Sport

Premier League, 7. Runde

Dritter Saisonsieg: Liverpool rehabilitiert sich für die Pleite in Basel

04.10.14, 18:27 05.10.14, 09:37

Drei Tage nach dem 0:1 in der Champions League in Basel kehrt Liverpool in der Meisterschaft wieder auf die Erfolgsspur zurück. Gegen West Bromwich Albion gewinnen die Reds 2:1.

Adam Lallana hatte die Liverpooler in der 45. Minute in Führung gebracht. Nach dem Wechsel glich Saido Berahino per Foulpenalty aus (56.). Den Siegtreffer erzielte Jordan Henderson (61.), der bereits den ersten Treffer vorbereitet hatte. Liverpools Stürmerstar Mario Balotelli wurde erst in der 64. Minute eingewechselt.

Das 1:0 durch Adam Lallana. Gif: dailymotion

Der Siegtreffer von Henderson. Gif: dailymotion

Meister Manchester City hat sich dank einem 2:0-Sieg bei Aston Villa auf Platz 2 vorgearbeitet. Yaya Toure (82.) und Sergio Agüero (88.) erzielten die Tore für den Titelverteidiger. Philippe Senderos spielte bei Villa durch und war bei beiden Gegentreffer schuldlos. Die «Citzens» liegen zwei Punkte hinter Leader Chelsea, das am Sonntag den FC Arsenal zum Londoner Derby erwartet. 

Yaya Touré trifft nach herrlicher Einzelleistung zum 1:0. Gif: Youtube/Football events

Die Überraschungsteams aus Leicester und Swansea mussten dagegen einen Rückschlag hinnehmen. Beide Klubs kamen nämlich nicht über ein Remis hinaus: Die Schwäne spielten zu Hause gegen das Kellerkind Newcastle United. 2:2 endete auch die Partie zwischen Leicester und Burnley. (pre/si)

Premier League, 7. Runde

Liverpool – West Bromwich 2:1

Swansea – Newcastle 2:2

Leicester – Burnley 2:2

Sunderland – Stoke 3:1

Hull – Crystal Palace 2:0

Aston Villa – Man City 0:2

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Wie sahen die denn aus? Die ersten Websites unserer Fussball- und Eishockeyklubs

Als das Internet Ende der 90er-Jahre langsam aber sicher die Welt erobert, sind dort auch Schweizer Sportklubs früh vertreten. Ein nostalgischer Blick zurück, wie das damals aussah und was angeboten wurde.

1996 waren die Zürcher schon im Internet vertreten. So sah das damals aus:

1997 war der FCB noch nicht der Serienmeister von heute und Pyro war nicht verpönt. So sah die Einstiegsseite aus:

FCB-Präsident René C. Jäggi erkannte die Wichtigkeit des Internets und der Kommunikation mit den Fans schon früh:

Der FCZ ist im Dezember 1996 im Hoch: Er hat sich für die Finalrunde qualifiziert. Wir feiern mit den Zürchern und rufen ebenfalls «Hura!»

1996 werben unter anderem die Swissair und Radio Z auf der …

Artikel lesen