Sport

Das sah schlimm aus

Yaya Touré schiesst ein kleines Mädchen ab – zum Glück hat die Story ein Happy End

10.11.14, 11:33

Der Papa der kleinen Chloe erlebt während dem Premier-League-Spiel zwischen den Queens Park Rangers und Manchester City eine Schrecksekunde. Die «Citizens» suchen nach dem frühen Rückstand den Ausgleich, als Yaya Touré aus gut 18 Metern abzieht. Der Ivorer trifft aber nicht ins Tor, sondern genau den Kopf der jungen Zuschauerin. 

Nicht nur die Fans im Stadion sind geschockt, auch das TV-Publikum ist es, als es sieht, wie es den Kopf der kleinen Chloe nach hinten schlägt. Nach der Partie kommt zum Glück die Entwarnung. Die Queens Park Rangers und Yaya Touré erkundigen sich beim Vater nach dem Zustand seines Töchterchens: Nichts Schlimmes passiert! Als kleinen Trost gibt's zwei signierte Trikots. (pre)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Bereits in der Vorbereitung ist klar: Das ist der beste Save der neuen NHL-Saison

Die NHL befindet sich erst in der Saisonvorbereitung. Dennoch zeigte Jon Gillies, Torhüter der Calgary Flames, bereits eine Parade, die ein heisser Anwärter auf den Titel «Save des Jahres» ist. Nach einem unglücklichen Abpraller von Flames-Verteidiger Brett Kulak behält der Keeper die Übersicht und schnappt sich die Scheibe dank einer sensationellen Reaktion hinter dem Rücken. 

Die Zuschauer waren derart begeistert, dass sie Gillies mit einer stehenden Ovation feierten. Unsere …

Artikel lesen