Wirtschaft

Werkzeugmaschinen

Mehr Gewinn, aber weniger Aufträge für Starrag

25.07.14, 06:06 25.07.14, 09:25

Der Werkzeugmaschinen-Hersteller Starrag hat im ersten Halbjahr weniger Umsatz erzielt als noch im Vorjahressemester. Der Reingewinn stieg dank verbessertem Finanzergebnis und einer tieferen Steuerquote um 15 Prozent auf 6,6 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Der Umsatz belief sich auf 189,7 Millionen Franken, 4,9 Prozent weniger als im Vorjahr. «Der Rückgang ist primär auf zeitliche Verzögerungen bei einzelnen Projekten zurückzuführen, insbesondere verursacht durch die für die Materialbeschaffung benötigte Vorlaufzeit», hiess es in der Mitteilung. (trs/sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Dein Arzt hat eine eigene Apotheke? Dann pass auf, wie viele Medis er dir verschreibt …

Ärzte mit eigener Apotheke verschreiben mehr Medikamente. Eine neue Studie belegt nun, dass zwar besonders Spezialisten, aber auch Hausärzte damit die Gesundheitskosten in die Höhe treiben.

Wer hätte das gedacht: Die Selbstdispensation erhöht die Medikamentenkosten bei Hausärzten um 51 Prozent und bei Spezialärzten um 32 Prozent, wie eine Studie der Ökonomen Daniel Burkhard, Christian Schmid und Kaspar Wüthrich von Ende September zeigt, die der «Tages-Anzeiger» am Freitag zitiert.

Die Studie sei noch nicht veröffentlicht, aber verfügbar, sagte Schmid, der an der Universität Bern lehrt, gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Die Mehrkosten gingen vor allem darauf zurück, dass …

Artikel lesen