Sport

13-jährige Bestmarke übertroffen

Kambundji stellt Schweizer Rekord über 100 m auf

14.06.14, 15:59 14.06.14, 17:01
Switzerland's Mujinga Kambundji competes in the women's 100 meters, during the AtletiCAGeneve athletics meeting - Swiss meeting, in Geneva, Switzerland, Saturday, June 14, 2014. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Bild: KEYSTONE

Mujinga Kambundji verbessert beim Swiss Meeting in Genf den Schweizer Rekord über 100 m. Mit 11,33 Sekunden blieb die Bernerin drei Tage vor ihrem 22. Geburtstag um eine Hundertstel unter der 13-jährigen Bestmarke von Mireille Donders – ebenfalls in Genf aufgestellt.

Damit unterstrich Kambundji ihre gemachten Fortschritte. Bereits bei den Schweizer Vereinsmeisterschaften der NLA Ende Mai in Winterthur hatte sie mit 11,43 eine persönliche Bestzeit (zuvor 11,50) erzielt. Nun steigerte sie sich bei einem Rückenwind von 1,1 m/s weiter. (si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Standvelofahren statt Eishockey spielen – ein Treffen mit Streit 12 Jahre nach dem Debüt

Zwölf Jahre sind vergangen seit dem letzten Smalltalk mit Mark Streit im Madison Square Garden zu New York. Eine Begegnung mit dem «grossen alten Mann» unseres Hockeys.

Ein bisschen Nostalgie. Ein bisschen Wehmut. Vor zwölf Jahren war ich im Oktober 2005 in New York. Mark Streit, der grosse Star der ZSC Lions, Captain und Leitwolf der Nationalmannschaft, versucht bei den Montréal Canadiens als erster helvetischer Feldspieler in der NHL einen Stammplatz zu erkämpfen.

Bei der ersten Partie in Boston wurde er nicht eingesetzt. Und jetzt darf er auch in New York gegen die Rangers nicht spielen. Wir haben damals ein Interview gemacht. Es lohnt sich durchaus, noch …

Artikel lesen