Sport

Grande Ranieri! Hier gibt's die Champagner-Dusche für den Trainer – und seine witzige Reaktion

08.05.16, 10:21 08.05.16, 10:48

Claudio Ranieri – ein so liebenswerter Mensch, den muss man einfach mögen. Das zeigt der Italiener auch an der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Everton. Man könnte meinen er sagt was in die Richtung: «I think, I need some dorma» (Ich glaube, ich muss brauche etwas Schlaf»), doch beim zweiten Hinhören wird klar: Der 64-Jährige spricht Andrea Bocellis Song «Nessun Dorma» an, das ihm sehr gefallen hat.

Claudio Ranieri an Pressekonferenzen – immer ein Highlight. YouTube/LCFC

Auf jeden Fall wird die PK dann eh grad von den Spielern unterbrochen. Christian Fuchs schüttet Champagner über seinen Coach. Dieser hat offensichtlich wenig Spass daran: «Morgen ist Training!», droht er. Fuchs stört's kaum, er stellt ihm den Rest der Flasche hin und verschwindet mit den Worten: «Für dich – Prost!». Ranieri scherzt «böse Jungs» und es wird ihm ein Taschentuch gereicht. «Danke», lacht er und ergänzt, «besser als nichts.» (fox)

So feiert Leicester den Sensationstitel mit dem Pokal

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Rüfenacht entschuldigt sich für «Behinderten»-Spruch: «Es tut mir wirklich leid»

SCB-Stürmer Thomas Rüfenacht liess sich am Samstag bei der 4:5-Niederlage nach Penaltyschiessen in Lugano trotz ständigen Provokationen nicht aus der Ruhe bringen. Obwohl von mehreren Faustschlägen getroffen, wehrte er sich nicht. Erst nach dem Spiel gab der zweifache Schweizer Meister zurück – und zwar verbal:

Walker als «behindert» zu bezeichnen war allerdings mehr als unglücklich und sorgte für heftige Reaktionen. Dass das falsch war, hat mittlerweile auch Rüfenacht eingesehen. Heute …

Artikel lesen