USA

One World Trade Center: Willkommen auf dem höchsten Gebäude der USA

Das Empire State Building und das Rockefeller Center bekommen Konkurrenz: Ab Ende Mai wird die Aussichtsplattform im New Yorker One World Trade Center zugänglich sein – in rund 380 Meter Höhe. 

08.04.15, 09:00 08.04.15, 09:53

Ein Artikel von

Bald ist der Blick aus dem mit 541 Metern höchsten Gebäude der USA für alle möglich: Am 29. Mai öffnet die Aussichtsplattform des One World Trade Center, das an die Stelle des bei den Anschlägen vom 11. September 2001 zerstörten World Trade Center gebaut wurde.

Die Öffentlichkeit könne dann in die Stockwerke 100, 101 und 102 fahren und einen tollen Ausblick auf die Stadt geniessen, teilte die Verwaltung des Gebäudes im Stadtteil Manhattan am Dienstag mit.

Aus rund 380 Meter Höhe seien viele bekannte Strassen und Parks des «Big Apple» zu sehen, hiess es weiter. Hauptaussichtspunkt ist demnach die 100. Etage, im Stockwerk darüber gibt es ein Café und ein Restaurant, und eine Etage drüber können die Besucher an einer 3D-Tour der Stadt teilnehmen.

Der Eintritt kostet 32 Dollar (29 Euro) für Erwachsene, 30 Dollar für Rentner und 26 Dollar für Kinder. Die Plattform ist die ganze Woche über geöffnet. Tickets sind ab sofort erhältlich.

Das One World Trade Center war Ende 2014 fertiggestellt worden, kurz darauf zogen die ersten Mieter ein. Im November verlegte der Verlag Condé Nast seinen Hauptsitz mit rund 2300 Mitarbeitern in das Gebäude. In dem Gebäude befinden sich die höchstgelegenen Büros in der westlichen Hemisphäre.

abl/dpa/AFP

Kennst du schon die watson-App?

Über 130'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2Alle Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Gelöschter Benutzer 08.04.2015 16:59
    Highlight kann das gebaeude nun auch mit einem handelueblichen flugsymulator beuebt werden ?




    vorsicht, mein beitrage koennte zynische randbemerkungen und/oder satire beinhalten (eigentlich schade kann man hier keine signatur hinterlegen ;)
    0 1 Melden
    600
  • omcdv 08.04.2015 10:54
    Highlight Ihr seid einfach die besten! Du liest den Artikel und fragst dich ganz kurz ob du jetzt den Link selber googlen musst aber nein - der ist auch schon dabei. Gotta love watson!
    0 0 Melden
    600

Das Schlimmste kommt erst noch: Die 7 wichtigsten Fakten zum Rekord-Hurrikan «Irma»

Der Monster-Hurrikan hat in der Karibik bereits zehn Todesopfer gefordert, nun zieht der Wirbelsturm in Richtung Miami. Das musst du darüber wissen.

Der Hurrikan «Irma» hat in der Karibik mindestens zehn Menschen in den Tod gerissen, darunter ein Baby. Es ist zu befürchten, dass die Opferzahl weiter steigen wird. 

Auf den französischen Karibikinseln Saint-Barthélemy und Saint-Martin hat der Hurrikan schwere Schäden angerichtet. Die Insel Barbuda ihrerseits sei praktisch unbewohnbar geworden, «Irma» habe dort 95 Prozent aller Häuser zerstört oder beschädigt, sagte der Regierungschef von Antigua und Barbuda dem Sender ABS. Das …

Artikel lesen