Unvergessen

Rick Nash hatte in der Schweiz einen Höhenflug. Bild: KEYSTONE

Rick Nash wird wieder Davoser und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

22. September 2012: Rick Nash und Joe Thornton unterstützen während dem NHL-Lockout den HC Davos – wie schon acht Jahre zuvor. Bei seiner Rückkehr auf Schweizer Eis zeigt Rick Nash sofort seine Klasse und schiesst schon im ersten Drittel drei Tore. 

Publiziert: 22.09.16, 00:01 Aktualisiert: 22.09.16, 09:06
Sandro Zappella
Sandro Zappella

Als Rick Nash während dem NHL-Lockout 2004/05 in die Schweiz kommt, schliesst er sich zusammen mit Joe Thornton und Niklas Hagman dem HC Davos an. Die Bündner haben sich offensichtlich am besten mit NHL-Spielern verstärkt. Mit den zwei Kanadiern Nash/Thornton und dem Finnen Hagman werden sie Meister und holen sich zudem den Spengler Cup. Die Bilanz von Rick Nash: 58 Skorerpunkte in 59 Partien. 

Niklas Hagman, Rick Nash und Joe Thornton (von links) werden 2005 mit dem HC Davos Meister. Bild: PHOTOPRESS

In der Saison 2012/13 gibt es erneut einen Lockout in der National Hockey League. Wieder strömen NHL-Stars wie John Tavares (SC Bern), Henrik Zetterberg (EV Zug) oder Tyler Seguin (EHC Biel) scharenweise in die Schweizer National League. Der HC Davos bleibt seinen Kanadiern treu und holt erneut das Duo Nash/Thornton. 

«Das wird extrem schwer für Nash und Thornton, mehr als ein Aufflackern ist gar nicht möglich»

Arno del Curto

Zum ersten Mal nach dem Meistertitel kehrt Rick Nash zurück nach Davos. Ohne Vorbereitungsspiel sollen er und Joe Thornton bereits in der Partie gegen die Rapperswil-Jona Lakers zum Einsatz kommen. Doch Arno Del Curto schraubt die Erwartungen sofort runter: 

«Die haben noch nie richtig trainiert im Hinblick auf diese Saison, zudem fehlt ihnen die Spielpraxis. Das wird extrem schwer, wirklich extrem schwer für die beiden. Das Talent wird höchstens aufflackern, mehr geht ja gar nicht. Zwei bis drei Wochen brauchen die mindestens.»

Die Kanadier brauchen keine Anlaufzeit

Die Erwartungen der Fans an Nash und Thornton sind riesig. Der Saisonstart ist misslungen, mit den Kanadiern soll jetzt alles besser werden. Dementsprechend euphorisch wird das Duo empfangen.  

Die Nummern 61 und 19 sind zurück beim HCD. Bild: KEYSTONE

Den immensen Erwartungen wird Rick Nash schnell gerecht. Nach neun Minuten versenkt er den Puck das erste Mal im Tor, doch es sollte noch besser kommen.  

Nach 15 gespielten Minuten doppelt Rick Nash nach und eine Minute vor Ablauf des ersten Drittels schiesst der Kanadier sogar noch seinen Hattrick – in Unterzahl. Bei allen drei Toren lässt sich der kongeniale Linienpartner Joe Thornton Assists gutschreiben.

Der Hattrick von Rick Nash im ersten Drittel. Video: YouTube/Martin Jarry

Für die Lakers endet der Abend ganz bitter. Obwohl Nash und Thornton mindestens einen Gang runterschalten, demontiert der HC Davos die Rapperswiler gleich mit 9:2. In Erinnerung bliebt aber vor allem eines: Der Hattrick von Rick Nash bei seiner Rückkehr in die Schweiz. 

Rick Nash und Joe Thornton sind zurück beim HC Davos. Video: YouTube/Sportscentral1000

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei.

Alle Schweizer Eishockey-Meister seit Einführung der Playoffs 1985/86

Eishockey-Quiz

Hockey-Stars ohne Helm: Kennst du die Schweizer NHL-Spieler auch abseits des Eisfelds?

Erkennst du die NLA-Spieler auch ohne Helm?

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Zum Saisonstart: Wie viel Prozent Eishockey steckt wirklich in dir? Stelle dich unserem knallharten Psychotest

Wenn du von einem Hockeyaner nur den Karriereverlauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Erkennst du diese NHL-Stars anhand ihrer Kinderfotos?

Alle Artikel anzeigen

Meistgelesen

1

Um 15 Uhr war alles ausgezählt: Der Abstimmungssonntag im Ticker

2

14 Dinge, die du nur kennst, wenn du einen grossen Bruder hast

3

NDG angenommen – 4 Dinge, die sich jetzt ändern und die man wissen …

4

Netflix-Doku: Erst vergewaltigt, dann gemobbt. Wenige Tage später …

5

16 Dinge, die man nur als U25 im Ausgang macht

Meistkommentiert

1

Gott, dich gibt es nicht – oder würdest du unschuldige Kinder im …

2

Keine Gnade für Rösti: Wermuth und Co. demontieren den …

3

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass die Kontrolleure des NDB ihre …

4

Aargauer Regierungsrätin Susanne Hochuli: «Wer zu uns kommt, soll …

5

Die besten Sportlerpics auf Social Media: Schwingerkönig trifft …

Meistgeteilt

1

Zürich kriegt ein Eishockey-Stadion, Tessin den Inländervorrang …

2

Innerer Dialog – heute: Die Menstruation

3

Härtere Linie gegen Flüchtlinge: Merkel will illegale Einwanderung …

4

Kanada zieht mit Sieg über Erzrivale Russland in den World-Cup-Final …

5

Der alte Mann und der Dialog mit der Bierflasche – warum Kloten …

0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Zürich kriegt ein Eishockey-Stadion, Tessin den Inländervorrang und Zug Mundart im Kindergarten

Auch in den Kantonen wurde abgestimmt. Zürich spricht das Darlehen für ein neues Hockeystadion in Zürich-Altstetten und Zug will im Kindergarten Mundart verankern. 

Zum Live-Ticker mit den Entwicklungen und Ergebnissen zu den nationalen Vorlagen geht es hier.

Die Stadtzürcher Stimmbevölkerung stimmt über ein Darlehen an die Finanzierung eines Eishockey-Stadions in Zürich-Altstetten ab. Dieses ist nötig, weil die Belegung des Hallenstadions als Heimstätte der ZSC-Lions mit dem Spielplan der gesamten Liga abgestimmt werden muss, was häufig für Probleme sorgt. Nach den mittlerweile ausgezählten Stadtkreisen führen die Befürworter um 9000 Stimmen. Es …

Artikel lesen