Sport

Traumpunkte zum Traumstart – Thabo Sefolosha trickst in der NBA 

01.11.16, 13:39 01.11.16, 16:01

Thabo Sefolosha mit einem Super-Trick. Video: streamable

Die Atlanta Hawks sind hervorragend in die neue NBA-Saison gestartet. Drei Siege aus drei Spielen und im dritten Spiel, in der Nacht auf heute zeigte, auch der Schweizer Thabo Sefolosha seine Klasse. Beim 106:95 daheim gegen die Sacramento Kings stand der Waadtländer zwar erneut nicht in der Startformation. Mit Plus 20 verzeichnete der Defensivspezialist aber die klar beste Plus-Minus-Bilanz seines Teams. Und er verzückte die Fans auch noch mit einer kleinen Einlage: Der 32-Jährige wird auf rechts schön freigespielt, läuft unter dem Korb durch und wirft den Ball dann rückwärts rein – stark.

Thabo Sefolosha in Action gegen die Sacramento Kings. Bild: David Goldman/AP/KEYSTONE

Bereits im ersten Spiel am Freitag sorgte Sefolosha für ein kleines Highlight. Nach einer Balleroberung kann er alleine auf den Korb losziehen und versenkt das Ding mit einem Rückwärts-Dunk.

Auch nicht schlecht ... Video: streamable

Der Junge ist momentan so richtig in Fahrt. (jwe)

Entschuldigung, wie sehen Sie denn aus? Schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2 Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Guido Kluge 01.11.2016 15:53
    Highlight Hey Watson, die LA Kings spiele im Fall in der NHL ;)
    1 0 Melden
    • Janick Wetterwald 01.11.2016 16:02
      Highlight Hoppla und Danke ;) aber ich denke der Thabo in dieser Form würde auch auf dem Eis bestehen :)
      2 0 Melden
    600

Der Mythos «Smashville» – Josi und Co. sind zuhause nicht zu schlagen

Zum zehnten Mal in Folge haben die Nashville Predators in den Playoffs zuhause gewonnen. In der lautesten Arena der NHL werden Roman Josi und sein Team von den Fans getragen. Der Mythos «Smashville» lebt.

Die Hölle war los in Nashville. Roman Josi hatte im dritten Conference Final gegen die Anaheim Ducks gerade das erlösende 2:1 erzielt. Es war bereits der fünfte Treffer für Josi in den diesjährigen Playoffs. Kein anderer Verteidiger in der Liga hat in der entscheidenden Phase dieser Saison mehr getroffen als er.

Josi und seine Verteidigerkollegen waren einmal mehr die Basis für einen dominanten Auftritt der Predators. Alle Nashville-Verteidiger haben im dritten Spiel dieser Serie zusammen …

Artikel lesen