Wirtschaft

Gegen VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch wird ermittelt. Bild: EPA/DPA/EPA FILE

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen VW-Aufsichtsratschef Pötsch

Publiziert: 06.11.16, 11:38 Aktualisiert: 06.11.16, 15:31

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nach Angaben des VW-Konzerns auch gegen Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch wegen des Verdachts der Marktmanipulation im Zusammenhang mit dem Abgasskandal.

VW sei weiter der Auffassung, dass der Vorstand den Kapitalmarkt ordnungsgemäss informiert habe, teilte das Unternehmen am Sonntag mit. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig war zunächst nicht zu erreichen.

Im Abgas-Skandal bei Volkswagen ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen möglicher Marktmanipulation bereits gegen Ex-VW-Boss Martin Winterkorn und den amtierenden VW-Markenchef Herbert Diess. Gegen die Manager liegt ein Anfangsverdacht vor, die Finanzwelt zu spät über den aufgeflogenen Abgas-Skandal informiert zu haben und so wichtige Informationen für Anleger unterdrückt zu haben.

Bei Pötsch beziehe sich das Ermittlungsverfahren auf die Zeit, als er Finanzvorstand des Konzerns war, hiess es bei VW. Pötsch und der Konzern wollten die Ermittler «in vollem Umfang unterstützen.» (sda/dpa)

Hol dir die App!

User-Review:
schlitteln - 18.4.2016
Guter Mix zwischen Seriösem und lustigem Geblödel. Schön gibt es Watson.
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Das passiert, wenn die AfD versucht, einen Vortrag an der Uni zu halten – seht selbst! 

Am Donnerstagabend wollte die Alternative für Deutschland (AfD) an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg eine Veranstaltung zum Thema «Geschlechterforschung» durchführen. Organisiert hatte die Vorlesung die AfD-nahe Hochschulgruppe «Campus Alternative Magdeburg». 

Auch AfD-Landesschef André Poggenburg hätte bei der Veranstaltung sprechen sollen – doch die Vorlesung löste bereits im Vorfeld derart heftige Proteste aus, dass ihre Durchführung ohnehin fraglich war.

Nach dem …

Artikel lesen