Sport

Zuschauer nicht auf ihren Plätzen

Uefa büsst Red Bull Salzburg mit 15'000 Euro

28.03.14, 16:52
Salzburger Fans im UEFA Europa League Achtelfinal-Rueckspiel zwischen Red Bull Salzburg und dem FC Basel, am Donnerstag, 20. Maerz 2014, in der Red Bull Arena in Salzburg. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Bild: Keystone

Die Uefa hat den österreichischen Meister Red Bull Salzburg mit einer Busse von 15'000 Euro bestraft. Grund dafür ist, dass im Achtelfinal-Heimspiel in der Europa League gegen Basel (1:2) im Salzburger Fansektor die Zuschauer auf den Treppen gestanden und nicht auf ihren Plätzen gesessen sind.

Mit den Ausschreitungen der Basel-Fans in diesem Match stehe die Sanktion gegen die Salzburger nicht in Zusammenhang. Der Schweizer Meister war am Mittwoch für das Verhalten seiner Fans von der Uefa mit einem Geisterspiel im laufenden Wettbewerb gegen Valencia und einer Busse von 100'000 Euro belegt worden. (si)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die virtuelle Super League startet?

Immer mehr Schweizer Klubs nehmen eSportler unter Vertrag. Die Super League diskutiert eine virtuelle Meisterschaft, der Hauptsponsor zeigt starkes Interesse.

Die Menge tobt, die Spieler sitzen hoch konzentriert an ihren Controllern und der Kommentator beklagt schreiend den Fehlschuss. Was nach Fussballstadion tönt, spielt sich in einer kargen Halle in Madrid ab. Lichter schwenken durch den Raum, Musik wummert in die Ohren der Zuschauer, Augen kleben auf Bildschirmen, Dutzenden von Bildschirmen. Es geht um viel heute: London is calling, London ruft. Dort findet Ende August der Grand Final im Fussballsimulationsspiel FIFA 17 statt, der grosse Final …

Artikel lesen