Sport

Wie in der S12 zur Rushour: Die Strafbank der Pittsburgh Penguins heute Nacht

16.03.15, 17:00 16.03.15, 17:13

Dichtestress: Für Pendler der S12 zwischen Winterthur und Zürich HB Alltag. Auch die Flausen in Kim Jong-uns Kopf können ein Lied davon singen. In der Nacht auf heute müssen nun auch die Pittsburgh Penguins damit Erfahrung machen. 

Zu Beginn des zweiten Drittels schickt der Referee gleich fünf Spieler in die Kühlbox. Detroits Henrik Zetterberg erzielt in der darauffolgenden Überzahl – nein, keine 5-gegen-0-Situation, sondern eine doppelte Überzahl – natürlich prompt einen Treffer. Skurril übrigens auch, wie die Strafe gegen Kunitz zustande kommt: Angeblich soll er dem Unparteiischen den Puck ins Gesicht «gelobt» haben. (cma)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Schweizer Sportgeschichte! New Jersey zieht Nico Hischier an erster Stelle im NHL-Draft

Die New Jersey Devils haben Nico Hischier im NHL-Entry-Draft an erster Stelle gezogen. Der lange Zeit als Nummer Eins gehandelte Nolan Patrick landet als Nummer Zwei des Drafts bei den Philadelphia Flyers.

«Ich bin sprachlos, finde keine Worte. Es ist ein fantastisches Gefühl», sagte Hischier in einem ersten Statement. In der Organisation der Devils ist er nicht der einzige Schweizer, wurde doch Verteidiger Mirco Müller vor kurzem von den San Jose Sharks zu New Jersey getradet.

Der dreifache …

Artikel lesen