Sport

«Sei wie ein Panda!» – Juve-Star Evra tanzt gegen Rassismus

Publiziert: 28.10.16, 09:57 Aktualisiert: 28.10.16, 10:32

Ein tanzender Mensch in einem Pandakostüm, was soll daran speziell sein? Wenig – ausser es ist Juve-Star Patrice Evra, der damit wirkungsvoll gegen Rassismus im Fussball wirbt: «Sei wie ein Panda! Ich bin schwarz, ich bin weiss, ich bin Asiate, ich bin pummelig und voller Liebe. Sag Nein zum Rassismus!» Eine schöne Message die sich dank seiner über 1'000'000 Instagram-Follower rasend schnell verbreitet.

Evra selbst hat auf dem Platz schon negative Erfahrungen mit Rassismus gemacht. Während seiner Zeit bei Manchester United wurde der Verteidiger von Liverpool-Stürmer Luis Suarez beschimpft. Der Uruguayer wurde daraufhin gebüsst und für acht Spiele gesperrt. (drd)

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

Hol dir die App!

User-Review:
naja, mir - 16.4.2016
Immer auf dem neusten Stand. Besticht mit sympathischem, intelligentem Witz!
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Sie beschimpfen sich ohne Ende: Trashtalk zwischen Lapierre und Rahimi

» Der Halbfinal im Liveticker

Der Spengler-Cup-Halbfinal zwischen Gastgeber Davos und dem HC Lugano ist im Mitteldrittel eine ruppige Sache. HCD-Sciaroni muss verletzt vom Eis, in der Folge kommt es zu einigen Raufereien. Wenig später ist Lugano auf 3:0 davongezogen und um Salz in die Wunde zu streuen, provoziert Maxim Lapierre den Davoser Daniel Rahimi. Beide müssen nach dem ausdauernden Wortgefecht von der Spieler- auf die Strafbank dislozieren.

Dort zoffen sich die zwei weiter, wobei man vor …

Artikel lesen