USA

Stromausfall in Washington – Weisses Haus betroffen

07.04.15, 19:47 08.04.15, 14:30

In Teilen der US-Hauptstadt Washington ist am Dienstag der Strom ausgefallen. Betroffen waren unter anderem das Weisse Haus und diverse andere Regierungsgebäude. Die tägliche Pressekonferenz des Aussenministeriums wurde abgebrochen.

Die Sprecherin des Weissen Hauses im Dunkeln. Bild: Reuters/REUTERS

Das Kapitol, Sitz des Kongresses, wurde einem Mitarbeiter zufolge über einen Generator versorgt. Auch in Teilen des Nahverkehrs musste auf Notstrom zurückgegriffen werden. Der Grund für den Ausfall war zunächst nicht bekannt. Eine Stellungnahme des zuständigen Stromkonzerns Pepco war nicht zu erhalten.

Damit war zum dritten Mal in kurzer Folge eine Hauptstadt von einem Stromausfall betroffen. Ende März brach in weiten Teilen der Türkei die Versorgung zusammen, darunter auch in Ankara. Wenige Tage zuvor war es in Amsterdam zu einem Blackout nach einer Überlastung des Netzes gekommen. (sda/reu)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

In diesem Hotel finden mysteriöse Angriffe auf US-Diplomaten statt – Experten vor Rätsel 

Szenen, die an einen Agentenfilm aus dem Kalten Krieg erinnern. In Havanna werden US-Diplomaten Opfer seltsamer Akustik-Attacken. Experten stehen vor einem Rätsel.

Die US-Regierung steht vor einem Mysterium. «Für das alles gibt es keine vernünftige Erklärung», sagt ein ehemaliger CIA-Offizier gegenüber der Nachrichtenagentur AP. «Rätsel über Rätsel über Rätsel.»

Was ist passiert?

Die USA eröffneten 2015 nach mehr als 50 Jahren Eiszeit ihre Botschaft in Kuba. Doch die Diplomaten werden seither immer wieder Opfer seltsamer «Akustik-Attacken». 21 US-Amerikaner sind mittlerweile betroffen, wie AP heute berichtet.

Wie ein US-Diplomat erzählt, habe er in einem …

Artikel lesen