Sport

Italien setzt auf Kontinuität

Cesare Prandelli verlängert bis 2016 

26.05.14, 19:56
Italy coach Cesare Prandelli smiles during a press conference at Coverciano training grounds, in Florence, Monday, May 26, 2014. In Brazil, Italy is in Group D with England, Uruguay and Costa Rica. (AP Photo/Fabrizio Giovannozzi)

Bild: AP/AP

Cesare Prandelli bleibt mindestens bis 2016 italienischer Nationaltrainer. Der 56-jährige Prandelli steht der Squadra Azzurra seit der WM 2010 vor.

Der italienische Verband hat die Vertragsverlängerung bis zur EM 2016 in Frankreich bestätigt. Prandelli ist genau seit dem 10. August 2010 und einen Tag nach dem WM-Ausscheiden Italiens in den Gruppenspielen gegen die Elfenbeinküste im Amt. In 51 Spielen erreichte der Nachfolger von Marcello Lippi 24 Siege, 15 Remis und 12 Niederlagen. (si/syl) 

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Ende Jahr ist Schluss für Andrea Pirlo – das Porträt eines Denkers 

Er ist der Mann, der ein Spiel dirigieren konnte wie Karajan eine Oper. Nur präziser. Nur schöner. Andrea Pirlo – der Pythagoras unter den Fussballern wird Ende Jahr zurücktreten. Ein Porträt zu einem Spieler, dem wir nachweinen dürfen, müssen und werden.

Es ist dieser eine Moment, wenn die grössten Stadien der Welt plötzlich verstummen, wenn das Millionenbusiness Fussball auf wenige Sekunden reduziert wird. Es ist dieser magische Moment, wenn Andrea Pirlo am Ball ist. Der 38-Jährige mit dem ausdruckslosen Gesicht und dem wuchernden Vollbart, er könnte ein Mosaik aus Chuck Norris und Jesus Christus sein. 

Andrea Pirlo ist ein Mann, der scheinbar ununterbrochen vor sich hin rechnet, die Räume und Winkel misst. Noch bevor der Ball an seinen …

Artikel lesen