Sport

Böse Worte und ein paar Spritzer Wasser gegen die Sedin-Zwillinge – schon geht's rund ...

12.01.16, 13:40 13.01.16, 06:55

Mit einem 3:2-Overtime-Sieg haben die Vancouver Canucks gestern Abend die seit 12 Spielen andauernde Siegesserie der Florida Panthers beendet. Daniel Sedin erzielt in der Verlängerung den Treffer zum Sieg – kurz danach geht's rund in der Rogers Arena.

Canucks-Stürmer Derek Dorsett fährt, noch während seine Teamkollegen jubeln, schnurstracks zur Panthers-Bank und knöpft sich dort Ersatzkeeper Al Montoya vor. Die kleine Rangelei artet sofort in einer wilden Massenkeilerei aus, die erst durch die Schiedsrichter gestoppt werden kann. 

Was der Auslöser der Schlägerei war, ist nicht ganz klar. Offenbar wurden die Sedin-Zwillinge von Montoya und Verteidiger Alex Petrovic verbal provoziert und mit Wasser bespritzt. Teamkollege Dorsett rächte sich dann für seine Topskorer. (pre)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Von Hoffnungsträgern, Rückkehrern und Ergänzungsspielern – die Schweizer in der NHL

Heute Nacht beginnt die NHL-Saison. Mit dabei sind auch zwölf Schweizer, die ihrem Team zum Erfolg verhelfen wollen. Die Ausgangslagen sind allerdings sehr unterschiedlich. 

In Nashville will das Schweizer Trio um Neo-Captain Roman Josi den nächsten Schritt machen. Nachdem Josi, Kevin Fiala und Yannick  Weber sich mit den Predators vergangene Saison erst im Stanley-Cup-Finale geschlagen geben mussten, soll es diese Saison noch weiter gehen.

Neben dem Trio in Nashville figurieren zum Saisonstart neun weitere Schweizer Feldspieler in den NHL-Kaderlisten. Besonders im Brennpunkt steht Nico Hischier, der im Juni von den New Jersey Devils als Nummer 1 gedraftet …

Artikel lesen