TV

RTL-Nackt-Show «Adam sucht Eva»: «Bist du so pornomässig unterwegs?»

RTL zeigt nackte D-Promis am Südseestrand. Schon die erste Folge der neuen «Adam und Eva»-Staffel machte klar: Ernsthafte Debatten über Sexismus oder Homophobie bringt dieses Format nicht mehr hervor.

02.10.16, 14:08 03.10.16, 10:47

Arno Frank

Ein Artikel von

Es ist ein wenig wie in einer Dystopie, in der die Menschheit wegen sexueller Unlust auszusterben droht. Höhere Mächte versuchen nun, Männer und Frauen wieder zum Beischlaf zu bewegen. Zur Anbahnung werden sie auf eine polynesische Insel verbannt. Da gibt es weichen Sand, warmes Wasser, gekühlten Champagner und glattrasierte Geschlechtsteile. Ein Traum.

Ein Albtraum, versteht sich. Zöge, wie in dem schwachsinnigen Horrorklassiker «Blood Beach», eine monströse Riesenkrake unter dem Strand die Kandidaten und Kandidatinnen der Reihe nach in den Tod, wäre «Adam sucht Eva» eine vielleicht weniger albtraumhafte, sicher aber unterhaltsamere Erfahrung.

Dabei hatte RTL im Vorfeld gedroht, es würden neben «Normalos» diesmal auch Prominente «blank ziehen». Also verglühte Sternchen, verurteilte Kriminelle, verhaltensauffällige Exhibitionisten – sowie der rechtspopulistische «Richter Gnadenlos» Ronald Schill, der all diese Eigenschaften auf sich vereint.

Mischung aus FKK-Urlaub und Open-Air-Swingerklub

Es gibt eine «Insel der Versuchung», wo alle zusammen im Schatten auf Matratzen liegen und sich nichts zu sagen haben. Hin und wieder wird geduscht und darum gebeten, jemandem den Rücken einseifen zu dürfen oder selbst den Rücken eingeseift zu bekommen.

Manchmal paddelt ein Einheimischer in diese unheilvolle Mischung aus FKK-Urlaub und Open-Air-Swingerklub und bringt beschäftigungstherapeutische Erleichterung in Form eines Umschlags. Die Kandidaten sind elektrisiert: «Oh, ein Umschlag!» – «Oh, okay. Na, dann schlag ihn doch mal auf!».

Die «Challenge» besteht dann nicht etwa darin, an einem weissen Hai vorbei auf dieses Riff dort draussen zu schwimmen. Sondern darin, ein rohes Ei auf einem Löffel zu balancieren – was den FKK-Urlaub und den Swingerklub um einen Kindergeburtstag ergänzt.

Der RTL-Trailer der Show. Video: YouTube/RTL Television GmbH

«Das ist … geil. Echt. Geil»

Bei anderen Gelegenheiten müssen sich die Frauen von den Männern tragen lassen, was den Frauen nicht so richtig behagt. Überhaupt scheinen die Frauen keinen rechten Spass an der Sache zu haben: «Ich befürchte, dass ich unabsichtlich ganz, ganz viele Geschlechtsteile zu spüren bekomme» – und diese Befürchtung ist nicht unbegründet.

Aber dann lässt der wahnsinnige Jesse aus Saarbrücken sein Gemächt mit rhythmischen Bewegungen doch nur Zentimeter vor ihrem Gesicht kreisen, anstatt sie damit zu ohrfeigen – alles halb so wild.

Und nicht annähernd so schmierig wie «Normalo» Max, der «als Trumpf» einer Angebeteten seine Gedichte vorliest. Die kann nicht anders, als die emotionale Erpressung anerkennend zu honorieren, was den Gockel glücklich macht: «Danke, Iwona, das macht mir so richtig schön – wie nennt man das? – so Schmetterlinge im Bauch, ich muss dich auf jeden Fall umarmen».

Die Konkurrenz ist da rustikaler: «Bei meiner Eva würde ich direkt auf die Pflaume schauen». Ein anderer «Normalo» gibt sich kulant: «Lange glatte Haare wären schön, dann wäre ich auch bereit, über kleine Brüste oder kleine Hintern hinwegzusehen».

Auf der Insel sind die Rollen noch so verteilt, wie Gott sie mal verteilt hat. Die Frau solle zu Hause bleiben und abends das Essen auf den Tisch stellen. Obwohl, einkaufen gehen darf sie, «dann kommt sie ein bisschen raus, sieht mal ein bisschen Butter und so».

Spürbar ist immerhin eine gewisse Neugier der Geschlechter aufeinander: «Bist du so pornomässig unterwegs?» – «Warum? Weil ich das neue Gesicht der Erotikmesse Venus bin?». Auch geht es bisweilen zarter, berührender zu zwischen Mann und Frau: «Ey, drückst du dir die Nippel ein oder was?» – «Ja, die sehen dann schöner aus», melancholische Pause: «Für eine Weile, wenigstens.» Frauen dagegen reden so: «Ich hab bei DSDS mitgemacht, und dann bin ich Playboy-Covergirl geworden» – «Das ist … geil. Echt. Geil.»

Die 25 berühmtesten Playmates

Erotic Art Photography

Stelzen sich wiederum zwei nackte Männer am Strand entgegen, lässt sich ein majestätisches Naturschauspiel beobachten. Dann machen sie einander mit flackerndem Blick und der gestischen Beredsamkeit von Berggorillas klar, dass sie nicht schwul sind und auch nicht beabsichtigen, «das Ufer» zu wechseln.

Stellenweise fühlt sich «Adam sucht Eva» an, als improvisierten lobotomierte Laiendarsteller beiderlei Geschlechts über Begriffe wie Sexismus und Homophobie; dass sie das nackt tun, macht die Sache beinahe bedrohlich. Glücklicherweise sind noch Kameras da, die fangen alle nächtlichen Übergriffe und sogar Erektionen ein und – husch! – senden sie einfach weg.

Ronald Schill ist in der ersten Folge übrigens noch gar nicht aufgetaucht. Was schade ist, denn der Mann kann wenigstens noch halbwegs gebildet daherreden. Er wird also fraglos das Niveau von «Adam sucht Eva» heben. Oder wenigstens die Zeit überbrücken, bis endlich die monströse Riesenkrake erwacht.

Das könnte dich auch interessieren:

Ich habe mein Zuhause mit einer Videokamera überwacht – ein Erfahrungsbericht

Fail, aber geil: 40 der lustigsten Photobombs, seit es das Internet gibt

«Back to the 90s»: Nintendo lanciert Super Nes neu

Champions League nicht mehr im SRF

95 Hochhäuser getestet – alle durchgefallen

Republikaner verschieben Abstimmung über Trumpcare

#ShitHappens! MMA-Kämpferin macht den Ring voll – und reagiert danach grandios

Eine Moschee für Schwule und unverhüllte Frauen? So liberal sind Schweizer Islam-Vertreter

13 Fun Facts über die kleinsten Staaten der Welt

«Qualifying offer» von Minnesota – Niederreiter erhält Angebot zur Vertragsverlängerung

Politologe: «Die SVP will mit der Kündigungs-Initiative gar nicht unbedingt gewinnen»

FIFA-Bericht enthüllt, wie Millionen bei einer 10-Jährigen landeten

Google: Rekordstrafe von 2.42 Milliarden Euro

Wie sieht Eminem eigentlich gerade aus? «Sexy as fuck», sagen die einen ...

Grossbritanniens Regierung steht: May unterzeichnet Abkommen mit DUP

Loeb greift an: Diese 4 Dinge musst du über die Nestlé-Heuschrecke wissen

So schön feiert die Fussball-Nati von Curaçao ihren ersten Titelgewinn

Kein Geld für teure Ferien? 13 Dinge, die du im Sommer in Züri unternehmen kannst

Die «Ehe light» ist gut – doch zuerst müssen wir die «echte Ehe» für Homosexuelle öffnen

Vater fährt 2200 Kilometer, um den Herzschlag seiner Tochter in fremdem Mann zu hören

15 grossartige Memes zum Wochenende, die leider viel zu sehr auf dich zutreffen

«Ich hasse geizige Menschen! S*******!»

Cyber-Attacke auf britisches Parlament – und besonders ein Politiker nimmt's mit Humor

«Trennt euch!» – warum er will, dass du Schluss machst, und damit völlig falsch liegt

Fies! Wie Kinder-Pools in der Werbung aussehen vs. die bittere Realität

Todes-Schlepper vor Gericht

Über LinkedIn und MySpace: Russische Hacker stehlen Daten britischer Politiker

U21: Deutschland erster EM-Finalist +++ Milan zu Gast in Lugano

Über 2100 Bootsflüchtlinge dieses Jahr ums Leben gekommen

So viel kostet das Surfen im Flugzeug

Gefahr auf dem Golan – Israel unterstützt syrische Rebellen und riskiert die Eskalation

Schweizer Wirtschaft profitiert von Aufschwung im Ausland

Wow! Diese Eule kann schwimmen

Verbraucht, verlacht, verlassen: Was mit denen passiert, die sich mit Trump einlassen

7 Grafiken, die jede Schweizer Frau bei der nächsten Lohnverhandlung dabei haben sollte  

Diese kleine Kunstgeschichte des Badens bringt dich ins Schwitzen

Zu heiss fürs iPhone? Heute wird's brenzlig

Wenn du diese Umrisse von Berühmtheiten nicht erkennst, klauen wir dir deinen Schatten

Sie haben einfach nie den Durchbruch geschafft: Die grössten Produkte-Flops der Geschichte

Uber ist verloren – die unglaubliche Chronologie der Uber-Fails

Männer, je öfter, desto besser! Fleissig ejakulieren senkt das Prostatakrebs-Risiko

Zuerst schmeisst Le Pen ihren Vater aus der Partei, nun fordert dieser ihren Rücktritt

Sean Spicer – irgendwie vermissen wir ihn jetzt schon

Mit iOS 11 kommen die Killer-Apps für Shopping-Fans und Einkaufs-Muffel

Raucher und Trinker sollen selber zahlen – Entsolidarisierung im Gesundheitswesen?

Uber-Chef Travis Kalanick tritt zurück

Rap-Ikone Prodigy von «Mobb Deep» ist tot

Scheinbeschäftigung: In Frankreich rollen reihenweise Köpfe von Macrons Ministern

So geht Apples Security gegen iPhone-Leaks vor

Sportlerpics auf Social Media: Rio Ferdinand ist eine krasse Maschine

«Wir werden mit frischem Hass zurückkommen»: Bye Bye «Circus HalliGalli»

Marco Streller hat's per WhatsApp eingefädelt – Cristiano Ronaldo wechselt zum FC Basel! 

Welches Land suchen wir? Wenn du Nummer 1 nicht weisst, sind die Ferien gestrichen!

Frauenhaut verboten! 23 absurde Album-Cover-Zensuren aus Saudi Arabien

Quizz den Huber! Bist du schlauer als unser schlauster Mitarbeiter?

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

«Leute, die Anglizismen benutzen, gehen mir sooo auf den Sack!»

Verloren auf dem Meer des Unwissens: Rettet den Geschichtsunterricht!

History Porn – Showbiz Edition Teil III!

Liebe Karnivoren, lasst die Vegi-Wurst in Ruhe!

Sag mir doch einfach, dass du mich scheisse findest

EU schafft jetzt die Roaming-Gebühren ab – darum zahlen Schweizer nun gar mehr

Medikamente neu interpretiert – Teil 2!

20 Gründe in Bildern, warum du deinen Bart nicht abrasieren solltest

Dress like a «Goodfella»: So geht der perfekte Mafia-Look – vom Hut bis zum Hemdkragen

Ein Abend im Luxus-Restaurant: So sieht ein Menü für 400 Franken aus

Starkoch Gordon Ramsay kriegt Filet auf einem Dachziegel serviert ... und ist sprachlos

Macron-«Tsunami» bei Parlamentswahl: Der Durchmarche

Lucrezia Borgia: Die päpstliche Bastardbrut der Renaissance

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Catloveeer, 19.12.2016
Die beste App ever! Einfach 🔨
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
24 Kommentare anzeigen
24
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Malu 81 03.10.2016 22:30
    Highlight Die hochstehendsten Sendungen auf RTL sind
    die Werbespots!
    1 0 Melden
    600
  • Mila1 03.10.2016 12:48
    Highlight 😔 absolut für NIX das ganze. Ich bin zu Alt für solche Sendungen.
    6 0 Melden
    600
  • Inkomplex 03.10.2016 12:11
    Highlight Sowas darf man tatsächlich schon "Promi" nennen? Oder hab ich was verpasst, dass mir kein Name oder Gesicht etwas sagt? 😅

    Grandios unterhaltsamer Artikel auf jeden Fall!
    5 0 Melden
    600
  • Kiyoaki 03.10.2016 08:13
    Highlight Was für ein herrlicher Artikel! xD
    14 0 Melden
    600
  • Gsnosn. 03.10.2016 06:59
    Highlight Ohne die Balken über die Geschlechtsteile wäre die Sendungen wirklich nur wenig mehr interessanter.
    11 0 Melden
    600
  • schoggifresser@gmail.com 03.10.2016 03:59
    Highlight Ab und zu Lese ich Artikel über diese 'RTL-NACKT SHOW!"
    Soviel NACKTHEIT wird für die Zuschauer nicht zu sehen sein, da einige Schwarze Balken eingesetzt werden dürften! (Habe ich irgendwo gelesen)
    Wäre ich da, würde ich die Nacktheit sehr geniessen und wenn mir danach wäre, auch überall und zu jeder Zeit Onanieren! (VIELLEICHT würde mir dann jemand HELFEN)
    Ganz sicher würde ich ausser den drei tage Bart Haaren NICHTS Rasieren.....
    Geschaut habe ich diese und andere ähnliche Sendungen noch NIE, höre lieber MUSIK und Lese Berichte! (darüber)
    8 21 Melden
    600
  • Malu 81 02.10.2016 16:31
    Highlight Kalter Kaffe. Aber RTL ist kein Sender für gehobene Unterhaltung.
    74 1 Melden
    • herschweizer 02.10.2016 17:06
      Highlight Das sagst jetzt du...
      7 52 Melden
    • zettie94 02.10.2016 23:19
      Highlight Das N in RTL steht für Niveau...
      37 4 Melden
    • Hier könnte Ihre Werbung stehen 03.10.2016 07:22
      Highlight Langsam aber sicher kennen wir alle den Spruch mit dem "N"
      11 10 Melden
    • burgi.ch 03.10.2016 20:26
      Highlight Lustig ist er trotzdem immer noch :D
      3 1 Melden
    600
  • thompson 02.10.2016 16:22
    Highlight Habe auf jedenfall keinen Ständer bekommen....
    60 5 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 02.10.2016 16:01
    Highlight Goil…Titten
    82 7 Melden
    600
  • Commander 02.10.2016 15:53
    Highlight Völliger Stumpfsinn, dafür toll geschriebener Artikel. Darf man trotzdem sagen, dass Sarah Joelle sehr schöne "Augen" hat? Ups, RTL hat mich gekriegt :-O
    65 3 Melden
    • Malu 81 03.10.2016 20:56
      Highlight Mir haben die Ohren auch gefallen!😜
      3 0 Melden
    600
  • Karl33 02.10.2016 15:25
    Highlight Solche Sendungen gibts ja nur, weil a) Leute sie schauen und b) Medien drüber schreiben.
    Weshalb berichtet Watson immer über die dümmlichsten Furz-Sendungen anstatt über interessante Dokus auf Arte?
    130 12 Melden
    • Starfox 02.10.2016 16:39
      Highlight Weil halt Watson bislang der Spagat vom primitiven zum normalen noch nicht gelungen ist.
      47 5 Melden
    • herschweizer 02.10.2016 16:39
      Highlight In der DDR war FKK Volkssport... ARTE sieht meistens über DDR Themen hinweg weil die da drüben keine Kultur haben und jetzt afd wählen
      10 31 Melden
    • antonioni 02.10.2016 17:02
      Highlight Hnmmm vielleicht weil Watson ist Boulevard? Ne oder!?
      30 4 Melden
    • äti 02.10.2016 19:17
      Highlight … weil sie von Goldach Medien vertrieben werden und sackteuer gebündelt mit viel Werbung sind. Glaube ich zumindest. 😀
      12 2 Melden
    600
  • Captain obvious 02.10.2016 15:24
    Highlight Langsam finde ich man solmte diese Öeute auf dieser Insel lassen und alle Kameras abziehen, wäre wahrscheinlich nicht im geringsten ein Verlust für die Gesellschaft ;D
    53 5 Melden
    600
  • Bongalicius 02.10.2016 15:04
    Highlight Das N in RTL steht für Niveau.
    127 5 Melden
    • RobertQWEC 02.10.2016 16:24
      Highlight Und das Q für Qualität.
      61 1 Melden
    600
  • Braun Pascal 02.10.2016 14:52
    Highlight Wer kuckt schon RTL?
    72 6 Melden
    600

Transfrauen erobern die Modewelt – weil man's ihnen nicht ansieht

Immer mehr Transmenschen kriegen die Chance, als Model durchzustarten. Nun castet sogar Model-Mama Heidi Klum zwei Transfrauen. Ist das ein fortschrittlicher Wandel oder doch nur reine Sensationslust?

Heidi Klum verteilt wieder Fotos. Unter anderem an Giulia und Melina. Um diese beiden «Meedchien» haben die Juroren Thomas Haike und Michael Michalsky denn auch besonders hart gebuhlt. Jeder wollte sie in seinem Team haben. Weil sie solch spezielle Typen seien. Weil sie die gewisse Attitude hätten und einmal gross rauskommen würden. – Vielleicht aber auch einfach, weil es sich bei den beiden um Transfrauen handelt.

Diese Eigenschaft macht sie in den Augen einer auf Zuschauerzahlen fixierten …

Artikel lesen