Video

Die grösste Heldin der Welt: Elefantendame rettet Mann vor dem Ertrinken

15.10.16, 08:00

Diese süsse Elefantendame: Kham Lha lebt im Naturpark in Chiang Mai, Thailand. In diesem Video wird festgehalten, wie Kham Lha einen Mann vom Ertrinken retten will, auch wenn er eigentlich nur eine Abkühlung im Fluss geniesst. Sie ist trotzdem eine wahre Heldin – jööö!

(ange)

Mehr Beifang? Hier entlang …

Und du dachtest, sich an normalem Papier zu schneiden, sei schlimm...

Hallelujah! Dieser Brunnen ist der perfekte Ort für ein Leonard-Cohen-Cover

Hahn oder Mensch? Wir sind uns nicht ganz sicher

Your daily Jööö: Rayna und der Roboter 🤖

So schön können schmelzende Süssigkeiten aussehen

Wie dieser Seelöwe fast den Kopf einer Rentnerin zerfetzte

«Die Sendung mit der Maus» gibt's jetzt auch auf Klingonisch

Fast hätten wir das Grossartige in diesem Video übersehen

Kühe können endlich wieder auf die Weide

In Australien muss man sich auf 300-Kilo-Seebären vorbereiten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11Alle Kommentare anzeigen
11
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Gelöschter Benutzer 15.10.2016 18:59
    Highlight Sehr herzig! Delfine und Elefanten sind einfach super!
    7 1 Melden
    600
  • G. 15.10.2016 17:55
    Highlight Rührend.

    Ich hätte jetzt aber nicht gesagt, Tiere = die besseren Menschen.

    Tiere sind Tiere und manchmal viel lieber, loyaler, treuer und hilfsbereiter als ein Mensch.

    4 2 Melden
    600
  • stimpy13 15.10.2016 13:06
    Highlight Tiere - die besseren Menschen =)
    8 6 Melden
    600
  • P. Swiss 15.10.2016 11:23
    Highlight Und was, wenn der Herr Spielschulden hatte und sterben wollte? So ein böser Fant!
    31 7 Melden
    600
  • Citation Needed 15.10.2016 10:49
    Highlight Vorbildlich, wie sie ihm am Ende noch etwas Gras zum Essen pflückt und anbietet. 😉
    35 0 Melden
    600
  • Calvin WatsOn 15.10.2016 10:31
    Highlight Einfach herrlich diese wundervollen Tiere❤️🐘
    33 0 Melden
    • Raembe 15.10.2016 11:41
      Highlight Sehr sozial, das ist so. Aber in freier Wildbahn möcht ich keinem begegnen. Oder nur mit extrem viel Abstand, da sie einen sehr schnell als Bedrohung ansehn.
      15 5 Melden
    600
  • Wasmeinschdenndu? 15.10.2016 10:07
    Highlight 😍👍
    15 0 Melden
    600
  • Radesch 15.10.2016 10:04
    Highlight Herzallerliebst :)
    Auch wenn er nicht so aussah, als würde er ertrinken. Lieber einmal zu viel als zu wenig. Unglaublich, was Tiere so alles wahrnehmen können. Ähnliches wurde doch auch schon bei Delfinen beobachtet, wenn ich mich nicht irre? Aber Delfine sind ja bei Watson so ein Thema ;).
    42 0 Melden
    • Hops 15.10.2016 20:31
      Highlight Fehlt nur noch die Panflöte :D
      6 1 Melden
    600

Stier Lorenzo durchsticht das Herz von Torero Barrio – und avanciert im Internet zum Helden

In Spanien ist erstmals in diesem Jahrhundert ein Torero in der Arena von einem Stier getötet worden. Der 29-jährige Víctor Barrio wurde am Samstag in Teruel im Osten des Landes vom Horn eines Stiers im Brustbereich getroffen.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Efe berichtete, durchstach der Kampfstier das Herz des Toreros. Der Stierkämpfer sei praktisch leblos in die Krankenstation der Arena gebracht worden. Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg.

Zuletzt waren in den Jahren 1984 und 1985 …

Artikel lesen