Sport

Fliegende Bengalos und herausgerissene Stühle: 148. Belgrader Derby artet komplett aus

26.04.15, 13:35

Beim 148. Belgrader Derby zwischen Roter Stern und Partizan ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. 35 verletzte Polizisten sowie 41 Festnahmen lautet die traurige Bilanz nach dem 0:0 vom Samstag.

video: youtube/Yong Lesia

Die Partie hatte bereits mit 45 Minuten Verspätung begonnen, nachdem Anhänger von Roter Stern die Polizei mit herausgerissenen Sitzen und Feuerwerkskörpern attackiert hatten. Auch in die zweite Halbzeit konnte nicht rechtzeitig angepfiffen werden.

Einige Hooligans hatten sogar versucht, in einem mit Felsbrocken und Ziegeln gefüllten Kleinbus zum Stadion zu gelangen, waren aber bei einer Polizeikontrolle abgefangen worden. In der Tabelle hat Roter Stern fünf Punkte Rückstand auf Leader Partizan. (pre/si)

Schwere Ausschreitungen beim 148. Belgrader Derby

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die virtuelle Super League startet?

Immer mehr Schweizer Klubs nehmen eSportler unter Vertrag. Die Super League diskutiert eine virtuelle Meisterschaft, der Hauptsponsor zeigt starkes Interesse.

Die Menge tobt, die Spieler sitzen hoch konzentriert an ihren Controllern und der Kommentator beklagt schreiend den Fehlschuss. Was nach Fussballstadion tönt, spielt sich in einer kargen Halle in Madrid ab. Lichter schwenken durch den Raum, Musik wummert in die Ohren der Zuschauer, Augen kleben auf Bildschirmen, Dutzenden von Bildschirmen. Es geht um viel heute: London is calling, London ruft. Dort findet Ende August der Grand Final im Fussballsimulationsspiel FIFA 17 statt, der grosse Final …

Artikel lesen