Sport

«Fantastique!» Amiens macht Aufstieg in die Ligue 1 in der 96. Minute klar

20.05.17, 14:34 20.05.17, 15:08

Der Last-Minute-Treffer von Amiens. Video: streamable

Die spannendste Liga Europas hat einen würdigen Abschluss gefunden: Die Ligue 2 hat mit einem Paukenschlag-Finale geendet. Racing Strassburg und Amiens haben den direkten Durchmarsch aus der drittklassigen Nationale in die Ligue 1 geschafft. Insgesamt sechs Teams hatten vor der 38. und letzten Runde Chancen auf den Aufstieg gehabt.

Die Tabelle vor dem letzten Spieltag:

Amiens sorgte bei seinen Fans für einen Freudentaumel in extremis. Erst in der 96. Minute erzielte Emmanuel Bourgaud den 2:1-Siegtreffer in Reims und sorgte dafür, dass sich Amiens in letzter Sekunde auf Kosten von Troyes noch auf Platz 2 hievte.

Während Strassburg 1979 französischer Meister war und dreimal Cupsieger wurde, spielen die Nordfranzosen aus Amiens erstmals in ihrer 116-jährigen Geschichte in der höchsten französischen Liga. Das drittplatzierte Troyes muss eine Barrage gegen den drittletzten der Ligue 1 bestreiten. (pre/sda)

Das sind die Fussball-Meister in Europa 2017

Das ist der moderne Fussball

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Der Moment, in dem ich den allerletzten Glauben an den ehrlichen Fussball verlor

Dann macht doch eure Supermegagiga-Liga! Wie meine Liebe zur Champions League erlosch

Jetzt also auch in der Primera Division: Sevilla spielt als erstes spanisches Team ohne Spanier

Scheichs, Tormusik oder Wappenküsser – 16 Dinge, die schleunigst wieder aus dem Fussball verschwinden sollten

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Da schmerzt das Herz, es ist schon wieder Nati-Pause! Erlöst uns endlich von diesem Müll – in vier Stunden habe ich eine bessere Lösung entwickelt

Nach Robben auch noch diese erbärmliche Junioren-Schwalbe – es geht bachab mit dem Fussball 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
DendoRex, 19.12.2016
Watson ist für mich das Nr. 1 Newsportal und wird es auch bleiben. So weitermachen!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Inler nach Wechsel voller Selbstvertrauen: «Ich will in die Nati zurück»

Wenige Stunden nach seiner Unterschrift beim türkischen Spitzenklub Basaksehir FK sagt Gökhan Inler Bemerkenswertes: «Ich will in die Nationalmannschaft zurück, das Team fehlt mir.»

Inlers erste Wortmeldung seit seiner Ausladung aus dem Nationalteam im März vor der EM-Endrunde 2016 kommt überraschend, zeigt aber, dass der 33-jährige Ex-Captain der Schweizer Equipe 20 Monate nach seinem 89. und bisher letzten Länderspiel noch immer Ambitionen auf ein Comeback in der SFV-Auswahl hegt.

Nach dem Gewinn von zwei Meister-Trophäen mit Leicester und Besiktas, aber sehr geringen Einsatzzeiten (336 Minuten in zwei Liga-Jahren) hat der defensive Mittelfeldspieler am Bosporus einen …

Artikel lesen