Wirtschaft

Chinas Versicherungen pumpen Milliarden in den Aktienmarkt

10.07.15, 04:10

Chinesische Versicherungskonzerne pumpen hohe Beträge in den Aktienmarkt, um den Kursverfall zu bremsen. Nach Aufsichtsangaben kauften sie seit Beginn des Börsensturzes Aktien im Wert von 112.3 Milliarden Yuan (umgerechnet rund 17 Mrd. Franken).

Die Zahlen zu den Aktienaufkäufen gab die chinesische Versicherungsaufsicht am Donnerstagabend bekannt, wie die Zeitung «Shanghai Securities News» berichtete. Die Behörde hatte es am Mittwoch Versicherungen erlaubt, mehr Geld in Standardwerte zu investieren.

Der Kursverfall an den chinesischen Börsen konnte am Donnerstag gestoppt werden. Grossaktionären wurde verboten, in den kommenden sechs Monaten ihre Anteile zu verkaufen. (sda/reu)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Börsenguru Warren Buffett setzt auf Apple – und verdient eine Milliarde an einem Tag 

Warren Buffett hat einmal mehr seinen guten Riecher für lukrative Geldanlagen bewiesen. Am Mittwoch hat er flugs eine Milliarde US-Dollar verdient. Dank Apple.

Und das ging so: Der Börsenguru und seine Firma Berkshire Hathaway besitzen etwa 135 Millionen Apple-Aktien. Am Dienstag nach Börsenschluss  veröffentlichte der Tech-Konzern seine Quartals-Ergebnisse – und übertraf alle Erwartungen der Analysten.

Am Mittwoch stieg die Apple-Aktie deshalb um 5,11% auf 157,72 Dollar. Jede …

Artikel lesen