Sport

Goalie-flop im Lissabon-Derby

Dieses Ei wird er so schnell nicht vergessen – Benfica-Keeper Artur mit Total-Blackout 

01.09.14, 15:58 01.09.14, 18:40

Im proppenvollen Estadio da Luz herrscht gestern Abend dank Gaitans frühem Führungstreffer regelrechte Partystimmung unter den Benfica-Anhängern. Doch dann unterläuft Keeper Artur ein Fauxpas der ganz üblen Sorte. Nach einem harmlosen Rückpass scheint der Schlussmann der Heimmannschaft für kurze Zeit komplett die Orientierung zu verlieren. Statt den Ball aus dem Strafraum zu wuchten, knallt der 33-jährige Brasilianer die Kugel an den Rücken von Sporting-Mittelfeldmotor Carillo, von wo der Ball zu Islam Slimani springt. Der algerische WM-Fahrer muss nur noch seinen Kopf hinhalten und versorgt das Leder mühelos in den Maschen. Den Benfica-Fans bleibt das «Nossa, Nossa» abrupt im Hals stecken und zu allem Überdruss prangt auch noch der Schriftzug des Sponsors «Super Bock» auf Carillos Rücken – selten hat er so gut gepasst. Benfica Lissabon, bei dem der Schweizer Loris Benito nicht im Kader figuriert, kann das Missgeschick des Goalkeepers nicht mehr ausbügeln und muss sich mit dem 1:1 zufrieden geben. (cma)  video: youtube/Football Highlights & News

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die virtuelle Super League startet?

Immer mehr Schweizer Klubs nehmen eSportler unter Vertrag. Die Super League diskutiert eine virtuelle Meisterschaft, der Hauptsponsor zeigt starkes Interesse.

Die Menge tobt, die Spieler sitzen hoch konzentriert an ihren Controllern und der Kommentator beklagt schreiend den Fehlschuss. Was nach Fussballstadion tönt, spielt sich in einer kargen Halle in Madrid ab. Lichter schwenken durch den Raum, Musik wummert in die Ohren der Zuschauer, Augen kleben auf Bildschirmen, Dutzenden von Bildschirmen. Es geht um viel heute: London is calling, London ruft. Dort findet Ende August der Grand Final im Fussballsimulationsspiel FIFA 17 statt, der grosse Final …

Artikel lesen