Wirtschaft

CS-Chef Thiam verdient nur noch halb so viel wie sein Vorgänger

24.03.16, 07:22

Tidjane Thiam verdient gut.
Bild: ARND WIEGMANN/REUTERS

Der CS-Chef Tidjane Thiam hat sich wie angekündigt seinen Lohn deutlich gekürzt. Gemäss dem Vergütungsbericht vom Donnerstag beträgt dieser noch 4.57 Millionen Franken. Sein Vorgänger Brady Dougan hatte 9.7 Millionen Franken bekommen. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3Alle Kommentare anzeigen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • HansDampf_CH 24.03.2016 07:51
    Highlight nur halb so viel wie Vorgänger, aber immer noch 4-6 mal zu viel...
    3 0 Melden
  • Evan 24.03.2016 07:49
    Highlight Nur 5 Millionenn? Ich frage mich wie der mit so wenig Geld überlebt.
    3 0 Melden
  • amore 24.03.2016 07:30
    Highlight Was, der arme Kerl verdient nur so wenig! Immerhin ist dies CHF 2'300 pro zusätzlich gestrichene Stelle.
    3 0 Melden

Schwarzgeld, Priester und Pornostars – die verrückte Welt von UBS-Verräter Birkenfeld

Er brachte das Schweizer Bankgeheimnis ins Bröckeln: Bradley Birkenfeld. Dafür erhielt er von den US-Behörden eine Millionenbelohnung. Wie er heute lebt, erzählt er gerne. 

Bradley Birkenfeld war im Streit zwischen der US-Justiz und der UBS eine zwiespältige Schlüsselfigur: Zwar brauchte das US-Justizministerium seine Informationen, um aufzuzeigen, wie die Bank amerikanischen Kunden half, Gelder verstecken. 

Gleichzeitig wiesen die US-Ermittler Birkenfeld aber auch nach, dass er vor seinem Gang zu den US-Behörden versucht hatte, sich und seine Schäfchen in Liechtenstein ins Trockene zu bringen. Dafür wurde er 2009 relativ hart bestraft: 40 Monate Haft sprach …

Artikel lesen