Wirtschaft

Überraschender Abschreiber: Adecco-Aktie stürzt regelrecht ab

05.11.15, 10:48 05.11.15, 13:57

Die Anleger an der Schweizer Börse wollten am Donnerstag im frühen Handel die Adecco-Aktien massenweise loswerden. Bis 10.20 Uhr verlor die Aktie über 8 Prozent ihres Werts vom Vorabend.

Das neue Adecco-Management unter Alain Dehaze hatte im dritten Quartal einen von den Investoren nicht erwarteten Goodwill-Abschreiber in Höhe von 740 Millionen Euro vorgenommen. Als Folge davon weist die Gruppe einen hohen Quartalsverlust aus. Die Analysten hatten dagegen einen höheren Gewinn als im Vorjahr erwartet.

Jahresziel zurückgenommen

«Negative Überraschung», gab die Grossbank UBS der Nachrichtenagentur AWP zu Protokoll. «Tabula rasa», kommentiert die Bank Vontobel den Goodwill-Schnitt kurz und treffend.

Gar keine Euphorie am Markt löste zudem die ausgebliebene Wachstumsbeschleunigung beim Umsatz aus. Nach den Zahlen von Konkurrenten wie Randstad oder Manpower hatten die Auguren dies allerdings mehr oder weniger so erwartet. Nicht überraschend kommt daher auch die Rücknahme des EBITA-Margenziels für das Gesamtjahr. (whr/sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Velo-Kurierdienst Notime hat Zoff mit der Gewerkschaft

Fahrerinnen und Fahrer der Zürcher Velo-Kurierplattform Notime haben am Mittwoch in Bern für bessere Arbeitsbedingungen und einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) protestiert.

Die protestierenden Notime-Angestellten forderten, dass das Unternehmen auf Verhandlungen über einen Firmen-GAV einsteige. Zudem solle der Kurierdienst rückwirkend Entschädigungen für entgangene Sozialleistungen, Feriengelder, Nutzung privater Arbeitsgeräte und allfällige nicht versicherte Unfall- und Krankheitskosten leisten.

Dies …

Artikel lesen