Sport

Primera Division, 7. Runde

Messi und Neymar schiessen Barça zum Sieg – Goalie Bravo knackt Uralt-Rekord

04.10.14, 18:40 05.10.14, 09:35

Der FC Barcelona tut sich auswärts bei Rayo Vallecano zunächst schwer, gewinnt aber trotzdem locker 2:0. Erst in der 35. Minute fällt die Führung für die «Blaugrana». Lionel Messi lobbt den Ball nach einem langen Zuspiel von Gerard Piqué über Rayo-Goalie Toño. Es ist der sechste Saisontreffer des Zauberflohs.

Messis Lob zum 1:0 für Barça. gif: dailymotion

Bei einem Tor mehr steht der andere Barça-Superstar: Neymar trifft nur eine Minute nach Messi nach toller Vorarbeit von Munir flach in die linke untere Torecke zum 2:0. Barça spielt nach der Pause gross auf, doch die hochkarätigen Chancen werden trotz zwei Platzverweisen für den Aussenseiter teils fahrlässig ausgelassen.

Neymar schliesst trocken ab. gif: dailymotion

Dank dem 2:0-Sieg bleibt Barcelona an der Tabellenspitze. Der erste Verfolger Valencia hat allerdings nur drei Punkte Rückstand.

Barça-Keeper Claudio Bravo sorgt zudem für einen Startrekord. Der chilenische Schlussmann ist seit inzwischen 630 Minuten ohne Gegentreffer und hat damit die Marke von Pedro Maria Artola, der seinen Kasten zu Beginn der Spielzeit 1977/78 insgesamt 560 Minuten lang sauber gehalten hatte, überboten.

Das fatale Eigentor von Miranda. Gif: Youtube/FootballHighlights 2014

Der FC Valencia gewinnt das Spitzenspiel der 7. Runde in der Primera Division gegen den bisher noch ungeschlagenen Titelverteidiger Atlético Madrid 3:1. Valencia legte im Mestalla-Stadion überfallartig los und lag nach weniger als einer Viertelstunde bereits 3:0 vorne.

Ein Eigentor von Miranda (6.) und Treffer von Gomes (7.) und Otamendi (13.) sorgten für die komfortable Führung der Gastgeber. Atleticos von einem Nasenbeinbruch wiedergenesener Stürmer Mandzukic (29.) verkürzte zum 1:3, das auch schon den Endstand bedeutete, denn nach Wiederbeginn flaute die anfangs furiose Partie deutlich ab. (pre)

Primera Division, 7. Runde

Valencia – Atletico 3:1 (3:0)

Vallecano – Barcelona 0:2 (0:2)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Heute wird der Barrage-Gegner der Nati auf dem Weg zur WM bekannt

Heute Nachmittag klärt sich in Zürich, gegen wen sich das Schweizer Nationalteam Mitte November in zwei Spielen durchsetzen muss, um sich über die Playoff-Zusatzschlaufe das Ticket für die WM-Endrunde im kommenden Jahr in Russland zu sichern. Das Heimspiel steigt in Basel.

Die Playoff-Paarungen der europäischen WM-Qualifikation werden ab 14 Uhr in einem rund 30-minütigen Prozedere (im watson-Liveticker) am FIFA-Hauptsitz auf dem Sonnenberg in Zürich ausgelost. Die besten acht zweitplatzierten Teams der neun Qualifikationsgruppen, darunter die Schweiz, kämpfen um die vier verbleibenden Tickets für die Endrunde im kommenden Jahr in Russland. Die Hinspiele werden zwischen dem 9. und 11. November ausgetragen, die Rückspiele zwischen dem 12. und 14. November.

Die …

Artikel lesen