Wirtschaft

Nach heftiger Kritik nimmt Amazon Halloween-Kostüm «Sexy Burka» aus dem Sortiment

Publiziert: 08.10.16, 08:57 Aktualisiert: 08.10.16, 16:14

Der Online-Retailer Amazon hat auf die Kritik zahlreicher Kunden reagiert und ein Halloween-Kostüm aus dem Sortiment genommen. Das Kleidungsstück mit dem Titel «Sexy Burka» besteht aus wenig mehr als einem Gesichtsschleier mit Oberteil, während die Oberschenkel unbedeckt bleiben. In Grossbritannien war es für knapp 19 Pfund zu kaufen, inklusive gratis Lieferung.

«Sexy Burka». bild via amazon.com

Einige Kunden waren nicht begeistert: «Macht ihr euch über die Religion lustig? Fürchtet Allah, wer auch immer ihr seid», schrieb ein User. «Ihr seid alles ekelhafte Rassisten», ein anderer.

Amazon erklärte in einer Stellungnahme, dass sich Verkäufer an die Richtlinien zu halten hätten. Wer das nicht tue, müsse mit Konsequenzen rechnen, bis hin zur Löschung des Kontos.

Während «Sexy Burka» nicht mehr über Amazon gehandelt wird, ist diese Version für Männer mit aufgeklebtem Bart (und offenbar empfohlener Bräunungscreme für das Gesicht) immer noch erhältlich:

bild via amazon.com

Umfrage

Wie findet du «Sexy Burka» als Halloween-Kostüm?

  • Abstimmen

1'234 Votes zu:Wie findet du «Sexy Burka» als Halloween-Kostüm?

  • 13%Geschmacklos, Amazon hat richtig gehandelt.
  • 81%Diese Leute verstehen auch überhaupt keinen Spass.
  • 6%Weiss nicht.

(kri)

Mehr zum Burkaverbot:

«Machen Sie sich bitte frei» – , sagte der bewaffnete Polizist am Strand von Nizza zur Muslima

Warum die Burka-Debatte einfach nur bescheuert ist

Burkaverbot: Rate mal, wie viele Bussen die Tessiner Polizei bis jetzt verteilt hat!

Burkaverbot im Tessin: Keine Busse, aber böse Blicke – ein Erfahrungsbericht

#Burkaverbot, Hurenkäppeli, Judenhut: Kleidervorschriften waren schon immer Unsinn

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Gina226 - 6.4.2016
Watson, du bist super. Ich möchte dich nicht mehr missen. ❤️
Themen
36 Kommentare anzeigen
36
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • E. Edward Grey 08.10.2016 22:19
    Highlight Was die Hoschi bei Amazon taten kannst Du auch machen.
    Unter der Suche kann man angeben was man vermisst und warum. Bei genügend Bedarf wird sich Amazon sicher nicht lumpen lassen.
    0 0 Melden
    600
  • Regas 08.10.2016 21:03
    Highlight Die empfindlichen Extremen Moslems wissen nicht wer sie sind. Wüssten sie es, könnten sie schmuzelnd über solche Kleidungsstücke hinwegsehen. Aber dann gäbe es diese Kleidungsstücke wohl gar nicht, und wir hätten nichts zum Lachen. Währe irgendwie auch schade.
    0 0 Melden
    600
  • Alnothur 08.10.2016 20:10
    Highlight So viel dazu...
    34 2 Melden
    600
  • Randy Orton 08.10.2016 19:49
    Highlight Über Religionen (alle) darf und soll man sich lustig machen.
    30 1 Melden
    600
  • äti 08.10.2016 14:37
    Highlight Wo ist denn der Unterschied zu üblichen Kostümen?
    49 2 Melden
    600
  • Wurst 08.10.2016 13:22
    Highlight Ich bin ja sonst komplett gegen Islambashing und binVvertreter der Ansicht, dass z.B. der Hebdo auch über die Stränge geschlagen hat... (An alle Mimi's: Nicht falsch verstehen, will die Anschläge hier NICHT relativieren)

    Aber diese Kostüm ist ja NUR Humor! Oder soll ich Als Krankenbruder wegen den 'Sexykrankenschwesterkostümen' oder als Katholik wegen den Nonenkostümen jetzt auch rumjammern??

    Zumal die traditionelle Bauchtanzkleidung so manchen Christen vor 500 Jahren in Wallung brachte... Inklusive (transparentem) Schleier. (--> Tanz der 7 Schleier)
    72 3 Melden
    600
  • Starfox 08.10.2016 13:15
    Highlight Ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf die Abstimmung über das Burka-Verbot. Jetzt hat ja bekanntlich auch schon der Nationalrat eingelenkt für das Burka-Verbot. Und gemäss neusten Hochrechnungen würden rund 65 % der Stimmberechtigen in der Schweiz ein Ja zum Burka-Verbot in die Urne legen. Burkas und Niqab haben in unserem schönen Heimatland wirklich nichts verloren, seien es echte oder als Fasnachtkostüm getarnte "sexy Burkas".
    34 65 Melden
    • Bruno S. 88 08.10.2016 15:08
      Highlight Warum freust du dich? Bestimmt geilt es dichbauf, muslime zu "nerven".
      18 32 Melden
    • Starfox 08.10.2016 17:13
      Highlight Es geht doch nicht darum, Muslime zu nerven. Vielmehr geht es um einen wichtigen Grundsatzentscheid, ähnlich wie damals beim Minarettverbot. Mit dem Unterschied, dass damals niemand damit gerechnet hat, dass die Minarettinitiative angenommen wird. Sollte die Initiative angenommen werden, freue ich mich jetzt schon auf die voraussehbaren (heuchlerischen) Reaktionen aus dem Ausland, da freue ich mich drauf. Allerdings ist es ja noch nicht soweit. Erstmal genügend Unterschriften sammeln.
      7 19 Melden
    • zombie woof 08.10.2016 17:42
      Highlight Ganz klar Starfox, als strammer Eidgenosse muss dich das freuen....
      12 1 Melden
    • banda69 08.10.2016 19:13
      Highlight ...die Burkas sind nichts als Temenbewirtschsftung der SVP.
      16 1 Melden
    • Randy Orton 08.10.2016 19:52
      Highlight Die Reaktionen aus dem Ausland sind jeweils gleich heuchlerisch wie die Initianten solcher Vorstösse, die die christliche Kultur verteidigen wollen und selber alle 10 Jahre eine Kirche von innen sehen und überhaupt nicht christlich leben.
      10 1 Melden
    • Basswow 08.10.2016 19:53
      Highlight Ich finde eher, dass traditionell muslimische Männer ihr "Kleid" auch anziehen müssen! Keine Jeans, Trainer oder westliche Kleidung mehr!
      6 0 Melden
    • Sapere Aude 08.10.2016 20:25
      Highlight Schön für dich wenn du dich über eine wohl für die SVP einfach zu gewinnende Abstimmung freust, die kein konkretes Problem zu lösen vermag.
      3 0 Melden
    • Charlie Runkle 09.10.2016 18:05
      Highlight Spätestens wenn die Svp es geschafft hat die muslime so zu nerven das diese ihre Attentate von Frankreich in die Schweiz verlagern, dann mal schauen wie sie sich noch darüber freuen, wenns an jeder Ecke knallt.
      2 0 Melden
    600
  • Jol Bear 08.10.2016 12:14
    Highlight Und plötzlich sind auch die Religionskonservativen für ein Burkaverbot... da kann man (inkl. Amazon) machen, was man will, die finden einfach immer ein Haar in der Suppe.
    45 4 Melden
    600
  • PabloEscobar 08.10.2016 12:12
    Highlight Ich hoffe mal nicht alle Moslem sind solche überspiesser, wie oben genannte (obwohl es wenig Hoffnung ist), daher:
    40 5 Melden
    600
  • EarlofGrey 08.10.2016 11:08
    Highlight Das Kostüm ist auf jeden Fall cooler als all die Harley Quinn-Verschnitte die dann heuer auf den Halloween-Parties rumgeistern.
    49 8 Melden
    600
  • gianny1 08.10.2016 09:54
    Highlight Die Religion des "Friedens" ist sehr empfindlich in solchen Sachen...
    158 13 Melden
    • SuicidalSheep 08.10.2016 10:16
      Highlight Traurigerweise werden auch sehr viele SJW's gemotzt haben. Sieht man ja, dass nur das weibliche Outfit als "rassistisch" bezeichnet wurde, während das männliche Pendant völlig okay ist.

      Einfach nur traurig, dass die Leute sich wegen eines Halloween Kostüms so aufregen können. Obwohl mich das Outfit eher an der Erotikmarkt erinnert.
      86 6 Melden
    • Hoppla! 08.10.2016 12:45
      Highlight Erotikmarkt? Willkommen im UK! ;-)

      Ich hoffe es gibt keine sexy Flight Attendant. Nicht, dass sich diese Berufsgruppe in den Gefühlen verletzt fühlt...

      Manche Leute machen es einem auch wirklich leicht Religion als vollkommen lächerlich zu empfinden.
      37 2 Melden
    600
  • Stichelei 08.10.2016 09:38
    Highlight Na ja. Nachdem ich kürzlich gelesen habe, dass nur "coloured people" Rastazöpfe tragen dürfen, da sonst alle echten (!) Rastafaris beleidigt sind, wundert mich auch das nicht mehr. Der konservative Islam ist ja bekannt für seine absolute Humorlosigkeit. Da ist es schon fast Bürgerpflicht, sich über solche Religionen lustig zu machen.
    155 6 Melden
    • RobertQWEC 08.10.2016 10:17
      Highlight Hast du Appetit? PRIMAA!
      Hast du Appetit? PRIMAA!
      Essen ist für mich, erste Bürgerpflicht.
      Hast du Appetit? PRIMAAAA *sing*
      18 42 Melden
    600
  • rodolofo 08.10.2016 09:34
    Highlight «Macht ihr euch über die Religion lustig?"
    Die Frage klingt irgendwie bedrohlich...
    Ungefragt, beantwortet die fragende Person sich ihre Frage gleich selber:
    "Fürchtet Allah, wer auch immer ihr seid»
    Und wer bitte schön soll denn das sein, dieser ominöse Herr Allah?
    111 6 Melden
    • LILA2000 08.10.2016 09:48
      Highlight Genau, vor Allah habe keine Angst, nur von seinen wirrköpfigen Anhänger.
      137 4 Melden
    • Domino 08.10.2016 10:54
      Highlight Herr Allah? Wie war schon wieder der Spruch auf dem Shirt:
      I MET ALLAH,
      SHE IS JEW
      67 8 Melden
    • Wurst 08.10.2016 13:26
      Highlight Bedrohlich klingt die Frage nur wenn man nicht mit einem entwaffnenden lächeln 'ja, klar! Na und??' antworten kann und schon von vornherein den Fragenden als Bedrohung betrachtet...
      9 1 Melden
    • Alnothur 08.10.2016 20:13
      Highlight Ich finde da den hier immer noch sehr passend:
      6 0 Melden
    600
  • lily.mcbean 08.10.2016 09:23
    Highlight Come oooon! Wer da nicht lachen muss ist innerlich tot.
    Mir habt ihr auf jeden fall den lacher des Tages beschert!
    80 3 Melden
    600
  • SVARTGARD 08.10.2016 09:20
    Highlight 🤔
    108 2 Melden
    • deleted_420198696 08.10.2016 10:56
      Highlight *lol*
      28 7 Melden
    • dmark 08.10.2016 11:59
      Highlight Das hat was...
      16 3 Melden
    600
  • Nevermind 08.10.2016 09:17
    Highlight Dann nehm ich halt die Sexy Nonne.
    172 5 Melden
    • reaper54 08.10.2016 13:05
      Highlight Ou auf welche Party gehst du? 😏
      14 1 Melden
    600
  • El_Sam 08.10.2016 09:11
    Highlight Ah stimmt, über relifionen darf man ja keine witze machen. Bullshit!!!
    Es gibt ja auch nonnen-, mönchs- und priesterkostüme (zumindest bei nonnen sicher auch in sexy).
    Wieder mal ein fall vom überempfindlichkeit
    114 4 Melden
    600

Postfinance-Chef Köng hält Börsengang für «intelligente Lösung»

Die Postfinance-Spitze tut sich schwer damit, dass die Politik der Post-Tochter keine Kredit- und Hypothekenvergabe erlauben will. Um dies zu ermöglichen, seht Postfinance-Chef Hansruedi Köng auch einer Privatisierung und einem Börsengang positiv gegenüber.

Als Postfinance-Chef sollte er sich zwar nicht über die optimale Besitzerstruktur auslassen, sagte Köng in einem Interview mit der «NZZ am Sonntag». Doch er macht seine Haltung doch klar: «Ich würde mich überhaupt nicht gegen eine …

Artikel lesen