Sport

Buon natale! 4-mal Rot im einzigen Spiel der Serie B an Heiligabend

25.12.15, 10:19 25.12.15, 12:40

An Heiligabend ruht der Spielbetrieb in Europas Fussballligen – bloss im katholischen Süden Italiens findet eine Partie statt. In der Serie B muss Cagliari bei Salernitana ran, die Sarden gewinnen mit 2:0. Nach dem zweiten Treffer, der in der 86. Minute die Entscheidung ist, eskaliert die Begegnung. Torschütze Andres Tello provoziert die Heim-Fans, sieht dafür Rot. Gegenspieler Andrea Rossi fliegt, weil er Tello nach dem Jubel über den halben Platz verfolgt. Und kurz darauf dürfen sich auch Daniele Sciaudone (Salernitana) und Federico Melchiorri (Cagliari) früher als die anderen in Richtung Christbaum und Geschenkli machen. In der Kabine sollen sie übrigens alle gemeinsam Weihnachtslieder gesungen haben. (ram)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Ende Jahr ist Schluss für Andrea Pirlo – das Porträt eines Denkers 

Er ist der Mann, der ein Spiel dirigieren konnte wie Karajan eine Oper. Nur präziser. Nur schöner. Andrea Pirlo – der Pythagoras unter den Fussballern wird Ende Jahr zurücktreten. Ein Porträt zu einem Spieler, dem wir nachweinen dürfen, müssen und werden.

Es ist dieser eine Moment, wenn die grössten Stadien der Welt plötzlich verstummen, wenn das Millionenbusiness Fussball auf wenige Sekunden reduziert wird. Es ist dieser magische Moment, wenn Andrea Pirlo am Ball ist. Der 38-Jährige mit dem ausdruckslosen Gesicht und dem wuchernden Vollbart, er könnte ein Mosaik aus Chuck Norris und Jesus Christus sein. 

Andrea Pirlo ist ein Mann, der scheinbar ununterbrochen vor sich hin rechnet, die Räume und Winkel misst. Noch bevor der Ball an seinen …

Artikel lesen