Sport

WOW! Gelähmter Biker meistert den härtesten Downhill-Kurs der Welt

13.06.16, 09:48 13.06.16, 12:12

Der Brite Martyn Ashton ist mehrfacher Weltmeister im Bike Trial und seit einem schweren Sturz im Jahr 2003 von der Hüfte abwärts gelähmt. Er kann nie wieder laufen – aber das Biken hat er nicht aufgegeben. Der mittlerweile 42-jährige Ashton wagte sich mit einem speziell für ihn gebauten Bike (inklusive Motor) an die härteste Downhill-Strecke der Welt – den Fort William Track in Schottland.

Das Video beweist, wie souverän er die Strecke gemeistert hat – was für eine Geschichte! Die Idee zu diesem Abenteuer kam ihm, als er nach seinem Unfall sehr lange im Krankenbett liegen musste. Sein Motto: «Ich mag nicht über Dinge nachdenken, die ich nicht tun kann. Sondern ich denke darüber nach, was ich tun kann.» (jwe)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Auf den Spuren des Vaters: George Weahs Filius mit Hattrick an der U17-WM

Der Liberianer George Weah gilt als wohl grösster Fussballer Afrikas aller Zeiten. Er wurde 1995 nicht nur Torschützenkönig in der Champions League und zu Europas Fussballer des Jahres, sondern auch zum Weltfussballer gewählt. Jetzt, über 20 Jahre nach seiner besten Zeit, sorgt der Name Weah wieder für internationale Schlagzeilen. Es handelt sich um Timothy Weah, den Sohn des grossen George.

Während der U17-WM in Indien bewies der für die USA spielende Timothy Weah seine Torjäger-DNA. Im …

Artikel lesen