Sport

Der Angriff läuft, doch dieser KHL-Goalie nippt gemütlich an seinem Wasser

29.11.16, 08:31

Video: streamable

Kann ja mal passieren: Andrej Gawrilow, Goalie von Salawat Julajew Ufa, bedient sich in der KHL gemütlich seiner Wasserflasche, während der nächste Angriff auf sein Tor bereits rollt. Das Tragische daran: Die Spieler von Dynamo Minsk bringen es nicht fertig, das geschenkte Tor zu machen und verdienen es daher, das Eis letztlich mit einer 1:2-Niederlage zu verlassen. (drd)

Wenn Eishockey-Spieler Ferien machen und Postkarten schreiben

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3Alle Kommentare anzeigen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Der müde Joe 29.11.2016 17:38
    Highlight Wenn man weiss, dass der Gegner so schlecht Chancen ausnützen kann, kann man das schon mal machen.
    2 1 Melden
  • Hayek1902 29.11.2016 15:29
    Highlight Es ist eigentlich schwieriger, den nicht zu machen. Sopin hätte einfach aufs Tor schiessen müssen und der wäre rein.
    4 1 Melden
  • Voss 29.11.2016 08:44
    Highlight And not a single fuck was given that day..

    32 3 Melden

Arno Del Curto zum Neymar-Transfer: «Das ist doch ‹tubelihaft›, so viel Geld auszugeben»

Davos-Trainer Arno Del Curto wird in einem My-Sports-Interview nach Neymar und dessen 222-Millionen-Transfer von Barcelona zu Paris St.Germain befragt. «Logisch ist das zuviel. Aber ist doch scheissegal, ob dieser 222 Millionen gekostet hat. Das zahlt ja der Scheich und der hat wahrscheinlich 80 Milliarden.» Del Curto erklärt dann aber, dass er das gar nicht so schlimm finde, denn das Geld gehe ja in den Umlauf.

Die Tatsache, so viel Geld für einen Spieler auszugeben, kann Del Curto aber nicht …

Artikel lesen