WM 2014 kompakt

Gleich Behandlung für alle gefordert

Algerien hat mehr Angst vor Referee als vor Belgien

14.06.14, 15:13

Algeriens Nationaltrainer Vahid Halilhodzic kritisiert vor dem ersten Spiel seines Teams am Dienstag gegen Belgien die bisherigen Schiedsrichterleistungen bei der WM in Brasilien heftig.

«Was im Spiel Kroatien gegen Brasilien passiert ist, ist ein Skandal. Ich habe mehr Angst vor dem Schiedsrichter als vor Belgien», sagte der Bosnier in der belgischen Zeitung «Het Nieuwsblad». «Die grossen Länder werden immer bevorzugt. Brasilien, England, Deutschland ... Ich weiss, dass Algerien ein kleines Land ist. Aber ich fordere, dass wir in der gleichen Art und Weise wie die grossen Länder behandelt werden

Ob er Belgien bei der WM als ein grosses Land sehe, liess der 61-Jährige offen. Seine Mannschaft sei aber bereit. «Ich habe einen Plan in meinem Kopf», sagte Halilhodzic. Die weiteren Gegner Algeriens in der Gruppe H sind Russland und Südkorea. (pre/si)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Muskuläre Probleme

WM-Startgegner Ecuador bangt um Moskau-Spieler Noboa

Ecuador wird möglicherweise in seinem ersten WM-Spiel gegen die Schweiz auf Christian Noboa verzichten müssen. Der 29-jährige Mittelfeldspieler von Dynamo Moskau leidet unter muskulären Problemen im rechten Bein.

Noboa, der bislang 42 Länderspiele absolviert hat (2 Tore), gilt für die wichtige Partie vom Sonntag in Brasilia als fraglich. Sollte er nicht mittun können, wäre es für Ecuador der zweite gewichtige Ausfall nach jenem von Segundo Castillo, der kürzlich für die WM Forfait …

Artikel lesen