Video

Der Vater so: «Wow! Guckt mal die Löwen». Das Baby so: «Kotz, Würg»

22.11.16, 11:59 25.11.16, 15:55

Und es ist nicht das erste Mal, dass dieses Kind so auf die Umgebung des Autos reagiert. Aber seht selbst:

Video: watson.ch

(can)

Mehr Beifang? Hier entlang …

Und du dachtest, sich an normalem Papier zu schneiden, sei schlimm...

Hallelujah! Dieser Brunnen ist der perfekte Ort für ein Leonard-Cohen-Cover

Hahn oder Mensch? Wir sind uns nicht ganz sicher

Your daily Jööö: Rayna und der Roboter 🤖

So schön können schmelzende Süssigkeiten aussehen

Wie dieser Seelöwe fast den Kopf einer Rentnerin zerfetzte

«Die Sendung mit der Maus» gibt's jetzt auch auf Klingonisch

Fast hätten wir das Grossartige in diesem Video übersehen

Kühe können endlich wieder auf die Weide

In Australien muss man sich auf 300-Kilo-Seebären vorbereiten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
6Alle Kommentare anzeigen
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • fischbrot 22.11.2016 17:35
    Highlight flugs ein kleines gif draus gezaubert 😁
    2 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 22.11.2016 21:15
      Highlight das bewahre ich mir auf^^

      gg
      1 0 Melden
    • fischbrot 23.11.2016 10:49
      Highlight Schau dir diesen herrlichen, fetten Strahl an.. Bin auch einen Tag später noch begeistert *gg*
      0 0 Melden
  • Adi E. 22.11.2016 14:49
    Highlight Wozu dieses Video?
    7 4 Melden
    • Can 22.11.2016 18:54
      Highlight Zu deiner Belustigung my friend :)
      4 1 Melden
    • Adi E. 22.11.2016 22:18
      Highlight Wenn jemand kotzt belustigt mich das definitiv nicht. Sorry.
      4 1 Melden

Das waren die EIGENTLICHEN Traumberufe der watsons (wo sie gelandet sind, wissen wir ja)

Ja ja, die Suche nach dem passenden Traumjob – das ist so eine Sache. Und wahrscheinlich werden nur die wenigsten Menschen das, was sie sich als Kind gewünscht hatten.

Oder wollten die watson-Mitarbeiter etwa schon immer beim tollsten Newsportal der Welt in einer Redaktion arbeiten?

Artikel lesen