Sport

Die wichtigsten Transfers des Sommers 2017

Fix: Chicharito unterschreibt bei West Ham +++ Everton bietet 45 Millionen für Sigurdsson

25.07.17, 07:15

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! 

So einfach geht's:
1. watson-App öffnen.
2. Auf das Menü (die 3 farbigen Streiche rechts oben) klicken.
3. Unten Push-Einstellungen antippen.
4. Den Schieber beim gewünschten Push auf «Ein» stellen. Fertig!

Die Transferfenster

Deutschland: bis 31. August, 18 Uhr
Italien: bis 31. August, 23 Uhr
Spanien: bis 31. August, 23.59 Uhr
Frankreich: bis 31. August, 23.59 Uhr
England: bis 31. August, 23.59 Uhr
Schweiz: bis 31. August, 23.59 Uhr

++ Der Transferticker ++

Fix: Chicharito unterschreibt bei West Ham

Der Transfer ist definitiv: Chicharito hat bei West Ham United den Medizintest bestanden und einen Vertrag über drei Jahre unterschrieben. Mit einem Jahresgehalt von über 8 Millionen Euro wird er zum bestbezahlten Spieler bei den Hammers. (abu)

Everton bietet 45 Millionen für Sigurdsson

Bild: AP/PA

Everton will Gylfi Sigurdsson von Swansea um jeden Preis verpflichten. Nachdem der Klub aus Liverpool bereits mehrmals abgeblitzt ist, haben sie ihr Angebot für den Isländer auf 45 Millionen Euro plus Bonuszahlungen in Höhe von 5,5 Millionen Euro erhöht. Der offensive Mittelfeldspieler Sigurdsson gilt als Wunschtransfer von Trainer Ronald Koeman. (abu)

Manchester City schnappt sich auch Mendy

Manchester City rüstet weiter auf und verpflichtete vom französischen Meister Monaco mit einem Fünfjahresvertrag den französischen Internationalen Benjamin Mendy. Die Ablösesumme für den 23-jährigen Linksverteidiger soll rund 58 Millionen Euro betragen. So viel Geld ist für einen Abwehrspieler noch nie ausgegeben worden. Mendy hatte im Sommer vor einem Jahr für 13 Millionen Euro von Marseille zu den Monegassen gewechselt.

Nach Goalie Ederson (30 Mio.) und den beiden Rechtsverteidigern Kyle Walker (51 Mio.) und Danilo (30 Mio.) ist Mendy bereits der vierte kostspielige Neuzugang in den Abwehrreihen der Citizens. (zap/sda)

Araz wechselt in die Türkei

Der frühere Schweizer Junioren-Internationale Musa Araz (23) verlässt Lausanne-Sport und wechselt in die Türkei zu Konyaspor. Nach Stationen in Le Mont und Winterthur absolvierte der beim FC Basel ausgebildete Mittelfeldspieler in der vergangenen Saison 23 Spiele für die Waadtländer in der Super League und erzielte dabei ein Tor. (zap/sda)

West Ham rüstet weiter auf

Marko Arnautovic wechselt von Xherdan Shaqiris Stoke City zu West Ham United. Die Ablöse beträgt rund 28 Millionen Euro, damit ist Arnautovic der teuerste österreichische Fussballer der Geschichte. Für West Ham ist es nach Joe Hart und Pablo Zabaleta bereits der dritte namhafte Neuzugang.  Zudem ist Chicharito praktisch fix, er soll noch diese Woche den Medizincheck absolvieren. (zap)

Pique beruhigt die Barça-Fans: Neymar bleibt

Die Gerüchte um einen Neymar-Wechsel zu Paris Saint-Germain reissen nicht ab. Nun meldet sich Barcelona-Verteidiger Gerard Pique mit einem Foto, welches ihn zusammen mit dem brasilianischen Superstar zeigt. Die Bild-Unterschrift ist klar und deutlich: «Neymar bleibt.» (zap)

BVB-Sportchef Zorc: Aubameyang nicht nach China

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc weist Gerüchte über einen bevorstehenden Wechsel von Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang zum chinesischen Klub Tianjin Quanjin ein weiteres Mal mit Nachdruck zurück: «Es gibt keine Gespräche. Es gibt keine Verhandlungen. Es gibt nicht einmal Anzeichen dafür», sagte Zorc dem «kicker».

Das Thema hielt sich trotz Dementi lange weiter in den Medien. «Damit wird der Fan in die Irre geführt, da kann man sich nur noch an den Kopf fassen», so Zorc. (zap)

Bild: AP/dpa

Danilo als Kolarov-Ersatz zu Manchester City

Manchester City verpflichtete von Real Madrid den Brasilianer Danilo. Der 26-jährige Aussenverteidiger unterschrieb beim Team von Pep Guardiola einen Fünfjahresvertrag. Die Ablösesumme soll britischen Medienberichten zufolge knapp 30 Millionen Euro betragen.

Bild: AP/AP

Verlassen wird Manchester hingegen der serbische Internationale Aleksandar Kolarov. Der polyvalent einsetzbare Kolarov kehrt nach sieben Jahren bei den Citizens nach Italien zurück, wo er bei der AS Roma einen Vertrag bis 2020 unterzeichnete. Für den Serben ist es eine Rückkehr nach Rom: Bereits von 2007 bis 2010 spielte er für Romas Stadtrivale Lazio. Mit Manchester City wurde er zweimal englischer Meister und einmal FA-Cup-Sieger. (abu/sda)

GC holt Ex-HSV-Spieler Nabil Bahoui

Die Grasshoppers haben sich einen Tag vor dem ersten Meisterschaftsspiel gegen den FC Zürich nochmals verstärkt. Von Bundesligist Hamburger SV wechselt der schwedische Offensivspieler Nabil Bahoui mit einem Dreijahresvertrag zu GC. Erstmals spielberechtigt ist der Neuzuzug am kommenden Samstag gegen die Young Boys.

Bild: EPA/DPA

Für den HSV bestritt der achtfache Internationale seit März 2016 sieben Bundesliga-Einsätze. In der Schlussphase der letzten Saison wurde er von Trainer Markus Gisdol zusammen mit Johan Djourou und Ashton Götz aus der Trainingsgruppe ausgeschlossen. (abu/sda)

Verlässt Neymar Barcelona doch?

Es kehrt keine Ruhe ein um die Person von Barcelona-Stürmer Neymar. Wie «SkySports» berichtet, schätzen «Quellen, die dem Spieler nahe stehen» die Chance, dass der Brasilianer Barcelona diesen Sommer verlässt auf 90 Prozent. 

Bild: EPA/EPA

Paris Saint-Germain soll derzeit der einzige Verein sein, der bereit sei, die unglaubliche Ablösesumme von 222 Millionen Euro zu zahlen.

Manchester United will Chelseas Matic

Bild: AP/AP

Manchester United gibt sich zuversichtlich, was die Verpflichtung von Chelseas Nemanja Matic betrifft. Wie der «Guardian» berichtet, soll der Abschluss des Kaufgeschäfts kurz bevorstehen. Der defensive Mittelfeldspieler soll anstelle von Tottenhams Eric Dier zu den «Red Devils» stossen. 

Basel leiht Kuzmanovic erneut an Malaga aus

Schweizer Meister Basel leiht Mittelfeldspieler Zdravko Kuzmanovic (28) per sofort für eine weitere Saison zu Malaga aus.Der schweizerisch-serbische Doppelbürger war bereits vor einem Jahr auf Leihbasis zum spanischen Erstligisten gewechselt. Nach vier Einsätzen für die Andalusier fiel Kuzmanovic bis zum Ende der vergangenen Saison verletzungsbedingt aus. (abu/sda)

Affolter wechselt in die USA

François Affolter (26) hat einen neuen Klub gefunden. Der beim Super-League-Klub Luzern nicht mehr erwünschte Innenverteidiger wechselt in die amerikanische Major League Soccer zu San Jose Earthquakes. Der fünffache Schweizer Internationale wird beim kalifornischen MLS-Team Teamkollegen von Jahmir Hyka, mit dem er zuletzt bereits in Luzern gespielt hatte. (wst/sda)

Der beim FC Luzern nicht mehr erwünschte Verteidiger François Affolter heuert in der MLS bei den San Jose Earthquakes an. Bild: KEYSTONE

Kurt Zouma zu Stoke City

Der französische Nationalverteidiger Kurt Zouma hat seinen Vertrag bei Chelsea mit einer Gültigkeit bis Mitte 2023 verlängert. Die kommende Saison wird der 22-Jährige jedoch auf Leihbasis für Stoke City absolvieren, bei dem weiterhin auch Xherdan Shaqiri unter Vertrag steht. (fox/sda)

Wer zahlt 190 Millionen für Mbappé?

Kylian Mbappé hat ein Preisschild erhalten. Wie die «Marca» berichtet, stehen dort schwindelerregende 190 Millionen Euro. Ein Wechsel ist trotzdem nicht ausgeschlossen. Manchester City könnte bereit sein rund 150 Millionen zu bezahlen, wie Vater Wilfried kürzlich verlauten liess. Man kann sich ja noch annähern. (fox)

Bild: EPA/KEYSTONE

Arnautovic auf dem Weg nach London

Der BMX-Sturm bei Stoke City fällt weiter auseinander. Marko Arnautovic steht unmittelbar vor dem Wechsel zu West Ham. Der österreichische Nationalspieler postete auf Instagram selbst ein Bild, das ihn auf dem Weg nach London zeigt. Das Bild ist mittlerweile wieder gelöscht. Arnautovic soll für 28 Millionen Euro wechseln. (fox)

Bernardeschi zu Juventus

Juventus Turin vermeldet einen weiteren namhaften Zuzug. Italiens Serien- und Rekordmeister hat von Liga-Konkurrent Fiorentina den italienischen Internationalen Federico Bernardeschi (23) engagiert. Die Ablösesumme für den Stürmer, der einen für fünf Jahre gültigen Vertrag erhalten wird, soll 40 Millionen Euro betragen. (ram/sda)

Bild: EPA/ANSA

Rappi holt Mustafi

Rapperswil-Jona, der Aufsteiger in die Challenge League, vermeldet einen prominenten Zuzug. Die St.Galler unterzeichneten mit dem Stürmer Orhan Mustafi (27) einen Einjahresvertrag.

Er absolvierte 54 Spiele in der Super League und 48 in der Challenge League für Zürich, Basel, Aarau, die Grasshoppers, Wil, Lugano und Le Mont. Im Ausland stand Mustafi bei Arminia Bielefeld (12 Spiele in der 2. Bundesliga), in der schottischen Premier League bei Ross County und zuletzt in Hong Kong bei Kitchee SC unter Vertrag. (ram/sda)

Schär zu «Superdepor»

Der 29-fache Schweizer Nationalspieler Fabian Schär wechselt von Bundesligist Hoffenheim in die spanische Liga. Der Innenverteidiger wird mit Deportivo La Coruña einen Vertrag bis 2021 unterschreiben. Noch ausstehend ist der Medizin-Check des 25-jährigen Innenverteidigers in der galicischen Hafenstadt.

Aus sportlicher Sicht macht der Wechsel in die spanische Liga durchaus Sinn. Bei Hoffenheim hat Schär nach einem guten ersten Jahr in der zweiten Saison unter Julian Nagelsmann nur sieben Mal gespielt: sechs Einsätze in der Bundesliga, einen im Cup. Zuletzt stand er Ende Januar beim 1:2 in Leipzig auf dem Platz. (ram/sda)

Bild: KEYSTONE

Frankfurt holt Willems

Eintracht Frankfurt verstärkt sein Kader mit dem niederländischen Internationalen Jetro Willems (23) vom PSV Eindhoven. Der Linksverteidiger, der einen Vierjahresvertrag unterzeichnet hat, wird damit Teamkollege von Gelson Fernandes. (ram/sda)

Bild: AP/AP

Neuer Verteidiger für Lugano

Der FC Lugano verstärkt seine Defensive mit Guy Eloge Koffi Yao. Der 21-jährige Verteidiger von der Elfenbeinküste absolvierte vor zwei Jahren 30 Spiele in Italiens Serie B und war massgeblich am Aufstieg von Crotone beteiligt. In der vergangenen Saison versuchte sich Yao erfolglos bei Inter Mailand durchzusetzen. (ram/sda)

Zidane schwärmt von Mbappé – gibt's das Mega-Angebot?

Real-Trainer Zinedine Zidane hat seinen Landsmann Kylian Mbappé öffentlich gelobt: «Mbappe ist sehr gut. Er ist mit 18 Jahren noch ein Talent und hat Charakter», so der Franzose über seinen Landsmann. Der Youngster steht auf der Einkaufsliste von Real Madrid ganz oben. «Goal.com» berichtet sogar, dass die Königlichen bereit seien, eine neue Rekordablöse zu bezahlen. Derzeit stellt sich Monaco quer, aber wie lange noch? (zap)

Bild: EPA/KEYSTONE

Barça bietet 80 Millionen für Coutinho

Der FC Barcelona bietet angeblich 80 Millionen Euro für Liverpool-Star Philippe Coutinho. Wie die «Dailymail» schreibt, sei dies für die Engländer aber zu wenig und das Angebot sei abgelehnt worden. Liverpool hat den Vertrag mit Coutinho erst letztes Jahr bis 2022 verlängert. Bei Barcelona soll Coutinho früher oder später den 33-jährigen Andrés Iniesta ersetzen. (zap)

Bild: AP/AP

Holt Juve Mats Hummels als Bonucci-Ersatz?

Gemäss «Tuttomercatoweb» will Juventus Turin als Ersatz für Leonardo Bonucci den Bayern-Verteidiger Mats Hummels verpflichten. Der 28-jährige Hummels hat bei den Bayern allerdings einen Vertrag bis 2021. Kaum vorstellbar, dass die Münchner einen ihrer Stamm-Innenverteidiger abgeben – falls ja, dürfte es für die «Bianconeri» zu einer ganz teuren Sache werden. (zap)

Bild: AP/AP

Die Entwicklung der Rekordtransfers im Fussball

«Chicharito» wechselt von Leverkusen zu West Ham United

Javier «Chicharito» Hernandez wechselt von Bayer Leverkusen zu West Ham United. Der Mexikaner unterschrieb beim Premier-League-Klub aus London einen Vertrag. Dem Vernehmen nach soll die Ablösesumme für den 29-jährigen Stürmer rund 17 Millionen Euro betragen.

Der einstige Profi von Manchester United hatte nach einer einjährigen Ausleihe an Real Madrid vor zwei Jahren für rund zwölf Millionen Euro zu Bayer Leverkusen gewechselt. Während seiner zwei Meisterschaften in Deutschland erzielte er in 76 Pflichtspielen 39 Tore. (abu/sda)

Lekaj zurück zum FC Wil

Bild: KEYSTONE

Der Verteidiger Granit Lekaj kehrt nach zwei Saisons bei Schaffhausen innerhalb der Challenge League zum FC Wil zurück. Der 27-Jährige bestritt bereits die gesamte Vorbereitung bei den St. Gallern und unterschrieb einen Vertrag bis im nächsten Sommer. (abu/sda)

FC Basel verpflichtet Dimitri Oberlin

Der FC Basel verpflichtet per sofort leihweise bis Ende Saison 2017/2018 den Stürmer Dimitri Oberlin von Red Bull Salzburg. Der 19-jährige Schweizer Nachwuchs-Internationale mit kamerunischen Wurzeln hat in der vergangenen Saison für den SC Rheindorf Altach und für Red Bull Salzburg in der österreichischen Bundesliga in 25 Spielen 10 Tore erzielt. (zap)

Zieht Alexis Sanchez nun doch weiter?

Obwohl Arsenal-Trainer Wenger deutlich sagte, dass Alexis Sanchez nicht wechseln wird, ist ein Transfer – zumindest für die Medien – noch nicht ausgeschlossen. Der «Daily Telegraph» schreibt, dass der Chilene bei Paris Saint-Germain unterschreiben wird. Dies könnte auch für Arsenal interessant sein, weil der Stürmer nicht zu einem Liga-Konkurrenten wie Manchester City wechselt und man vor dem Vertragsende 2018 noch eine hohe Ablösesumme generieren könnte. (zap)

Bild: AP/AP

Chicharito zu den «Hammers»?

Hat sich der mexikanische Stürmer Javier Hernandez alias Chicharito mit West Ham United geeinigt? Die spanische Sportzeitung «Marca» glaubt dies zu wissen. Demnach gehe es bloss noch um eine Einigung zwischen Bayern Leverkusen und dem Londoner Klub. West Ham sei bereit 15 Millionen Euro für den 29-jährigen zu bezahlen. (zap)

Bild: EPA/EPA

De Sciglio von Milan zu Juventus

Der 24-jährige italienische Nationalspieler Mattia De Sciglio wechselt von der AC Milan zu Juventus Turin. Die Ablöse beträgt 12 Millionen Euro. (zap)

Alvaro Morata für 80 Millionen Euro zu Chelsea

So viel wurde noch nie für einen spanischen Fussballer bezahlt: Der englische Meister Chelsea lässt sich die Verpflichtung von Real Madrids Edelreservisten Alvaro Morata 80 Millionen Euro kosten. An einem Transfer des spanischen Stürmers waren in den letzten Wochen auch Manchester United und die AC Milan interessiert (sda).

Bild: AP/AP

YB holt Challenge-League-Topskorer 

Die Berner Young Boys verpflichten den 24-jährigen Jean-Pierre Nsamé. Der Kameruner war letzte Saison Topskorer der Challenge League, für Servette erzielte er 23 Treffer. Der Stürmer unterschreibt bei YB einen Dreijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison. (cma)

Bild: KEYSTONE

Verliert Basel Goalie Vaclik?

Benfica Lissabon hat seine Fühler nach Tomas Vaclik ausgestreckt. Der FC Basel will seinen Goalie nicht ziehen lassen und verlangt angeblich mindestens zehn Millionen Franken Ablöse. (ram)

Thuns Geissmann zu Lausanne

Joël Geissmann wechselt nach nur einer Saison beim FC Thun zu Lausanne. Der 24-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb bei den Waadtländern einen Dreijahresvertrag. Geissmann absolvierte beim FC Thun in der letzten Saison 27 Super-League-Spiele und erzielte fünf Tore. (ram/sda)

Bild: KEYSTONE

Szczesny fix zu Juve

Der polnische Goalie Wojciech Szczesny ist definitiv ein Spieler von Juventus Turin. Er unterschrieb für vier Jahre. Zuletzt war Szczesny von Arsenal an die AS Roma ausgeliehen. (ram)

Vier Hopper leihweise in die Challenge League

Bild: GCZ

Der Grasshopper Club Zürich verleiht vier Spieler in die Challenge League. Mit Mateo Matic, Jean-Pierre Rhyner und Noah Loosli wechseln drei Spieler zum FC Schaffhausen. Sherko Gubari spielt die nächste Saison beim FC Vaduz.

PSG: Statt Neymar nun Alexis Sanchez?

Paris Saint-Germain lässt sich vom Dementi Barcelonas über einen Wechsel Neymars nicht aus der Fassung bringen. Stattdessen sind die Pariser schon hinter dem nächsten Stürmer her. Wie «SkySports» berichtet, steht der Chilene ganz oben auf der Wunschliste von PSG. Ob dieser Wechsel klappt ist allerdings ebenfalls fraglich. Arsène Wenger gab unlängst zu Protokoll, dass er Sanchez nicht verkaufen möchte.

Neuer Zweijahresvertrag für Conte

Bild: AP/AP

Trainer Antonio Conte hat mit dem FC Chelsea einen neuen Zweijahresvertrag unterzeichnet. Der Italiener hatte die Mannschaft im vergangenen Sommer nach einem enttäuschenden 10. Rang in der Vorsaison übernommen. Unter seiner Führung wurde das Team aus London mit sieben Punkten Vorsprung auf Tottenham Hotspur zum sechsten Mal englischer Meister. (abu/sda/dpa)

Danilo kurz vor Wechsel zu Manchester City?

Angeblich steht der brasilianische Verteidiger Danilo kurz vor einem Wechsel zu Manchester City. Pep Guardiola soll den 26-Jährigen bereits überzeugt haben, es fehlen nur noch die Formalitäten. Real Madrid soll bereit sein, Danilo für 30 bis 35 Millionen Euro ziehen zu lassen.

Barcelona dementiert Neymar-Gerüchte

Bild: EPA/EPA

Barcelonas Vizepräsident Jordi Mestre ist sich sicher, dass Neymar auch in der nächsten Saison im Trikot der Katalanen auftreten wird. An einer Pressekonferenz am Dienstag antwortete Mestre entschieden auf die Frage, ob der Brasilianer bei Barcelona bleibe: «Mit 200-prozentiger Sicherheit.» 

Piccinocchi definitiv zu Lugano

Bild: KEYSTONE

Lugano hat Mario Piccinocchi definitiv von Serie-B-Absteiger Vicenza Calcio übernommen. Der 22-jährige Mittelfeldspieler, der in der abgelaufenen Saison leihweise bei den Tessinern gespielt hatte, unterschrieb im Tessin einen Zweijahres-Vertrag. (sda)

Marko Arnautovic zu West Ham?

Bild: AP/PA

Gemäss «SkySports» steht Marko Arnautovic – Teamkollege Shaqiris bei Stoke City – kurz vor der Unterschrift beim Ligakonkurrenten West Ham United. Der 28-jährige Offensivspieler ist fest gewillt, Stoke den Rücken zu kehren und künftig bei den «Hammers» auf Torjagd zu gehen. Die «Potters» haben bereits zwei Angebote über 15 respektive 20 Millionen Pfund ausgeschlagen – scheinen nun jedoch bei einer 24-Millionen-Pfund-Offerte schwach geworden zu sein. (jsc)

Jallet zu Favres Nizza

Bild: AP/AP

Lucien Favre erhält einen neuen Aussenverteidiger. Der 14-fache französische Internationale Christophe Jallet wechselt von Lyon zu OGC Nice. Der 33-Jährige gewann in seiner Zeit bei Paris Saint-Germain 2013 und 2014 die Meisterschaft und 2010 den französischen Cup. (sda)

Lazio holt Liverpools Lucas Leiva 

Mittelfeldspieler Lucas Leiva verlässt Liverpool in Richtung Italien und unterschreibt bei Lazio Rom. Der brasilianische Internationale lief in den vergangenen 10 Jahren insgesamt 346 Mal im Trikot der «Reds» auf. (jsc)

ManCity leiht Joe Hart an West Ham aus

Der englische Nationalgoalie Joe Hart kehrt in die Premier League zurück. Der 30-Jährige wird von Manchester City an den Londoner Ligakonkurrenten West Ham United ausgeliehen. Bereits in der vergangenen Saison war Hart von Manchester City an den Serie-A-Verein Torino ausgeliehen worden. (jsc)

Winterthur verpflichtet Verteidiger Markaj

Bild: TI-PRESS

Denis Markaj (26) wechselt innerhalb der Challenge League vom FC Aarau zu Winterthur. Bei den Aargauern kam der Linksverteidiger in der abgelaufenen Saison auf 22 Einsätze. Auch in der Super League konnte der 26-Jährige bereits Erfahrungen sammeln. In der Saison 2015/16 absolvierte er mit dem FC Lugano 11 Spiele in der höchsten Spielklasse. (abu/sda)

Mittelfeldspieler Delley von Servette zu Lausanne

Bild: KEYSTONE

Der 28-jährige Mittelfeldspieler Marco Delley wechselt von Servette aus der Challenge League zu Lausanne-Sport in die Super League. Der Neuenburger erhält laut der Zeitung «Tribune de Genève» einen Vertrag für eine Saison mit Option. In der letzten Challenge-League-Saison brachte es Delley in 26 Spielen auf zwei Treffer und fünf Torvorlagen. (abu/sda)

Giovanni Sio (ex Basel und Sion) unterschreibt in Montpellier

Aubameyang bleibt in Dortmund

Das ewige Hin und Her um Pierre-Emerick Aubameyang scheint beendet zu sein. Gemäss dem «Kicker» wird der Bundesliga-Torschützenkönig bei Borussia Dortmund bleiben. Die interne Frist, welche der BVB seinem Stürmer gesetzt hatte, sei abgelaufen. Aubameyangs Vertrag läuft noch bis 2020. (ram)

Bild: EPA/EPA

Szczesny in Turin angekommen

Der Wechsel von Goalie Wojciech Szczesny zu Juventus Turin scheint so gut wie sicher zu sein. Der Pole, zuletzt von Arsenal von Roma ausgeliehen, ist beim Serienmeister als Stellvertreter von Nummer 1 Gigi Buffon vorgesehen. (ram)

Ex-Weltmeister schreibt sich auf LinkedIn selbst aus

Cristian Zaccardo wurde 2006 mit Italien Weltmeister. Nun ist der Verteidiger 35 Jahre alt und vereinslos. Dies versucht Zaccardo, der letzte Saison mit Vicenza Calcio aus der Serie B abstieg, zu ändern. Der 381-fache Serie-A-Spieler schreibt sich auf «LinkedIn» gleich selbst aus, versichtert, dass er noch zwei Jahre auf hohem Niveau spielen könne und listet seine Erfolge auf. (zap)

De Sciglio von Milan zu Juve – und alle freut's

Gemäss übereinstimmenden Medienberichten haben sich die AC Milan und Juventus Turin über den Wechsel von Rechtsverteidiger Mattia De Sciglio geeinigt. Der Italiener galt immer als grosses Talent, konnte dies bei den «Rossoneri» aber selten umsetzen, weshalb viele Milan-Fans nicht unglücklich sind über dessen Wechsel für 12 Millionen Euro. (zap)

Zahlt PSG die 200 Millionen für Neymar?

Unser Lieblings-Transferexperte Gianluca di Marzio hat wieder in seine Glaskugel geschaut. Dort sieht er, dass Paris Saint-Germain bereit ist, die festgeschriebene Ablösesumme für Neymar zu bezahlen. Der Brasilianer hat bei Barcelona einen Vertrag bis 2021 und eine gestaffelte Ausstiegsklausel. 

Demnach wäre der Stürmer in diesem Sommer für 200 Millionen Euro zu haben, ab kommender Saison kostet der Spass 222 Millionen und ab 2019 250 Millionen Euro. Neymar selbst könne sich einen Wechsel vorstellen, da er bei den Katalanen zu sehr im Schatten von Lionel Messi stehe. (zap)

Bild: AP/AP

Das sind die 37 teuersten Fussball-Transfers der Welt

04.07.1999: Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch der Rekorde – weil er drei Penaltys in einem Spiel verschiesst

07.10.1989: Der «Fall Klötzli» – vier Wettinger gehen auf den Schiri los, weil dieser Sekunden vor dem Ausgleich abpfeift

06.09.2003: Es gibt nur ein' Rudi Völler und der schenkt Weissbier-Waldi nach Deutschlands 0:0 auf Island so richtig ein

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und alle wissen, um welchen historischen Match es hier geht

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

27.01.1994: Beim seltsamsten Fussballspiel aller Zeiten muss ein Team plötzlich beide Tore verteidigen

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

12.09.1990: Der Goalie mit der Pudelmütze sorgt für die vielleicht grösste Sensation der Fussball-Geschichte

18.07.2008: Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

17.11.1993: Frankreich vergeigt in letzter Sekunde die WM-Quali und Sündenbock Ginola zieht gegen Trainer Houiller vor Gericht

14.06.2012: Die Iren haben gegen Spanien nicht den Hauch einer Chance, aber ihre Fans singen sich zum EM-Titel

14.11.2012: Zlatan Ibrahimovic schiesst gegen England nicht nur vier Tore, er trifft vor allem per Fallrückzieher aus 25 Metern

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

10.05.1930: Der Beginn einer wunderbaren Hassliebe – die 7 denkwürdigsten Länderspiele zwischen Deutschland und England

09.11.2014: Der FC Aarau wird weltbekannt – und das alles wegen einer genialen Fallrückzieher-Rettungsaktion 

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

22.02.2004: St.Gallens Kultfigur «Zelli» muss in der Not ins Tor und kratzt den Ball in «seiner» Ecke

28.10.1993: «Die Tragödie von Doha» oder wieso an der WM 2022 vielleicht doch alles gut wird

05.12.2004: Paulo Diogo gewinnt mit Servette im Abstiegskampf – und verliert dabei einen Finger

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weiterreicht, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

01.04.1998: Diese 76 Minuten TV-Geschichte mit Günther Jauch und Marcel Reif lassen jeden Aprilscherz alt aussehen

Als der «entführte» Raffael zum Fall für die Polizei wurde und als Strafe einen Znacht ausgeben musste

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

22.06.1986: Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

06.05.2001: Inter-Fans stehlen den Feinden von Atalanta einen Roller und werfen ihn im San Siro über eine Brüstung

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

07.09.2005: Nati-Goalie Zuberbühler kassiert auf Zypern ein Riesen-Ei und schiebt die Schuld dafür dem «Blick» in die Schuhe

27.03.2011: Die «Mücke» sticht zum 100. Mal zu – Torhüter Rogerio Ceni wird für sein Jubiläumstor gefeiert wie vor ihm nur Pelé

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

30.06.1998: Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

23.11.2002: Bei Luis Figos Rückkehr nach Barcelona wird der neue Real-Star mit einem Schweinekopf empfangen

27.04.1996: Basler lässt Wut an Torwand aus: «Wenn Sie ein drittes Loch in die Wand reinschiessen, gibt es 1000 Mark von mir» 

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

03.03.2010: Fussballikone Maradona erkennt Thomas Müller nicht – und bekommt wenig später dessen Rache zu spüren

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

08.01.2004: Kult-Goalie Jorge Campos hängt seine knallbunten Trikots an den Nagel

03.10.2007: Milan-Goalie Dida zeigt in Glasgow den schönsten sterbenden Schwan der Fussball-Geschichte

23.06.1990: Roger Milla gegen René Higuita – der Alte entzaubert den Irren

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

28.02.1999: Maradona stürmt im Letzigrund die Tribüne und darf als Belohnung ins Altersheim

10.09. 2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

20.04.2011: Reals erster Pott seit drei Jahren geht in die Brüche, weil Sergio Ramos zu wenig Muckis hat

08.09.1996: George Weah schnappt sich im eigenen Strafraum den Ball, dribbelt einfach alle aus und schiesst ein Wundertor

30.04.2011: Cabanas fordert vom Basler Schiri Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

29.10.1997: Im dichten Schneetreiben gibt der 19-jährige Gigi Buffon sein Länderspieldebüt

03.06.1997: Roberto Carlos scheint mit seinem Freistoss für die Ewigkeit alle Gesetze der Physik auszuhebeln

11.04.2001: Steht's 31:0 oder 32:0? Australien schiesst so viele Tore, dass man mit Zählen nicht nachkommt

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

15.11.2009: Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister! Die U17-Nati setzt ihrem Höhenflug die Krone auf

09.08.2009: Basel-Goalie Costanzo wird für drei Spiele gesperrt – nach einer Attacke auf den eigenen Mitspieler

17.07.1994: «Eine Wunde, die sich niemals schliesst» – Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

30.07.2000: Nur GC-Milchbubi Peter Jehle steht noch zwischen FCB-Legende Massimo Ceccaroni und seinem allerersten Tor

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
126Alle Kommentare anzeigen
126
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Ketsch 24.07.2017 15:48
    Highlight Der FFF ("f*ck financial fairplay")-Award geht dieses Jahr an die Citizens.
    18 0 Melden
    • toofast2.0 24.07.2017 17:46
      Highlight Oder Milan.. die Jury ist sich noch nicht ganz sicher🤔
      10 1 Melden
    600
  • Boogie Lakeland 22.07.2017 18:09
    Highlight Ich hab das Gefühl, dass Neymar am Ende plötzlich bei ManUtd landet.
    Keine Quelle, keine Anzeichen sondern nur ein Bauchgefühl
    12 4 Melden
    • elmono 23.07.2017 16:34
      Highlight Bevor Neymar bei ManU oder PSG unterschreibt, buttert sein Vater aber auf deren Kosten noch paar Nutten weg. Gehört ja bei Neymar Senior bekanntlich zum guten Ton bei Transferverhandlungen.
      16 0 Melden
    • ponebone 23.07.2017 18:28
      Highlight @elmono
      Welch poetische Umschreibung.
      8 0 Melden
    • Boogie Lakeland 23.07.2017 18:30
      Highlight Von mir aus kann der buttern, schnupfen und inhalieren- nicht mein Geschäft 😁
      6 0 Melden
    600
  • w800 22.07.2017 16:35
    Highlight Neymar passt eh nicht zu Barcelona
    5 15 Melden
    600
  • maxi 21.07.2017 19:23
    Highlight hier von superdepor schwärmen aber mich als videobeweisgegner als ewiggestriger hinstellen...läuft bei euxh watson ;)
    8 11 Melden
    600
  • Mia_san_mia 21.07.2017 14:39
    Highlight Hoffentlich schafft es Schär in Spanien.
    24 0 Melden
    • DJ Terror hat kein Geld yok para amk 21.07.2017 16:08
      Highlight Ich finde dort passt er besser. Seine eigentlich Stärke der Spielaufbau wird in Spanien mehr gefördert bei Hoffenheim.
      13 1 Melden
    • Mia_san_mia 21.07.2017 16:31
      Highlight Wäre wirklich super wenns passt. Schär gefällt mir als Spieler und auch für die Nati wärs super, wenn er wieder regelmässig spielt.
      21 0 Melden
    • DJ Terror hat kein Geld yok para amk 21.07.2017 16:31
      Highlight *als bei Hoffenheim.
      8 5 Melden
    600
  • Mia_san_mia 21.07.2017 11:35
    Highlight Haha das mit Hummels ist ja ein super Witz 😂😂😂
    21 3 Melden
    • elmono 21.07.2017 12:17
      Highlight Defintiv. Von dem ist aber auch absolut nichts in den Italomedien zu lesen. Ente.
      16 2 Melden
    600
  • Rhf4310 20.07.2017 18:06
    Highlight Oberlin will halt Champions League spielen... deshalb von Salzburg nach Basel... 😂
    29 1 Melden
    • Amboss 20.07.2017 21:12
      Highlight Klar will er das. Ist ja verständlich. Und dennoch: ist irgendwie so billig. Salzburg ist keine schlechte Adresse. Und er war drauf und dran, Spuren zu hinterlassen. Hätte spannend werden können...
      Naja, jetzt macht er es halt wie alle: geht zu Basel, spielt eine, eineinhalb gute Saisons, wird dann in die BL transferiert und verschwindet dort im grauen Mittelfeld wie eigentlich alle, die diesen Weg gewählt haben...
      25 5 Melden
    • maxi 20.07.2017 23:01
      Highlight von züri zu redbull zu basel...muss ein richtiger vollhonk sein... gäbe sicher auch sympathische adressen...
      31 8 Melden
    • Amboss 21.07.2017 07:48
      Highlight Naja, den Sprung ins Ausland zu schaffen, ohne bei einem unsympathischen Verein vorbeizukommen, ist ziemlich schwierig und hat kaum einer geschafft (vielleicht Bürki)
      14 19 Melden
    • Boogie Lakeland 21.07.2017 09:12
      Highlight Sommer, Xhaka, Lichtsteiner, Frei, Djourou, Shaqiri, Vogel, Chapuisat, Sforza, Hitz und viele mehr 😎
      16 7 Melden
    • Fly Boy Tschoko 21.07.2017 09:16
      Highlight Ohne bei einem RB zu landen?
      Ich würde eher behaupten es ist schwierig bi einem Dosenverein zu landen.
      11 1 Melden
    • Amboss 21.07.2017 10:10
      Highlight @Boogie: Wenn man natürlich den FC Basel einen "sympathischen Verein" findet - ja dann haben einige den Sprung ins Ausland geschafft, ohne bei einem unsympathischen Verein Halt gemacht zu haben :)

      Aber... Hitz ??? Der war bei Golfsburg - sympathischer Verein?
      10 1 Melden
    • Boogie Lakeland 21.07.2017 10:37
      Highlight @Amboss
      Stiimmt, da hab ich gedanklich gepennt bei Hitz.
      Also die, die beim FCB schon Junioren spielten why not.
      Mir sind in der Hinsicht eher due Steffens dieser Welt ein Dorn im Auge
      17 1 Melden
    • Amboss 21.07.2017 11:00
      Highlight Wieso meinst du wegen Steffen?

      Ja okay, die, die schon bei den FCB-Junioren waren, das ist iO :)

      Ansonsten ist für mich genau deshalb der FCB unsympathisch, weil er die besten Spieler der Schweiz einsammelt, sie dort eine schöne Plattform haben, dann mit Gewinn in die BL verkauft werden, wo die allermeisten es nicht so richtig schaffen - weil sie nie gelernt haben, sich durchzubeissen, Verantwortung übernehmen, Leader zu sein.
      11 4 Melden
    • Pisti 21.07.2017 12:15
      Highlight Amboss ihr Kommentar hat überhaupt keine Logik. Wer es von Basel ins Ausland schafft, hat eben genau gelernt sich durchzubeissen. Nirgends ist der Konkurenzkampf höher als bei Basel.
      9 16 Melden
    • Amboss 21.07.2017 13:04
      Highlight @Pisti: Innerhalb des Kaders muss sich ein Spieler immer durchsetzen. Aber das meine ich nicht. Sondern folgendes:

      Nirgendwo ist es weniger schlimm, wenn ein Spieler mal nur eine durchschnittliche Leistung abliefert. Wenn ihm blöde Fehler passieren. Weil das Kader einfach so viel besser ist wie das der anderen SL-Clubs, dass ein Spiel doch noch gewonnen wird. Und selbst wenn nicht. Egal. Weil YB dann auch gegen Lausanne patzt.

      Niederlagenserien, schwere Zeiten, unten durch müssen, harsche Kritik durch die Medien - gibt es in Basel nicht.
      17 3 Melden
    600
  • Clu81 20.07.2017 16:12
    Highlight Dimitri WHO? Noch nie von dem gehört.
    4 54 Melden
    • Zwingli 20.07.2017 16:42
      Highlight Dimitri Judas Oberlin
      32 31 Melden
    • Dr. Lindic 20.07.2017 18:28
      Highlight Bringts das jetzt für basel? Scheint nur ein stürmer für die breite zu sein.. und falls er doch einschlagen sollte, habens wenigstens eine kaufoption?
      10 1 Melden
    • Mia_san_mia 21.07.2017 20:08
      Highlight @Clu81: Wenn man sich halt richtig für Fussball interessiert, kennt man solche Spieler...
      9 1 Melden
    600
  • pd90 20.07.2017 16:01
    Highlight Basel und die jungen Spieler aus der Region integrieren... 😂😂😂
    31 15 Melden
    • Mia_san_mia 20.07.2017 18:00
      Highlight Haha ja genau 😂
      16 3 Melden
    600
  • Boogie Lakeland 20.07.2017 15:36
    Highlight Also für 80Mio erwarte ich Stürmer von einem Kaliber wie Lewandowski, Aubameyang, Agüero, Suarez oder mit etwas Gnade ein Higuain.
    Aber all diese Morata-Lukaku und Co Jungs 80Mio?
    Scheiss die Wand an
    14 23 Melden
    • Lord-Alain 20.07.2017 15:51
      Highlight Lukaku hat mit seinen 23 jahren mehr Tore als Ronaldo, Messi oder Neymar geschossen, als diese 23 jahre alt waren;)
      49 2 Melden
    • Boogie Lakeland 20.07.2017 16:26
      Highlight Ja das ist wunderbar und als ManUtd Fan geht mir fast einer ab weil wir solch einen Spieler haben 😍😍😍
      Ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich die Ablöse hinterfrage.
      Und das wiederum ändert nichts an der Tatsache, dass ich mit der Zeit gehen sollte und evt noch etwas idealistisch geprägt bin😱🙌
      11 4 Melden
    • iFaasi 24.07.2017 14:52
      Highlight All die Stürmer die für dich 80mio Wert sind würden vielleicht für ca 120-150mio wechseln😂
      0 0 Melden
    600
  • Discombobulate 19.07.2017 21:22
    Highlight Starke Verpflichtung von Chelsea! Hat sich bei Juve auf Anhieb durchgesetzt und wenn er bei Real gespielt hat, war er immer zuverlässig.
    14 13 Melden
    • BetterTrap 20.07.2017 03:14
      Highlight Ein Stürmer der mit 24 Jahren genau EINMAL in seiner Karriere über 10 Tore während einer Saison geschossen hat!? Für 80mio.!? Sorry, Morata ist für eher Mittelmaß. Kein Upgrade gegenüber Costa. Auch Bokayoko ist kein Upgrade für Matic - Chelseas Transferstrategie diesen Sommer ist eher fragwürdig.
      41 4 Melden
    • elmono 20.07.2017 08:34
      Highlight Morata war bei Juve nie die erste Wahl. Darum war seine Rückkehr zu Real auch rein moneytechnischer Natur. Real hat genau gewusst, dass es für Morata nur zum Ergänzungsspieler reicht. Zeigt ja das ein Asensio deutlich häufiger eingesetzt wurde. Hoffe er kriegt bei Conte jetzt das Vertrauen, um sich zu einem Topstürmer zu entwickeln.
      3 3 Melden
    600
  • Luca Brasi 17.07.2017 13:34
    Highlight Chelsea und Milan scheinen an den gleichen Stürmern interessiert zu sein. Mal schauen, wer Aubameyang, Belotti und Morata schlussendlich erhält. Ist nicht auch Giroud ein Thema?
    9 1 Melden
    • Luca Brasi 19.07.2017 20:36
      Highlight Morata bei Chelsea, Aubameyang bleibt sehr wahrscheinlich bei Dortmund. Mal schauen, wen Milan noch holt.
      9 0 Melden
    • Pisti 20.07.2017 09:28
      Highlight Wird wohl Belotti werden. Fassone sagte aber auch es könnte ein Stürmer werden, der noch nicht von den Medien ins Spiel gebracht wurde. Ich träume schon von Agüero, Cavani oder gleich Icardi von Inter weglotsen. 😎😎
      5 1 Melden
    600
  • Mia_san_mia 17.07.2017 09:14
    Highlight Hoffentlich wird die Serie A wieder spannender. Wäre mal Zeit...
    19 1 Melden
    • Raembe 17.07.2017 12:54
      Highlight Vlt nützt was das Milan aufgerüstet hat.
      18 0 Melden
    • Mia_san_mia 17.07.2017 13:04
      Highlight Ja eben das hoffe ich auch..
      17 0 Melden
    600
  • Mikki 15.07.2017 15:06
    Highlight Mein beileid an alle juventini😂😂😂😂
    15 8 Melden
    • Ketchum 15.07.2017 19:03
      Highlight St.Gallen holt einen mittelprächtigen Österreicher, Real lässt eine irrsinnige Ablöse festschreiben, Liverpool schmeisst blödsinnig Millionen um sich und Wenger gibt Wasserstandsmeldungen zum besten - Business as usual.
      Aber der Bonucci-Transfer ist ein Kracher. Gibt's Hintergründe, warum er vom Serienmeister zu besseren Mittelfeldlern wechselt?
      36 5 Melden
    • Luca Brasi 15.07.2017 19:44
      Highlight Endlich scheint es mal wieder Zunder in der Serie A zu geben. Macht aber nicht den gleichen Fehler wie Inter in den letzten Jahren und kauft wahllos Stars, wobei ich sagen muss, dass die Transfers der Rossoneri doch überlegt erscheinen.
      Weiterhin viel Spass mit den Chinesen. ;)
      31 0 Melden
    • fabsli 16.07.2017 15:39
      Highlight Bonucci ist jetzt der bestverdienende Serie A Spieler. Das war sicher ein Grund zu Milan zu gehen. Ausserdem wird erzählt, dass er sich mit allen verkracht hatte, von Trainer über Spieler. Viele haben sich anscheinend nicht mal verabschiedet. Es ging ganz einfach nicht mehr.
      Hoffe die Serie A wird ein bisschen spannender mit all diesen Zukäufen von Milan. Aber hey: Fokus auf die Euroleague 😄
      23 2 Melden
    • elmono 16.07.2017 22:47
      Highlight 😂😂😂😂😂 Und Milan gewinnt den Scudetto bereits im Juli. Rom und Napoli dann im August und September. Und wer steht im Mai dann wieder zuoberst? Richtig -Juventus. Ob Vidal, Pogba oder jetzt Bonucci, Marotta und Paratici werden ne Lösung finden.
      12 4 Melden
    • Mikki 17.07.2017 09:58
      Highlight Wer hat was vom scudetto gesagt? Sage nur cardyff mein lieber elmono eins von vielen verlorenen finals von juventus! Und letztes jahr schon 2 mal gegen milan verloren kannst dir vorstellen was dieses jahr passsiert😂😂😂😂😂
      7 13 Melden
    • elmono 17.07.2017 13:02
      Highlight Ja anstatt ca. -30 sinds dann halt nur -15 Punkte oder so. Das passiert. Aber das internationale Milan kann ja die EL gewinnen. Oder ansonsten der UEFA für die vier fixen CL Startplätze danken, so wirds 2018 eventuell auch mal wieder was mit CL Fussball in Mailand.
      5 6 Melden
    • Mikki 17.07.2017 18:09
      Highlight Ihr erbärmlichen juventini redet immer von liga und punkten einfach nur erbärmlich! Statt mal den richtigen pott nach hause zu bringen! Aber die besten in europa werdet ihr nie, warscheinlich sind die schiris der cl zu teuer für euch aber für die in der seria a genügt es das sieht man jedes jahr sehr gut und führt früher oder später wieder zum zwangsabstieg!!!
      8 27 Melden
    • elmono 17.07.2017 23:42
      Highlight 😂😂😂😂😂 Als ob dein Milan in den nächsten 5 Jahren was in der CL reissen wird. Junge junge😂😂😂 Wie gesagt, vielleichts wirds nächste Saison was für Milan und Inter mit CL. Ansonsten immer schön von der Couch mitsingen. Chinesische Untertitel auf Premium Sport inklusive😂😂😂😂😂
      16 5 Melden
    • Luca Brasi 18.07.2017 08:07
      Highlight @elmono: Als ob Juve nicht auch Links nach China hat. Ganz Italien trinkt italienisches Mineralwasser, aber Juve ist da wohl eine Ausnahme...

      http://www.90min.com/posts/5132988-juventus-strengthen-china-ties-with-massive-ganten-water-sponsorship-deal

      elmono kann ja mit den Juve-Fans auch chinesisch mitsingen:
      6 3 Melden
    • Mikki 18.07.2017 08:34
      Highlight Ich glaub elmono kann nicht singen aber dafür hat er hellseherische fähigkeiten 😂😂😂😂😂 😒🔫 und noch was an den armseligen elmono schau du mal da juve was reisst in der cl um milan musst du dir in dieser hinsicht keine sorgen machen😂😂😂😂😂😂 und das neue juve logo ist ja der absolute hammer🙈🙈🙈😂😂😂😂
      6 10 Melden
    • Pisti 18.07.2017 09:22
      Highlight Elmono ist wohl im Rausch nach der de Sciglio Verpflichtung. Dachte eure Ansprüche sind etwas höher. 😀😀
      5 2 Melden
    • Boogie Lakeland 18.07.2017 09:36
      Highlight Ach herrlich, als Interisti so ein Gespräch zu verfolgen 😝
      11 1 Melden
    • Mikki 18.07.2017 09:43
      Highlight Und danke für die 12 millionen der junge ist keine 2 wert😂😂
      5 6 Melden
    • elmono 18.07.2017 09:53
      Highlight Haha wie die Milanfans jetzt auf Transferbabas machen😂😂😂Allegri wird schon wissen wieso er De Sciglio will. Juventus gute 100 Jahre in der selben Besitzerfamilie. In Italien Meilen voraus was das Management des Clubs angeht. Und alles was kommt sind irgendwelche ''neues Logo sieht Scheisse aus''😂😂😂😂 Junge Junge😂😂😂😂
      6 3 Melden
    • Mikki 18.07.2017 12:16
      Highlight Meilen voraus? Was träumst du nachts?
      5 13 Melden
    • elmono 18.07.2017 13:03
      Highlight Willst du ernsthaft in Frage stellen, dass Juve seit gut 7 Jahren über das beste Management der Liga verfügt? Eigenes Stadion, finanziell immer besser aufgestellt, Rebranding (jaja inkl. hässlichem Logo), starke Transferpolitik - auch bei Talenten. Jede Handlung hat Hand und Fuss. Man verfällt nicht in Aktionismus und hat ne klare Strategie. Juventus steht ne goldene Zukunft bevor. Die vergangenen 6 Jahre waren erst der Anfang.
      11 3 Melden
    • fabsli 18.07.2017 13:08
      Highlight Ich hoffe natürlich, dass die Meisterschaft in Italien interessanter wird. Sonst müssen wir uns auch noch Pott Nr.7 holen. Aber grosse Hoffnung dass Milan um den Titel spielt, habe ich nicht. 8 oder 9 von 11 Spielern sind neu. Das kann gar nicht funktionieren, sind wir ehrlich. Zumindest nicht in der kommenden Saison. Die Erwartungen sind allerdings Gigantisch, nachdem 200 Mio. ausgegeben wurden.
      3 2 Melden
    • Mikki 18.07.2017 17:16
      Highlight Seit jahren gehen die besten spieler weg von juve von wegen starke transferpolitik! Bald ist auch gigi weg dann noch dybala und dann gehts spätesten bergab mit eurem supertollen juventus!! 🤣🤣🤣🤣
      3 11 Melden
    • elmono 18.07.2017 18:14
      Highlight Und ich habe die hellseherischen Fähigkeiten?😂😂😂😂 Pogba kommt für 0.5 Millionen und geht für 105. Vidal kommt für 15 Mios und geht für 40. Bonucci kommt für 15 und geht für 42. Coman kommt für 0.5 Mios und geht für 27 Mios usw. usw. Sackstarke Transferpolitik sogar. Aber eben, dein Juve-Hass lässt sowieso keine Argumentation zu. Schönen Abend und gute Saison 2017/2018.
      25 1 Melden
    600
  • lululove 15.07.2017 12:33
    Highlight hihi, mourinho lässt hintertür offen - guter titel 😬
    29 0 Melden
    600
  • eupho 13.07.2017 19:22
    Highlight Das nervt gewaltig. Dann feiern am Ende der letzten Saison Lugano, Luzern und Sion grossartig ihr Erreichen der Europäischen Plätze und jetzt lassen sie alle ihre Teamstützen ziehen. Diese Saison wird eine bittere Saison für die Schweiz beim Europäischen Nationen Koeffizient. Und schon wars das mit den fixen Startplätzen in der Champions League und Europa League Gruppenphase
    26 3 Melden
    • Wasmeinschdenndu? 13.07.2017 19:47
      Highlight Finde ich auch echt schade, bei Lugano wäre mit dem Team der Saison 16/17 auch in der Europaleague etwas drinn gelegen, Sion hätte auch Chancen gehabt. Bei Luzern bin ich mir da nicht so sicher, da hätte es wohl auch so nicht zu viel gereicht. Dann wird es YB richten müssen, was wohl auch nicht ein Selbstläufer wird
      20 0 Melden
    • Philu 14.07.2017 07:30
      Highlight @eupho
      Von welchen fixen Startplätze der Champions League sprichst du? Ab 2018 hat die UEFA das die neue Refoem längst verabschiedet. Sprich die 4 besten Ligen (Spanien, Deutschland, England und Italien) haben ab 2018/19 je 4 Fixstarter. 16 der 32 Plätze sind also schon belegt. Portugal hnd Frankreich bekommen je 2 Fixplätze ohne Quali. Bleiben also nur noch 8. Ich glaube kaum, das die Schweiz jemals wieder einen Fixplatz in der CL bekommt. Ist leider so. Die Grossklubs haben der UEFA gedroht ein eigene Liga zu gründen, wenn die UEFA der Reform nicht zustimmt. CL wird bisschen zu Formel 1 :(
      21 3 Melden
    • Amboss 16.07.2017 22:56
      Highlight @philu: natürlich wird die Schweiz keinen CL-Fixplatz mehr haben. Diese Zeiten sind vorbei. Und wenn man die Leistungen des FCB und anderer Vereine aus kleinen Ligen in der CL sieht, muss man leider sagen: richtig so. Das Gefälle ist so gross geworden, eine Teilnahme zB des FCB macht einfach keinen Sinn mehr. Vielleicht wird der FCB mal die Quali schaffen, in den Gruppenspielen ist dann Endstation.

      besser man sucht sein Glück in der EL und versucht wirklich, da Pflöcke einzuschlagen

      5 3 Melden
    600
  • Steimolo 13.07.2017 19:20
    Highlight modeste finde ich ein trauriges beispiel wie der heutige fussball funktioniert. soll mir keiner sagen dass er gerne nach china geht.
    14 4 Melden
    • Wasmeinschdenndu? 13.07.2017 19:44
      Highlight Der geht schon gerne. Nicht wegen dem Fussball, nicht wegen dem Land sondern um sich eine fette Rente zu holen...
      31 0 Melden
    • Cubbie 14.07.2017 15:28
      Highlight Modeste ist der Prototyp des heutigen Fussballers. Erst wollte er im vergangenen Winter wechseln, Köln lehnte ab. Dann die unglaubliche Posse der letzten Wochen. Er möchte wechseln, Transfer fix - doch nicht fix, er wollte nie aus Köln weg - Modeste: nur der 1.FC Köln ist daran Schuld, dass der Wechsel nicht geklappt hat - dann vors Arbeitsgericht, um sich das Recht zu erstreiten, dass er mittrainieren darf. Der Termin stand schon fest (Donnerstag, 13.07.17) und plötzlich ist er doch weg, mit jetzt 10 Mio. Jahresgehalt. Wünsche ihm, dass er jetzt zufrieden ist und glücklich wird.
      9 0 Melden
    600
  • Pisti 13.07.2017 10:35
    Highlight Giroud für Aubameyang really? Also 70Mio kann man definitiv besser investieren.
    25 6 Melden
    600
  • Boogie Lakeland 13.07.2017 09:37
    Highlight Dieser Januzaj ist ein tolles Beispiel dafür, dass man nicht gleich jeden jungen Spieler hypen muss wenn er den Ball 4x jonglieren kann und weite Bälle mit der Brust annimmt...
    Gezeigt hat der in diesen 4 Jahren nichts.
    Zumindest nicht für einen mit dem Stempel Wunderkind
    24 0 Melden
    600
  • DJ Terror hat kein Geld yok para amk 12.07.2017 21:01
    Highlight Danke Sadiku für nix, danke Legia das ihr ihn uns abnimmt. Gut ist dieser selbstüberschätzte Sadiku weg.
    13 17 Melden
    • AJACIED 12.07.2017 22:59
      Highlight Tja meint nur weil er an der en "1" gol schiesst ist er Gott!!
      15 0 Melden
    600
  • RemoAchilles 12.07.2017 16:26
    Highlight Zum Theater Donnarumma: Warum der junge nicht schon den ersten Vertrag unterschrieb bleibt wohl für immer ein Geheimnis. Und die Klauseln die ihr schriebt stimmen so nicht...
    4-Jahres-Vertrag, 6,00 mio / Jahr, Klausel von 75 mio euro und ausserdem hat milan seinen bruder als ersatz-goalie (1,00 mio/jahr) verpflichtet.
    7 2 Melden
    • Pisti 13.07.2017 10:33
      Highlight Eines ist klar, der Junge wird keine leichte Saison haben. Beim grossteil der Fans ist er untendurch. Und dass obwohl er schon beim ersten Vertrag rund 5Mio verdient hätte. Eigentlich gibt es nur Verlierer in dieser Geschichte, ausser Mino Raiola. Fraglich auch was sein Bruder taugt, der aus der griechischen Fussballprovinz kommt. Mit Storari und Gabriel hätte man schon 2 gute Ersatztorhüter.
      15 0 Melden
    600
  • Amboss 09.07.2017 19:49
    Highlight Geht es nur mir so, wenn ich finde, Rooney hätte einen stilvolleren Abgang bei ManUnited verdient als den, den er jetzt erhält?

    Ich finde, er hätte mehr verdient, als einfach stinknormal in der Sommerpause wegtransferiert zu werden.

    Aber irgendwie passt das zum "neuen" ManUnited: Die unendlichen Geldmittel und die Panik davor, erneut keinen Titel zu gewinnen haben zu einem Verlust von Hirn, Stil und Respekt geführt

    80 5 Melden
    • moedesty 12.07.2017 07:05
      Highlight sorry der hat dort 300000 pfund oder so in der woche kassiert. der hat einfach seine stelle gewechselt, gab sicher einen apero.
      19 12 Melden
    600
  • Raembe 09.07.2017 00:24
    Highlight Danke Wayne für das was Du für ManUtd geleistet hast!
    45 2 Melden
    600
  • Pinhead 08.07.2017 12:14
    Highlight 10 Mio. für Mehmedi??! 😳
    40 1 Melden
    • AJACIED 11.07.2017 23:38
      Highlight Ja da geht's für mich auch nicht mehr auf.
      15 2 Melden
    600
  • Charlie7 07.07.2017 18:20
    Highlight Es wäre noch praktisch, wenn sich die URL des Transfertickers nicht bei jeder neuen News ändert. Weil dann könnte man sich die Sete als Bookmark abspeichern;)
    28 0 Melden
    600
  • Pisti 07.07.2017 18:12
    Highlight Mit Conti hat Milan nochmals einen klasse Spieler geholt, jetzt noch Biglia eintüten und der Kader steht.
    17 2 Melden
    600
  • Dimchs 05.07.2017 21:56
    Highlight Lacazatte zu Arsenal ist wahrscheinlich der geilste Transfer in diesem Fenster! Absolute Wucht dieser Typ!
    33 9 Melden
    • leonidaswarmegahappy 13.07.2017 02:41
      Highlight Bum XhakaLaca😜
      7 1 Melden
    600
  • Jordbaer 05.07.2017 19:15
    Highlight 65mio für Lacazette?! Für mich ein absoluter Durchschnitts-Stürmer, würde mich wundern wenn der mehr als 15 Tore schiesst nächste Saison.
    18 43 Melden
    600
  • Ennio Gargiulo 05.07.2017 15:23
    Highlight Ähmm... Vielleicht auch noch einen Eintrag wert: Adam Ounas hat zum SSC Neapel gewechselt.
    13 8 Melden
    600
  • elalbi 05.07.2017 12:12
    Highlight Sehr mutig von L. Messi, da sich ein Teil der Katalanen am 1.Okt.2017 vom Rest Spaniens abkoppeln will. Ich glaube nicht, dass eine katalanische Liga seinen finanziellen Ansprüche erfüllen kann.
    1 43 Melden
    • anon 05.07.2017 17:30
      Highlight Glaubst du ernsthaft, dass die Primera Divison Barca ausschliessen würde? Die brauchen dies höchstens als Druckmittel, um die Abspaltung zu verhindern und haben selber kein Intersse an einem Ausschluss. Und wenn doch - würde sich Barca vermutlich einer anderen Liga anschliessen (Frankreich, Italien, England), nur um Spanien eins auszuwischen.
      43 3 Melden
    600
  • Raembe 04.07.2017 09:28
    Highlight Dollarruma bleibt also doch, hat es nicht mal geheissen im ginge es nicht ums Geld, er sei vom Verein entäuscht und will so oder so weg.....

    Was für ne Windfahne
    29 7 Melden
    • Platonismo 04.07.2017 17:24
      Highlight Was für ein Opfer von Raiola wohl eher... http://Was für win
      15 3 Melden
    600
  • Luca Brasi 01.07.2017 19:13
    Highlight Bojinovs letzter Verein schreibt sich aber seit neustem Meizhou Hakka und nicht Keija. Früher schrieb er sich in lateinischer Schrift Meizhou Kejia, was Hochchinesisch für Hakka ist.
    4 9 Melden
    600
  • Jarl Ragnar 01.07.2017 16:40
    Highlight Luzern bald mit nordkoreanischem Support. Auf jetzt die neue adresse in der achse des bösen.
    8 6 Melden
    600
  • maxi 30.06.2017 21:00
    Highlight hei du das transfertheater das rangnik wohl wider hatte...können ihm wohl nur gratulieren...
    5 18 Melden
    600
  • Kunibert der fiese 29.06.2017 13:40
    Highlight Wer tauscht schon courtois gegen navas? Da kann man ja nur einen "schlechten" machen.
    25 2 Melden
    • Experte 29.06.2017 15:50
      Highlight Ich gehe davon aus, dass da noch zusätzliche Mios nach London fliessen.
      19 0 Melden
    600
  • Jonas Schärer 26.06.2017 16:55
    Highlight Christoph Spycher Sportchefgott

    Grandios was Wuschu bisher in dieser Sommertransferphase ins Trockene gebracht hat. V.A. auch die Art und Weise der Kommunikation und die Umsetzung des Gesagten beeindrucken mich.

    Hopp YB
    40 12 Melden
    • Wasmeinschdenndu? 26.06.2017 19:08
      Highlight Sow wird nicht mehr als 5 Spiele bestreiten und wird im Winter an Lausanne ausgeliehen. Der rennt doch nur dem Geld nach
      12 49 Melden
    • Platonismo 04.07.2017 17:26
      Highlight Bin auch beeindruckt.

      Da siehts bei uns in fucking Niederhasli zappenduster aus...
      13 1 Melden
    600
  • le croissant 25.06.2017 22:17
    Highlight Wer ist dieser Mann auf dem Bild unter der Sporar-Meldung?
    12 3 Melden
    • crackingupacoldone 26.06.2017 09:56
      Highlight Wintherturer sportskanone
      12 2 Melden
    600
  • Hugeyun 25.06.2017 13:20
    Highlight Kleine Anmerkung: eine « 3. Bundesliga » gibt es in Deutschland nicht.
    Es gibt die « 1. Bundesliga », die « 2. Bundesliga » und die « 3. Liga», sowie mehrere Regionalligen (« 4. Liga »).... http://"':%@4(+)-$_$#.,0*
    22 4 Melden
    600
  • 90er 23.06.2017 10:22
    Highlight Weiss jemand von euch ob Basel für den Transfer von Salah von Rom nach Liverpool auch noch eine kleine Entschädigung bekommt?
    12 5 Melden
    • Pisti 23.06.2017 12:20
      Highlight Wieso sollten sie? Haben ja Salah damals an Chelsea verkauft.
      2 47 Melden
    • 90er 23.06.2017 13:17
      Highlight Ja ich weiss aber teilweise steht in den Veträgen das bei einem Weiterverkauf ein früherer Club auch noch Entschädigungen bekommt, ich glaub dadurch hat Basel auch noch Geld eingenommen vom Transfer von Xhaka von Gladbach nach Arsenal. Und wollte halt wissen obs in diesem Fall vielleicht ähnlich ist.
      42 1 Melden
    • elmono 23.06.2017 14:11
      Highlight Wenn dann hätte Basel am Weiterverkauf von Chelsea zur Roma noch verdient.
      17 2 Melden
    • Tornado 23.06.2017 18:08
      Highlight Der FCB bekommt anscheinend einen kleinen Anteil der obligatorischen Ausbildungsentschädigung, 0.5%
      25 4 Melden
    • Wasmeinschdenndu? 26.06.2017 21:45
      Highlight Denke nicht dass die da noch etwas bekommen haben, auch keine Ausbildungsentschädigung. Sallah war ja kein Junior. Bei Verträgen von eigenen Nachwuchsspielern gibt es jedoch schon solche Klauseln...
      4 10 Melden
    • dnaef 28.06.2017 15:47
      Highlight Der FCB verdient rund 300'000.- an diesem Transfer gemäss Blick ...
      13 2 Melden
    • Wasmeinschdenndu? 28.06.2017 18:55
      Highlight Blick ist auch die beste Quelle
      12 7 Melden
    • Kunibert der fiese 29.06.2017 13:39
      Highlight @wasmeinschdenndu

      Im sport bereich ist der blick tatsächlich immer sehr gut informiert.
      22 4 Melden
    600
  • Lord-Alain 22.06.2017 23:06
    Highlight Endlich ist Salah bei Liverpool angekommen👌🏼🔴🔴YNWA🔴🔴
    6 12 Melden
    • elmono 23.06.2017 09:29
      Highlight Sorry aber 42 Mios für Salah?
      Liverpool tätigt einfach grottenschlechte Transfers. Bis auf ein bisschen Tempo mit Ball kann dieser Salah nichts.
      21 41 Melden
    • Lord-Alain 23.06.2017 10:13
      Highlight 19 Tore & 11 Assists in dieser Saison sprechen für sich...
      39 8 Melden
    • Fabio Kunger 23.06.2017 12:16
      Highlight Salah passt sehr gut in das Konterspiel von Kloppo!!!
      23 9 Melden
    • Merlin.s17 23.06.2017 20:12
      Highlight Konterspiel? Welches Liverpool schaust denn du?
      29 2 Melden
    600
  • länzu 22.06.2017 11:54
    Highlight Dieser Watzke von Dortmund gehört in die Wüste geschickt. Jahr für Jahr verkauft er die besten Spieler. Dembele ist ja nicht Irgendeiner, sondern er ist der Motor der Mannschaft. Die Einkäufe, welche Watzke im Gegenzug tätigt, sind nicht erste Sahne. Wenn Dembele geht und Aubamayang ebenfalls, dann können sie irgendwelche Titelhoffnungen beim BVB schon von Anfang an begraben. Reuss ist immer verletzt und die restlichen Angreifer taugen auch nichts.
    20 9 Melden
    • DJ Terror hat kein Geld yok para amk 22.06.2017 12:41
      Highlight Zu seiner Verteidigung muss man aber auch zugestehen das die besten Spieler des BVB durchaus den Verein gerne für grössere Vereine verlassen wollen und den BVB bestenfalls für eine gute Zwischenstation sehen. Stellt euch vor wie der BVB heute spielen würde wenn Spieler wie Lewa, Gündogan, Hummels und co geblieben wären, das wäre ein harter Bayern Verfolger geworden.
      38 0 Melden
    • Lord_ICO 22.06.2017 15:05
      Highlight Man muss die BVB Verantwortlichen verstehen, sie wollen sich das Lohngefüge nicht durch einen Spieler kaputt machen lassen. Hier gilt ganz klar, das man Vernunft walten lässt und mit dem Spieler ein Geschäft macht wenn es möglich ist. Natürlich verliert man dadurch immer wieder Topspieler, doch riskiert man keine Lohntreiberei von Seiten der Spieler.
      23 0 Melden
    • maxi 22.06.2017 15:06
      Highlight finde ich etwas zuwenig weit gedacht, länzu. die spieler die von der sportlichenführung verkauft werden wurden auch durch diese geholt. ;)
      17 0 Melden
    • Fulehung1950 22.06.2017 15:20
      Highlight Welch ein Blödsinn! Wenn die Hummels, Lewandowskis, Aubamyangs, Götzes, Dembélés durch ihre Berater zum Weggang gedrängt werden, damit ihre eigene -die der Berater- Kasse schön klingelt, ist man machtlos! Wenn Barça mit einem Notenbündel wedelt und dem BVB maximal Einzelscheine zur Verfügung stehen, dann kann Watzke nicht reagieren!

      Verträge sind halt nichts mehr wert. Es ist nur eine Frage des Geldes. Wenn die FIFA es zulässt, dass Spieler mit laufendem Vertrag gehandelt werden dürfen, ist das halt so. Das hat man in der NHL, NFL und NBA erkannt und reglemntiert. Nur der Fussball ist naiv.
      20 3 Melden
    • Pisti 23.06.2017 00:34
      Highlight Und was hat das mit dem Berater zu tun? Jeder Spieler, auch die ohne Berater würden lieber für Barca, Real, Bayern etc spielen.
      Dortmund ist eine sympathische und gute Mannschaft, die vorher genannten sind dann aber doch noch eine ganze Klasse besser.
      5 17 Melden
    • Fulehung1950 23.06.2017 09:30
      Highlight @Pisti: Spieler ohne Berater? Träum weiter.

      Das Traden von Spielern ist DIE Einnahmequelle der Berater. Sie sind es, die zu Real, Barça etc. gehen und ihren Schützling anbieten. Klappt der Deal, zahlt der übernehmende Club fett Provsion. Da lässt man doch nicht Kohle liegen, der Lebensluxus will bezahlt sein.

      Und selbst wenn: der Spieler ohne Berater geht also zum BVB und unterschreibt für 3 Jahre. Um nach 1 Saison zu sagen: Ach nö, Real ist doch spannender.

      Wobei sich "spannender" auf die Hose bezieht, die wegen der Bündel Noten in der Gesässtasche so richtig um's Gesäss herum spannt.
      10 0 Melden
    • Amboss 23.06.2017 13:47
      Highlight @Pisti: Nein, die genannten sind nicht "eine Klasse besser"
      Gerade PSG ist wirklich kein gutes Team, in der CL noch nie übers Viertelfinal gekommen, im Gegensatz zum BVB.

      Aber diese Vereine können etwas bieten, was Dortmund nicht kann: Grossstadt-Glamour!

      Dortmund ist ein verarmtes Kohlekaff (super Intressante Stadt, meiner Meinung nach - aber ich bin nicht Spitzenfussballer).
      Da will kein Superstar bleiben.
      12 1 Melden
    600

«Tschou zäme, isch schön gsy!» – Mundartrocker Polo Hofer im Alter von 72 Jahren gestorben

Der Berner Mundart-Rocksänger Polo Hofer ist tot. Mit 72 Jahren starb er am Samstagabend daheim in Oberhofen am Thunersee. «Tschou zäme, es isch schön gsy!» heisst es in der von ihm verfassten Todesanzeige.

«Am Samschtig, 22. Juli, churz vor Mitternacht, het mys letschte Stündli gschlage und i bi zfriede deheime ygschlafe», hiess es in einer kurzen Pressemitteilung, die seine Familie am Montagabend verschickte. Auf Hofers Wunsch werde es weder eine Aufbahrung noch eine Abdankung geben.

Der Schweizer Kulturminister Alain Berset würdigte Hofers Lebenswerk in einer kurzen Stellungnahme. Hofer habe «wie kein anderer vor ihm die Mundart- und die Rockmusik zusammengeführt», erklärte Berset. «Er hat …

Artikel lesen