Sport

Der Angriff läuft, doch dieser KHL-Goalie nippt gemütlich an seinem Wasser

29.11.16, 08:31

Video: streamable

Kann ja mal passieren: Andrej Gawrilow, Goalie von Salawat Julajew Ufa, bedient sich in der KHL gemütlich seiner Wasserflasche, während der nächste Angriff auf sein Tor bereits rollt. Das Tragische daran: Die Spieler von Dynamo Minsk bringen es nicht fertig, das geschenkte Tor zu machen und verdienen es daher, das Eis letztlich mit einer 1:2-Niederlage zu verlassen. (drd)

Wenn Eishockey-Spieler Ferien machen und Postkarten schreiben

Hol dir die App!

User-Review:
Catloveeer, 19.12.2016
Die beste App ever! Einfach 🔨
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3 Kommentare anzeigen
3
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Der müde Joe 29.11.2016 17:38
    Highlight Wenn man weiss, dass der Gegner so schlecht Chancen ausnützen kann, kann man das schon mal machen.
    2 1 Melden
    600
  • Hayek1902 29.11.2016 15:29
    Highlight Es ist eigentlich schwieriger, den nicht zu machen. Sopin hätte einfach aufs Tor schiessen müssen und der wäre rein.
    4 1 Melden
    600
  • Voss 29.11.2016 08:44
    Highlight And not a single fuck was given that day..

    32 3 Melden
    600

Genoni ist bester Keeper der WM-Vorrunde – und seine Stürmerkollegen?

Leonardo Genoni weist an der Eishockey-WM nach der Vorrunde von allen regelmässig eingesetzten Goalies die beste Abwehrquote aus. Der Berner Meisterkeeper parierte 94,21 % aller Schüsse und feierte drei Shutouts.

Leonardo Genoni war schon vor zwei Jahren an der WM in Tschechien der beste Goalie der Vorrunde. Auch Niklas Schlegel (95,83 %) überzeugte in seinem einzigen Einsatz, dem Sieg gegen die Tschechen zum Abschluss der Gruppenspiele gestern.

Bester Schweizer Punktesammler ist der Klotener Stürmer Vincent Praplan mit vier Toren und drei Assists. Das reicht in der Skorerliste zum 18. Platz.

Zum besten Skorer der Gruppenphase avancierte mit drei Toren und zehn Assists der Russe Artemi Panarin, obwohl er …

Artikel lesen