Sport

Die NHL-Fans streiten sich, ob dieses Penaltytor gültig war oder nicht

Publiziert: 19.10.16, 16:22

Die Tampa Bay Lightnings empfangen die Florida Panthers. Nach 60 Minuten steht es Unentschieden 3:3, auch in der Overtime fällt kein weiterer Treffer, so kommt es zum Shootout. Nachdem auf beiden Seiten je zwei Schützen scheitern, darf es Floridas Vincent Trocheck versuchen.

Video: streamable

Der 23-jährige Center verliert jedoch beim Dribbeln den Puck zur Seite, was Torhüter Ben Bishop bereits veranlasst, aus dem Tor zu gehen. Doch Trocheck kommt wieder in Scheibenbesitz und schiebt danach ins leere Tor ein. Die Schiedsrichter annullieren zunächst den Treffer, geben ihn jedoch nach Sichtung des Videos («Puck stays in motion, Florida regains the puck and scores»).

Sicht von oben

gif: thumbs.gyfcat

Die Hockey-Fans streiten sich nun in den Foren, ob der Treffer regulär war oder nicht. Strittig ist vor allem, ob der Puck in Bewegung Richtung Tor war und ob der Schuss (sprich das misslungene Dribbling) bereits abgegeben wurde. Im NHL-Regelbuch steht bei der Penalty Shot Rule geschrieben:

«The puck must be kept in motion towards the opponent’s goal line and once it is shot, the play shall be considered complete. No goal can be scored on a rebound of any kind (an exception being the puck off the goal post or crossbar, then the goalkeeper and then directly into the goal), and any time the puck crosses the goal line or comes to a complete stop, the shot shall be considered complete.»

Deine Meinung ist gefragt:

Umfrage

War der Treffer regulär?

  • Abstimmen

1'234 Votes zu:War der Treffer regulär?

  • 61%Ja, der Puck geht zwar seitwärts aber nie rückwärts.
  • 39%Nein, er macht bereits eine (misslungene) Schussabgabe und der Puck geht zu Beginn ganz leicht zurück.

Zum Glück für die Unparteiischen gewann Tampa Bay das Penaltyschiessen und machte so den umstrittenen Entscheid hinfällig. (syl)

10 Kommentare anzeigen
10
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • fan-crack2 21.10.2016 22:04
    Highlight Man sieht, dass der Puck nicht nach hinten, dass er einbischen nach vorne geschleudert wird, und nicht nach hinten! also alles korrekt! den sollte man gälten lassen!
    1 0 Melden
    600
  • Eishockeycrack 20.10.2016 10:28
    Highlight Korrekter Entscheid der Schiedrichter. Das erste Mal hatte ich so meine Zweifel, dann jedoch beim zweiten Mal, korrekter Entscheid der Unparteiischen. Enbenfalls schliesse ich mich den anderen Kommentaren an, denn mit einem Regelwerk kann man nicht alle Szenerien abdecken und deshalb braucht es die Schiedsrichter.
    7 0 Melden
    • fan-crack2 21.10.2016 22:05
      Highlight Da stimme ich dir zu!
      2 0 Melden
    600
  • Connor McSavior 19.10.2016 21:34
    Highlight Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen: ein Regelwerk kann unmöglich alle möglichen Szenarien abdecken, weshalb es ja noch die Schiedsrichter gibt. Diese haben in dieser Szene meiner Meinung nach gut entschieden, da sie ihren Entscheid plausibel erklärt haben. Diese Möglichkeit, den Entscheid über das Stadionmikrofon zu erklären/begründen ist übrigens in der Schweiz längst überfällig.
    26 0 Melden
    600
  • zwan33 19.10.2016 18:02
    Highlight Man muss nicht darüber diskutieren "ob es gültig war" oder nicht... Das wurde durch die Refs bereits entschieden. Man kann höchstens diskutieren, ob die Refs recht hatten. Und zum Glück kann man mit niedergeschriebenen Regeln (die ja auch noch übersichtlich sein sollen) nie alle möglichen Situationen abdecken, so dass halt manchmal die Refs Verantwortung übernehmen müssen.
    43 0 Melden
    600
  • Lümmel 19.10.2016 17:45
    Highlight Ich glaube, ich hätte diesen Penalty ebenfalls für korrekt befunden.

    Können sich eigentlich die Refs in der NLA die Penaltys auch nochmal anschauen und ihre Meinung ändern? Wenn ja, dann frage ich mich warum man dies in den letzten Playoff beim "Petterson-Penalty" gegen Zug nicht getan hat? Der war ja meiner Meinung nach definitiv nicht korrekt.
    17 1 Melden
    • scnoters 19.10.2016 19:32
      Highlight Letztes Jahr durfte man es noch nicht... Neu ab dieser Saison dürfen sie es endlich auch;)
      22 0 Melden
    • fan-crack2 21.10.2016 22:05
      Highlight Genau, das ist korrekt!
      1 0 Melden
    600
  • Danyboy 19.10.2016 17:25
    Highlight Das Tor sollte NICHT zählen. Ihm verspringt der Puck bei der Schussabgabe (und er macht die Schussbewegung eindeutig). Auch wenn es knapp ist, aber das eigentliche Tor ist praktisch eine neue Szene...
    12 17 Melden
    • sste87 19.10.2016 18:39
      Highlight Wo steht im Reglement geschrieben, dass eine Schussbewegung relevant ist?
      25 5 Melden
    600

Der fliegende Goalie! Unglaubliche Rettungstat von Ryan Miller

Im NHL-Spiel zwischen den Vancouver Canucks und den Detroit Red Wings wird Canuck-Goalie Ryan Miller zum Flieger. Sein Team versucht in den letzten Spielminuten noch den 1:3-Rückstand wegzumachen und darum macht Miller einem sechsten Feldspieler Platz. Als Detroit aber zum Konter loszieht, wird der Goalie wieder eingewechselt und verhindert mit seinem genialen Fang ein weiteres Tor für die Red Wings. Diese Heldentat ist für Miller und die Canucks aber wohl nur ein kleiner Trost, denn es …

Artikel lesen