Sport

Was du schon immer wissen wolltest: So sieht Ronaldos Bettwäsche aus

25.11.16, 10:38 25.11.16, 11:37

Auf Instagram hat Cristiano Ronaldo gestern ein Video veröffentlicht, das ihn beim Aufstehen zeigt: Das Sixpack gewohnt stramm, der Ball fliegt dem Portugiesen natürlich sofort entgegen und lächelnd jongliert der Superstar in seinem Zimmer – wie es ein Fussballer halt so macht, wenn er gerade aus dem Reich der Träume gerissen wurde.

Eine andere Frage interessiert uns aber viel mehr:

Umfrage

Wie sieht wohl die Bettwäsche von Cristiano Ronaldo aus?

  • Abstimmen

306 Votes zu: Wie sieht wohl die Bettwäsche von Cristiano Ronaldo aus?

  • 10%Auf dem Kissen ist sein Sohn Ronaldo junior abgebildet, auf der Decke Mutter Maria.
  • 4%Es ist tatsächlich das Konterfei von Lionel Messi!
  • 17%Da ist Ronaldo patriotisch. Die Portugal-Flagge ziert seine Bettwäsche.
  • 67%CR7. Cristiano Ronaldo. In GROSSBUCHSTABEN.

Die Lösung gibt's gleich, aber erst ein Blick auf Ronaldos Karriere

Und jetzt … Trrrrrommelwirbel … tatatatataaaaaa:

Wer hätte es gedacht!? Wo Cristiano Ronaldo drin ist, da steht auch Cristiano Ronaldo drauf. Das gilt offensichtlich auch für sein Bett. (zap)

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Closchli (ehem. T...) 25.11.2016 14:41
    Highlight Selbst nach dem schlimmsten Kater braucht er nicht zu überlegen wer er ist. Wäre manchmal aber auch sehr praktisch.
    7 0 Melden
    600

Da ist aber einer hässig! Lichtsteiner geigt Allegri bei seiner Auswechslung die Meinung

Dank einem Cuadrado-Hammer hat Juventus Turin gestern im «Derby d'Italia» gegen Inter Mailand drei wichtige Punkte im Titelkampf geholt. Sechs Zähler liegt Juve mit einem Spiel weniger auf dem Konto noch immer vor dem ersten Verfolger Napoli. Alles paletti also bei der «Alten Dame»?

Denkste! Vor allem einer war trotz des 1:0-Siegs stinksauer: Stephan Lichtsteiner. Der Verteidiger wurde in der 80. Minute ausgewechselt und durch Dani Alves ersetzt, war damit aber ganz und gar nicht einverstanden, …

Artikel lesen