Unvergessen

Die Captains Garaba und Valderrama mit der unbekannten Schönheit. bild: youtube

Valderrama staunt über die Barbusige, die gleich den Anstoss ausführt

2. Juni 1990: Die WM in Italien steht vor der Tür, noch einmal wird getestet. Kolumbien holt sich in Ungarn den letzten Schliff fürs Turnier – und wird dabei äussert zuvorkommend begrüsst.

02.06.17, 00:01 02.06.17, 13:35

Was hat die Organisatoren des Länderspiels zwischen Ungarn und Kolumbien denn da geritten? Einer ungarischen Quelle entnehmen wir bloss, dass es das Publikum «eher verwirrt als begeistert» aufgenommen habe, dass eine halbnackte Frau den Anstoss ausführte. Zu den Gründen erfahren wir nichts.

Heute würde das wohl nicht mehr so gemacht werden. Aber im Sommer 1990, als sich Osteuropa dem Westen öffnet, herrscht ein Gefühl von Aufbruch und Freiheit. (Eiserner) Vorhang auf – für die unbekannte Brünette, die nur mit einem Tanga bekleidet und auf Stöckelschuhen über den Rasen des Fáy-Utcai-Stadions in Budapest schreitet:

Weder der Papst noch ein Skistar: Den Ehren-Anstoss besorgt in Budapest eine halbnackte Frau. Video: streamable

Vielleicht ist der Einsatz der Dame ja ein geschickter taktischer Schachzug der Ungarn, um den gegnerischen Spielern den Kopf zu verdrehen. Denn die Ungarn gewinnen das Freundschaftsspiel gegen den WM-Teilnehmer mit 3:1. «Es war eine sehr schwierige Begegnung, wir haben nicht gut gespielt», hält Carlos Valderrama fest. Ein Statement des kolumbianischen Captains zum ungewöhnlichen Kick-off ist leider nicht überliefert.

Die Höhepunkte der Partie, in der Ungarn die Kolumbianer mit 3:1 besiegt. Video: YouTube/sp1873

WM 1990

Eine Woche später beginnt für Kolumbien die WM in Italien. Nach einem 2:0-Sieg gegen die Vereinigten Arabischen Emirate und einer 0:1-Niederlage gegen Jugoslawien benötigen die Südamerikaner gegen die BRD einen Punkt, um in die Achtelfinals zu kommen. Das gelingt: Gegen den nachmaligen Weltmeister erzielt Freddy Rincón in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1.

Rincón spielt später bei Real Madrid und Napoli, aber die Stars der Truppe sind andere: Spielmacher Carlos Valderrama mit seinen goldenen Zapfenlocken und René Higuita, der durchgeknallte Goalie.

Higuita und Valderrama mit ihren Ebenbildern aus Wachs. bild: el universo

«El Loco» macht seinem Ruf alle Ehre, indem er massgeblich am WM-Ausscheiden beteiligt ist. Im Achtelfinal gegen Aussenseiter Kamerun verdribbelt sich Higuita weit vor dem Tor gegen Roger Milla. Der Oldie stibitzt dem Keeper in der Verlängerung den Ball, ist auf und davon und schiesst die Afrikaner eine Runde weiter.

WM 1994

Auch Andrés Escobar gehört 1990 zum WM-Team der Kolumbianer. Der Verteidiger, in der Saison 1989/90 bei den Berner Young Boys, wird vier Jahre später in den USA zur tragischen Figur.

Kolumbien scheidet an der WM 1994 schon nach der Vorrunde aus, trotz eines 2:0-Siegs gegen die Schweiz. Escobar bezahlt dafür mit seinem Leben. Weil er beim 1:2 gegen Gastgeber USA ein Eigentor erzielt und die Wettspielmafia viel Geld verliert, wird er kurz nach der WM in Medellín erschossen.

Nach Valderrama und Co. dauert es zwei Jahrzehnte, ehe Kolumbien wieder ein schlagkräftiges Team beisammenhat. An der WM 2014 in Brasilien führt James Rodríguez, der mit sechs Treffern Torschützenkönig wird, seine Auswahl in die Viertelfinals. Dort scheitert Kolumbien an Gastgeber Brasilien.

Valderrama und Maradona

Die Legenden damals und heute.

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende sportliche Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei.
Um nichts zu verpassen, like uns auch auf Facebook!

Auch in Kolumbien heisst das Motto: «Füdliblutt für Tunick»

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

09.08.2009: Basel-Goalie Costanzo wird für drei Spiele gesperrt – nach einer Attacke auf den eigenen Mitspieler

15.11.2009: Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister! Die U17-Nati setzt ihrem Höhenflug die Krone auf

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

23.11.2002: Bei Luis Figos Rückkehr nach Barcelona wird der neue Real-Star mit einem Schweinekopf empfangen

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

30.04.2011: Cabanas fordert vom Basler Schiri Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

27.01.1994: Beim seltsamsten Fussballspiel aller Zeiten muss ein Team plötzlich beide Tore verteidigen

06.05.2001: Inter-Fans stehlen den Feinden von Atalanta einen Roller und werfen ihn im San Siro über eine Brüstung

03.10.2007: Milan-Goalie Dida zeigt in Glasgow den schönsten sterbenden Schwan der Fussball-Geschichte

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

18.07.2008: Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Als der «entführte» Raffael zum Fall für die Polizei wurde und als Strafe einen Znacht ausgeben musste

28.02.1999: Maradona stürmt im Letzigrund die Tribüne und darf als Belohnung ins Altersheim

03.03.2010: Fussballikone Maradona erkennt Thomas Müller nicht – und bekommt wenig später dessen Rache zu spüren

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und alle wissen, um welchen historischen Match es hier geht

07.10.1989: Der «Fall Klötzli» – vier Wettinger gehen auf den Schiri los, weil dieser Sekunden vor dem Ausgleich abpfeift

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

17.07.1994: «Eine Wunde, die sich niemals schliesst» – Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

28.10.1993: «Die Tragödie von Doha» oder wieso an der WM 2022 vielleicht doch alles gut wird

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

27.03.2011: Die «Mücke» sticht zum 100. Mal zu – Torhüter Rogerio Ceni wird für sein Jubiläumstor gefeiert wie vor ihm nur Pelé

01.04.1998: Diese 76 Minuten TV-Geschichte mit Günther Jauch und Marcel Reif lassen jeden Aprilscherz alt aussehen

09.11.2014: Der FC Aarau wird weltbekannt – und das alles wegen einer genialen Fallrückzieher-Rettungsaktion 

08.09.1996: George Weah schnappt sich im eigenen Strafraum den Ball, dribbelt einfach alle aus und schiesst ein Wundertor

12.09.1990: Der Goalie mit der Pudelmütze sorgt für die vielleicht grösste Sensation der Fussball-Geschichte

10.05.1930: Der Beginn einer wunderbaren Hassliebe – die 7 denkwürdigsten Länderspiele zwischen Deutschland und England

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

29.10.1997: Im dichten Schneetreiben gibt der 19-jährige Gigi Buffon sein Länderspieldebüt

14.06.2012: Die Iren haben gegen Spanien nicht den Hauch einer Chance, aber ihre Fans singen sich zum EM-Titel

23.06.1990: Roger Milla gegen René Higuita – der Alte entzaubert den Irren

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

22.02.2004: St.Gallens Kultfigur «Zelli» muss in der Not ins Tor und kratzt den Ball in «seiner» Ecke

20.04.2011: Reals erster Pott seit drei Jahren geht in die Brüche, weil Sergio Ramos zu wenig Muckis hat

30.06.1998: Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

07.09.2005: Nati-Goalie Zuberbühler kassiert auf Zypern ein Riesen-Ei und schiebt die Schuld dafür dem «Blick» in die Schuhe

11.04.2001: Steht's 31:0 oder 32:0? Australien schiesst so viele Tore, dass man mit Zählen nicht nachkommt

14.11.2012: Zlatan Ibrahimovic schiesst gegen England nicht nur vier Tore, er trifft vor allem per Fallrückzieher aus 25 Metern

10.09. 2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

30.07.2000: Nur GC-Milchbubi Peter Jehle steht noch zwischen FCB-Legende Massimo Ceccaroni und seinem allerersten Tor

05.12.2004: Paulo Diogo gewinnt mit Servette im Abstiegskampf – und verliert dabei einen Finger

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

04.07.1999: Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch der Rekorde – weil er drei Penaltys in einem Spiel verschiesst

27.04.1996: Basler lässt Wut an Torwand aus: «Wenn Sie ein drittes Loch in die Wand reinschiessen, gibt es 1000 Mark von mir» 

06.09.2003: Es gibt nur ein' Rudi Völler und der schenkt Weissbier-Waldi nach Deutschlands 0:0 auf Island so richtig ein

03.06.1997: Roberto Carlos scheint mit seinem Freistoss für die Ewigkeit alle Gesetze der Physik auszuhebeln

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weiterreicht, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

22.06.1986: Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

17.11.1993: Frankreich vergeigt in letzter Sekunde die WM-Quali und Sündenbock Ginola zieht gegen Trainer Houiller vor Gericht

08.01.2004: Kult-Goalie Jorge Campos hängt seine knallbunten Trikots an den Nagel

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5Alle Kommentare anzeigen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Slant 02.06.2017 09:37
    Highlight "Higuita und Valderrama mit ihren Ebenbildern aus Wachs."

    Das sind keine Wachsfiguren sondern echte Menschen .
    13 0 Melden
    • Alex_Steiner 02.06.2017 12:47
      Highlight Schauspieler - Wachsfiguren... ist doch alles das selbe :)
      8 0 Melden
    • Pana 02.06.2017 15:22
      Highlight Danke! Ich dachte ich seh nicht recht :D
      1 0 Melden
  • Asmodeus 02.06.2017 08:06
    Highlight René "El Loco" Higuita. Deutscher Spitzname "Locke" (man muss falsche Übersetzungen lieben ;))

    Eine Legende auf dem Rasen :)
    20 2 Melden
    • remostussy 02.06.2017 08:49
      Highlight Locke der Boss du W**er! ;)
      2 11 Melden

Vier Wettinger gehen auf Schiri Klötzli los, weil der Sekunden vor dem 1:1 abpfeift

7. Oktober 1989: Wettingen erzielt in Sion in der Nachspielzeit den Ausgleich. Doch Schiedsrichter Bruno Klötzli pfeift ab, als der Ball noch in der Luft ist. Vier FCW-Spieler gehen auf den Unparteiischen los. Unter Fusstritten und Faustschlägen flüchtet dieser in die Kabine. Der Skandal ist perfekt.

Es ist ein nebliger Oktoberabend im Wallis. Im Sittener Stade de Tourbillon läuft die dritte Minute der Nachspielzeit des NLA-Spiels zwischen dem FC Sion und dem FC Wettingen, der trotz europäischem Höhenflug gegen den FC Neapel in finanziellen Schwierigkeiten steckt und gegen den Abstieg kämpft. Dank einem Treffer von Mirsad Baljic in der 88. Minute führen die Walliser mit 1:0, als sich eine der meist diskutierten Szenen im Schweizer Fussball ereignet.

Sions Jean-Paul Brigger kann nur ein …

Artikel lesen