Wirtschaft

Den Pensionskassen geht es schlecht – stimmt überhaupt nicht

Das Gerücht hält sich hartnäckig, die Pensionskassen hätten Probleme und deshalb sollten die zukünftigen Renten gekürzt werden. Tatsache ist, dass der Schweizer Pensionskassen Index einen neuen Höchststand erreicht hat.

16.04.15, 11:21 16.04.15, 11:42

Die Renditen der Schweizer Pensionskassen haben lediglich im Januar unter der Aufhebung des Euro-Mindestkurses gelitten. Der schlechte Jahresstart konnte anschliessend durch positive Renditen im Februar und März mehr als kompensiert werden.

Im ersten Quartal lag der Schweizer Pensionskassen Index damit um 1.5 Prozent höher, wie die Grossbank Credit Suisse am Donnerstag mitteilte. Dies entspricht einem neuen Höchststand von 154.53 Punkten (Anfang Jahr 2000 = 100).

Immobilien und Aktien mit guten Resultaten

Während im Januar noch eine negative Rendite von 1.83 Prozent resultiert hatte, wurden anschliessend im Februar (plus 2.74 Prozent) und im März (plus 0.64 Prozent) wieder positive Renditen erzielt.

Alle Anlageklassen mit Ausnahme der Obligationen in Fremdwährung und den alternativen Anlagen trugen zum guten Resultat im ersten Quartal bei. Positiv wirkten sich insbesondere Anlagen in Immobilien, sowie in Schweizer Aktien und Obligationen aus. (whr/sda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • thommy79 16.04.2015 14:15
    Highlight Unglaublich einseitig geschrieben... Schade!
    0 0 Melden

Vorhang auf: So sieht unsere neue 10er-Note aus

Die neuen 50er- und 20er-Noten haben bereits den Weg in unser Portemonnaie gefunden, bald wird ein weiterer Schein dazu stossen.  Die Schweizerische Nationalbank stellt die neue 10er-Note vor.

Halbzeit bei der Lancierung der neuen Scheine. Nachdem die druckfrischen 20er- und 50er-Noten schon länger im Umlauf gewesen waren, verriet die Nationalbank heute, wie die neue 10er-Note aussieht. 

Das Thema der neuen Banknotenserie lautet «Die vielseitige Schweiz». Jede Note zeigt dabei ein typisches Merkmal der Schweiz.

Die neue 10-Franken-Note soll die organisierende Seite der Schweiz zeigen. Das Hauptelement ist die Zeit. Prägende Merkmale sind die dirigierende Hand und der Globus auf …

Artikel lesen