Sport

F1-Star Verstappen überrascht Robbie Williams – aber der kennt ihn nicht

08.11.16, 10:34 08.11.16, 10:48

Zugegeben: Es ist schwierig, einen Briten zu finden, der Formel 1 nicht mag. Aber die holländische Ausgabe von RTL hat es tatsächlich geschafft. Denn Popstar Robbie Williams ist gar nicht angetan von «Autos, die im Kreis rumfahren». Das Problem: In der Late-Night-Show wird dem Musiker eine grosse Überraschung präsentiert, denn er wird von Max Verstappen, dem jüngsten Grand-Prix-Sieger aller Zeiten, persönlich zu einem Rennen eingeladen.

Williams schaut der Szenerie ungläubig wie verzweifelt zu, um dann zu konstatieren: «Das ist sicher ein lieber Kerl, aber ich weiss nicht, wer das ist.» Autsch! Die Beteiligten versuchen zwar noch zu retten, was zu retten ist, aber das macht das Ganze nicht besser – ausser man mag Fremdschämen. (drd)

Hol dir die App!

User-Review:
Catloveeer, 19.12.2016
Die beste App ever! Einfach 🔨
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Zäme! 08.11.2016 13:56
    Highlight Haha - was für eine schallende Ohrfeige für diesen arroganten Fahrer. Danke Robbie!
    36 0 Melden
    600

Bis Blut fliesst! Racheaktion für Auston Matthews geht gründlich in die Hose

Torontos Matt Martin und Bostons Adam McQuaid haben sich beim 6:5-Sieg der Maple Leafs die bislang wohl spektakulärste Schlägerei der aktuellen NHL-Saison geliefert. Weil McQuaid Toronto-Superstar Auston Matthews in die Bande checkte, wurde er von Martin im Mittelkreis gestellt. Sofort flogen die Handschuhe.

Mit blanken Fäusten prügelten die beiden danach wild aufeinander ein. Nach 40 Sekunden stand McQuaid als klarer Sieger fest. Martins Racheaktion für den Check gegen Matthews ging also …

Artikel lesen