Sport

34'135 Besucher

Eine spektakuläre Show, ein Schweizer Sieger und ein Zuschauerrekord bei freestyle.ch

28.09.14, 20:00 29.09.14, 04:59

Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen zelebrieren 34'135 Besucher die 20. Ausgabe von freestyle.ch Zürich. Nach spannenden Contests stehen die freestyle.champs 2014 fest: Snowboarder Sven Thorgren (Sd), Freeskier Luca Schuler (Sz), FMXer Clinton Moore (Aus) und Mountainbiker Tobi Wrobel (De). Mit Xavier Pasamonte (Sp) gewinnt zum ersten Mal ein Mountainbiker die legendäre Crossover Session.

Die Highlights der Finals. Video: Youtube/fresstyle.ch zürich

34‘135 Besucher feiern die 20. Ausgabe des Freestyle-Festivals auf der sonnigen Landiwiese. Seit dem Jahr 2010, als der Event zum ersten Mal im Zweitages-Format durchgeführt wurde, ist das die höchste Anzahl registrierter Zuschauer.

Die besten Sprünge der Crossover Session am Samstagabend. Video: Youtube/freestyle.ch zürich

Der 16-jährige Luca Schuler (Sz) beweist mit seinem Sieg des Titels freestyle.champ Freeski, dass sich der Schweizer Nachwuchs mehr als sehen lassen kann.

Bild: KEYSTONE

Bild: KEYSTONE

Bild: duckstance

Bild: duckstance

Bild: EPA/KEYSTONE

Bild: KEYSTONE

Bild: EPA/KEYSTONE

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Rückkehrer Joël Vermin: «Mein Ziel sind die Olympischen Spiele 2018»

Der schwach gestartete Lausanne HC besitzt grosses Potenzial, selbst der Meistertitel scheint in naher Zukunft möglich zu sein. Sinnbildlich für die Ambitionen ist der Transfer von Joël Vermin.

Joël Vermin spielte in den letzten drei Jahren in Nordamerika und bestritt 24 NHL-Partien für die Tampa Bay Lightning, davon 18 in der vergangenen Saison. Vorwiegend kam er jedoch in der AHL bei den Syracuse Crunch zum Einsatz, wo er in der vergangenen Spielzeit zu überzeugen wusste. In den Playoffs war er mit neun Treffern der zweitbeste Torschütze seines Teams, das erst im Final mit 2:4 Siegen an den Grand Rapids Griffins scheiterte. In der Qualifikation hatte er in 46 Partien 13 Tore und …

Artikel lesen