WM 2014

Prandelli mistet aus

Italien verzichtet bei der WM auf drei Altstars

15.04.14, 23:19
Italy coach Cesare Prandelli attends a press conference at the national team's Coverciano training complex in Florence, Italy, Tuesday, April 15, 2014, where 42 players were called up for World Cup fitness tests. (AP Photo/Fabrizio Giovannozzi)

Cesare Prandelli setzt in Brasilien auf Jugend statt Erfahrung. Bild: AP/AP

Italiens Nationaltrainer Cesare Prandelli verzichtet an der WM in Brasilien auf die erfahrenen Francesco Totti (37), Luca Toni und Antonio Di Natale (je 36).

Der Coach veröffentlichte eine Vorauswahl-Liste von 42 Spielern, auf welcher junge Spieler wie Giuseppe Rossi den Vorzug erhielten. Prandelli will die drei «Oldies» nur im «äussersten Notfall» aufbieten.

«Ich habe grossen Respekt vor ihnen, sie verdienen mehr Beachtung, als ich ihnen geben kann. Aber ich kann nur sagen, dass sie nur im Notfall eine Chance haben», betonte Prandelli am Dienstag im Trainingscamp nahe Florenz. (dux/si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Bundesliga

Schwegler beim Comeback nach 32 Minuten ausgewechselt

Pirmin Schwegler erlebte nach seinem Ausfall eine unangenehme Bundesliga-Rückkehr. Der Captain der Eintracht Frankfurt wurde bei der 2:3-Heimniederlage gegen Hannover 96 bereits nach einer halben Stunde wieder ausgewechselt.

Schwegler gab nach einer Rippenfraktur, einem Nasenbeinbruch und einer Virus-Erkrankung sein Comeback, doch der Spielverlauf kam ihm gar nicht entgegen. Kurz nach dem 3:1 für Hannover nach knapp einer Halben Stunde setzte Eintracht-Trainer Armin Veh ein Zeichen und …

Artikel lesen