Videos

«Unser Haus stand noch. Aber das Nachbarhaus war abgebrannt» – Feuer an der Costa Blanca wüten weiter

06.09.16, 11:07

Video: reuters.com

Die Wald- und Buschbrände an der spanischen Costa Blanca haben auch am Montag weiter gewütet. Mehr als 1000 Menschen mussten gefährdete Gebiete verlassen, teilten die Rettungskräfte mit.

Die Behörden gehen derzeit davon aus, dass zumindest ein Teil der Brände vorsätzlich gelegt wurde. In der Region um die Stadt Alicante lagen die Höchsttemperaturen in den letzten Tagen über 40 Grad. Starker Wind hatte die Flammen schnell vorangetrieben.

Hunderte Menschen waren zunächst in Notunterkünfte gebracht worden: «Wir mussten innerhalb von einer Stunde raus, weil man nicht abschätzen konnte, wie schnell das Feuer kommt. Sehr beängstigend.»

«Wir hatte einfach Glück. Wir sind gestern Abend weggegangen und heute morgen um sieben Uhr zurückgekommen. Unser Haus stand noch. Aber das Nachbarhaus war abgebrannt.» Die Feuerwehr setzte mehrere Löschflugzeuge zur Bekämpfung der Flammen ein. Auch die Armee war im Einsatz. (reuters.com)

Das könnte dich auch interessieren:

Frau findet Ex auf Tinder – und erlebt zunächst eine witzige, dann eine böse Überraschung

Lächeln im «Reich des Bösen»

Geheimes Chat-Protokoll aufgetaucht: Wie es wirklich zur Nordkorea-Krise kam

Zwei «Irre» auf Kollisionskurs: Die Angst vor der Bombe ist zurück

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

«Mooch» is back – und schiesst wegen Nazi-Krawallen gegen Ex-Boss Trump

Wegen vulgären Äusserungen jagte ihn Trump nach nur 10 Tagen zum Teufel. Jetzt spricht Anthony Scaramucci erstmals seit seiner Entlassung. Und kritisiert seinen früheren Chef. 

«Ich bin nicht wie Steve Bannon, ich versuche nicht meinen eigenen Schwanz zu lutschen». Wegen solchen Aussagen wurde der frühere Kommunikationschef des Weissen Hauses nach nur 10 Tagen Amtszeit entlassen. 

In einem Interview mit ABC hat sich Anthony Scaramucci nun erstmals seit seinem Abgang zu Wort gemeldet. Und kritisierte sogleich den Trump wegen seiner Reaktion auf die Nazi-Krawallen in Charlottesville: «Ich denke, er hätte die Rassisten viel stärker verurteilen sollen», sagte «Mooch».

Artikel lesen