Sport

Serie A, 3. Runde

Inter – Milan 1:0 (0:0)

Lazio – Udinese 2:0 (0:0)

Verona – Torino 2:2 (0:0)

Empoli – Napoli 2:2 (2:1)

Palermo – Carpi 2:2 (1:1)

Sassuolo – Atalanta 2:2 (2:2)

Dank Fredy Guarín setzt sich Inter Mailand ohne Punktverlust an der Tabellenspitze fest.
Bild: EPA/ANSA

Ein Törchen reicht: Inter gewinnt das Mailänder Derby und startet erstmals seit 13 Jahren mit 3 Siegen in die Saison

Inter behält im Mailänder Derby dank eines Tores von Fredy Guarín die Oberhand und setzt sich mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze fest.

13.09.15, 23:02 14.09.15, 07:58

Das musst du gesehen haben

Fredy Guarín sorgt dafür, dass Inter Mailand weiterhin mit dem Punktemaximum an der Spitze marschiert. Der 29-jährige Kolumbianer entscheidet das Mailänder Derby via Linksschuss mit dem goldenen Tor des Abends. Drei Siege zum Saisonauftakt sind den «Nerazzurri» letztmals vor 13 Jahren gelungen.

Fredy Guarín markiert den Siegtreffer mit einem saftigen Flachschuss.
gif: dailymotion/funnyno1

Alessandro Matri sichert Lazio mit einem Doppelpack gegen Udinese den ersten Saisonsieg. Vor der Nati-Pause waren die Römer noch mit 0:4 gegen Chievo Verona untergegangen.

Allesandro Matris erster Streich ...
gif: dailymotion/Football Channel

... und der zweite folgt sogleich.
gif: dailymotion/football channel

Die Tabelle

Die Telegramme

Inter Mailand – Milan 1:0 (0:0)
77'581 Zuschauer
Tor: 58. Guarín 1:0.

Empoli – Napoli 2:2 (2:1)
9622 Zuschauer
Tore: 3. Saponara 1:0. 7. Insigne 1:1. 18. Pucciarelli 2:1. 50. Allan 2:2.

Lazio Rom – Udinese 2:0 (0:0)
25'000 Zuschauer
Tore: 64. Matri 1:0. 73. Matri 2:0
Bemerkung: Udinese ohne Widmer (verletzt).

Die 20 meistüberschätzten Fussballer aller Zeiten

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Ende Jahr ist Schluss für Andrea Pirlo – das Porträt eines Denkers 

Er ist der Mann, der ein Spiel dirigieren konnte wie Karajan eine Oper. Nur präziser. Nur schöner. Andrea Pirlo – der Pythagoras unter den Fussballern wird Ende Jahr zurücktreten. Ein Porträt zu einem Spieler, dem wir nachweinen dürfen, müssen und werden.

Es ist dieser eine Moment, wenn die grössten Stadien der Welt plötzlich verstummen, wenn das Millionenbusiness Fussball auf wenige Sekunden reduziert wird. Es ist dieser magische Moment, wenn Andrea Pirlo am Ball ist. Der 38-Jährige mit dem ausdruckslosen Gesicht und dem wuchernden Vollbart, er könnte ein Mosaik aus Chuck Norris und Jesus Christus sein. 

Andrea Pirlo ist ein Mann, der scheinbar ununterbrochen vor sich hin rechnet, die Räume und Winkel misst. Noch bevor der Ball an seinen …

Artikel lesen