Sport

Bei Swiss Ski den Anschluss verpasst

Rothmund wechselt die Fronten und fährt neu für Liechtenstein

14.06.14, 10:26 14.06.14, 15:42
Jasmin Rothmund from Switzerland reacts during the women's downhill race at the FIS Alpine Skiing Junior World Championships in Crans-Montana, Switzerland, Tuesday, February 1, 2011. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)..

Jasmin Rothmund wird «Landsfrau» von Tina Weirather. Bild: KEYSTONE

Die Skirennfahrerin Jasmin Rothmund geht künftig nicht mehr für die Schweiz an den Start. Die 23-Jährige aus dem St. Galler Rheintal wird nach einem Nationenwechsel, der inzwischen von allen Gremien abgesegnet ist, für Liechtenstein Rennen bestreiten. Ihre Mutter stammt aus dem Fürstentum.

Rothmund hatte zuletzt bei Swiss-Ski nach diversen Verletzungen den Anschluss verpasst. Ihre erfolgreichste Saison hatte sie 2010/11 erlebt, als sie beim Slalom in Zagreb ihren bisher einzigen Weltcup-Einsatz absolvierte und darauf an den Junioren-Weltmeisterschaften in Crans-Montana Silber im Super-G holte. Im März 2013 wurde sie an den Elite-Schweizer-Meisterschaften in Davos Zweite im Slalom.

Rothmund könnte im liechtensteinischen Frauen-Ski-Team die Lücke schliessen, die durch den kürzlichen Rücktritt von Marina Nigg hinter Tina Weirather entstanden ist. (pre/si)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Tom Lüthi – reift ein mental zerbrechlicher Titan zum Champion?

So viel Zündstoff war im Schweizer Töffzirkus noch selten. Tom Lüthi (30) greift doch nach dem WM-Titel und bei Dominique Aegerter (26) ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis es zum Eklat kommt.

Haben wir am Sonntag beim GP von Tschechien, verdichtet auf ein paar Minuten, den ganzen WM-Verlauf gesehen? Spektakulär wäre es. WM-Leader Franco Morbidelli (22) ist auf trockener Piste unantastbar. Er hält den dritten Platz und wahrscheinlich hätte er in der Schlussphase noch um den Sieg mitgemischt. Seinen Rivalen Tom Lüthi (30) weiss er hinter sich im Mittelfeld (7.). Chancenlos auf den Sieg. Er kann den Vorsprung (34 Punkte) ausbauen, eine WM-Vorentscheidung kann fallen.

Dann kommt der …

Artikel lesen