Video

Willst du schöne Tore sehen, musst du nach Chicago gehen!

02.11.16, 11:07 02.11.16, 11:20

Die Chicago Blackhawks sind gut im Strumpf. Nach zehn Spielen befinden sie sich in der Western Conference mit 13 Punkten auf Platz 3. Der letztjährige Topskorer Patrick Kane (106 Punkte) konservierte seine Form und lässt seine Klasse auch weiterhin aufblitzen. Kurz vor Ablauf des ersten Drittels setzt sich der Amerikaner beim 5:1-Sieg gegen die Flames gekonnt gegen drei Calgary-Spieler durch und markiert das 1:0.

Video: streamable

Nachdem die Flames den Ausgleich erzielen können, bringt Artemi Panarin per Ablenker das Heimteam wieder in Führung. Danach zeigt Rookie Tyler Motte, wie man seine Schlittschuhe beherrschen kann: Mit dem rechten schiebt er den Puck quer, hebt dann den linken an, um den Puck durchzulassen und schiebt kaltblütig zum 3:1 ein. Es ist bereits der fünfte Skorerpunkt für den 21-jährigen Stürmer (3 Tore).

Video: streamable

Danach zeigt Panarin, der letztjährige Rookie des Jahres (77 Skorerpunkte), nochmals sein Können. Mit einem schönen Empty Netter erzielt der Russe das 4:1. Nach zehn Spielen hat er ebenso viele Skorerpunkte gesammelt.

Video: streamable

Der Schwede Niklas Hjalmarsson macht am Schluss mit dem 5:1 noch den Deckel drauf. (syl)

Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen

Hol dir die App!

User-Review:
Catloveeer, 19.12.2016
Die beste App ever! Einfach 🔨
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2 Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Blackhawk 02.11.2016 11:15
    Highlight Panarin im Fallen zum 4:1.. grossartig!
    9 0 Melden
    • fan-crack2 02.11.2016 13:11
      Highlight ja, alle tore sind sehr schön
      5 1 Melden
    600

Nino und der Stanley Cup – 6 Gründe, weshalb Minnesota den Titel holt

Gewinnt Nino Niederreiter als erster Schweizer seit Martin Gerber 2006 den Stanley Cup? Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Minnesota Wild dieses Jahr die begehrteste Eishockeytrophäe der Welt hochstemmen darf.

Die Minnesota Wild ritten in dieser Saison lange auf einer Erfolgswelle. Als Zweite in ihrer Divison schafften sie die Qualifikation für die Playoffs souverän. Erst gegen Ende der Regular Season schlitterten sie in eine Krise. Dennoch besteht die Möglichkeit, dass die Wild zum ersten Mal in ihrer 17-jährigen Geschichte den Stanley Cup gewinnen. 

Das Portal hockey-reference.com spricht Minnesota eine 10,4-prozentige Chance zu, den Cup zu holen. Das klingt nicht nach viel, ist aber nach …

Artikel lesen