Video

Erster Putin-Besuch in Berlin seit Jahren

19.10.16, 07:33 19.10.16, 08:18

Video: reuters.com

Mehr Videos

Und du dachtest, sich an normalem Papier zu schneiden, sei schlimm...

Hallelujah! Dieser Brunnen ist der perfekte Ort für ein Leonard-Cohen-Cover

Hahn oder Mensch? Wir sind uns nicht ganz sicher

Your daily Jööö: Rayna und der Roboter 🤖

So schön können schmelzende Süssigkeiten aussehen

Wie dieser Seelöwe fast den Kopf einer Rentnerin zerfetzte

«Die Sendung mit der Maus» gibt's jetzt auch auf Klingonisch

Fast hätten wir das Grossartige in diesem Video übersehen

Kühe können endlich wieder auf die Weide

In Australien muss man sich auf 300-Kilo-Seebären vorbereiten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
DendoRex, 19.12.2016
Watson ist für mich das Nr. 1 Newsportal und wird es auch bleiben. So weitermachen!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4 Kommentare anzeigen
4
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • rodolofo 19.10.2016 08:14
    Highlight Die Merkel kann ja einmal mehr versuchen, mit dem "Ober-Mafiaboss" und "Tarnkappen-Bomber" Putin zu reden.
    Herauskommen wird dabei erfahrungsgemäss nichts!
    Putin hat wohl lediglich gemerkt, dass sich der weltweite Druck gegen sein Terror-Régime verstärkt.
    Also lässt der gewiefte Stratege den Völkermord in Aleppo auf kleiner Flamme weiter schmoren, bis sich die Europäische Familie wieder so heftig zankt, dass er einen weiteren brutalen Vorstoss unternehmen kann.
    Putin denkt und handelt, wie ein Wolf, der Blut geleckt hat.
    Die "westliche" Büffelherde muss darauf geordnet und "behornt" reagieren!
    5 16 Melden
    • Gelöschter Benutzer 19.10.2016 12:08
      Highlight scharf beobachtet nur ziemlich genau 180 Grad verkehrt rum.
      5 1 Melden
    • Braun Pascal 19.10.2016 21:02
      Highlight Woher wollen WIR wissen was stimmt?
      0 0 Melden
    • rodolofo 19.10.2016 22:21
      Highlight Ich weiss es eben!
      Aber nur für mich. Es ist meine Art von Wahrheit.
      Ich möchte irgendwie denjenigen Syrern helfen, die keine autoritären Militärköpfe sind, weiss aber nicht wie.
      Also schreibe ich Kommentare im Blog.
      es ist eine Verlegenheitslösung.
      Assad ist mir total unsympathisch.
      Die Art, wie er spricht, kommt mir vor wie geistig zurückgeblieben. Und genau so ergeht es mir, wenn ich Putin beobachte, oder Blocher, oder Erdogan.
      Ich glaube, ich leide an einer Diktatoren-Allergie.
      0 0 Melden
    600

Schüler lassen sich freiwillig Pfefferspray ins Gesicht sprühen 

So etwas gibt es wohl nur in Amerika: Ein Gruppe minderjähriger Schüler lässt sich im Kriminalwissenschaften-Kurs von einem Polizisten mit Pfefferspray besprühen – natürlich mit Einwilligung der Eltern. Plausible Gründe für die Aktion? Naja. Lehren aus der Aktion? Es ist verdammt schmerzhaft.

Würde so etwas in der Schweiz passieren, dann wären wohl nicht nur die Eltern, sondern das halbe Land in Aufruhr. Aber die Geschichte ist in Barberton, im US-Bundestaat Ohio zustatten gegangen.

Das verstörende Video zeigt eine Gruppe Teenager, die sich bereitwillig an einer Wand aufreihen. Sie sind alle einem Kriminalwissenschafen-Kurs an der ortsansässigen Technischen High School (Sekundarstufe 1 bis 2). 

Ein Polizist schreitet von Schüler zu Schüler (der Einfachheit halber wird auf …

Artikel lesen