Wissen

History Porn Teil XX: Geschichte in 21 Wahnsinns-Bildern

27.07.17, 13:43 27.07.17, 15:44

Mehr davon? Bitteschön:

History Porn Teil XIX:

History Porn Teil XVIII: 

History Porn Teil XVII:

History Porn Teil XVI: 

History Porn Teil XV: 

History Porn Teil XIV: 

Nie wieder einen History Porn verpassen!

Wenn ihr den «HISTORY PORN»-PUSH abonniert, entgeht euch kein einziger Teil mehr. Halleluja. Und so geht's:

- In der watson-App (iPhone/Android) aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken.

- Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei «HISTORY PORN» auf «EIN» stellen, FERTIG.

(rof)

Frauen der Geschichte findest du hier:

Lucrezia Borgia: Die päpstliche Bastardbrut der Renaissance

Das bittere Ende der Frau, die den «Vater des Gaskriegs» nicht stoppen konnte

Gebär du mal 16 Kinder wie Maria Theresia und verteidige gleichzeitig dein Reich

Von geliebten Männern weggesperrt: Das traurige Schicksal von Johanna der Wahnsinnigen

Kaiserin Theodora von Byzanz: Die Frau, die ihre Vagina mitten im Gesicht trug

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
16Alle Kommentare anzeigen
16
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Liberté 29.07.2017 15:28
    Highlight Es findet gerade eine semantische Entsexualisierung des Begriffs "Porn" statt.
    2 0 Melden
    600
  • BoomBap 27.07.2017 19:01
    Highlight Immer wieder sehr spannend und bereichernd. Zum Beispiel das über die Luftschiffe.


    So nebenbei: Der Rapper A.G. (D.I.T.C, Showbiz & A.G.) hat seinen "Namen" von André the Giant. D.I.T.C. ist dieses Jahr am Royal Arena Festival (leider nicht die ganze Crew)
    6 0 Melden
    600
  • BoomBap 27.07.2017 18:53
    Highlight Ich möchte ja nicht respektlos sein. Aber der WW1 find ich einfach noch 10mal schlimmer als der WW2. Wochenlang in diesen Gräben ausharren, abertausende Artilleriegeschosse, Gasangriffe (vorallem am Anfang, man wusste ja gar nicht was da grad passiert). Macht mich schon immer wieder zu tiefst betroffen, wenn ich sehe zu was der Mensch fähig ist (oder sollte man sagen ein paar wenige Mächtige? Wenn man sich an die Soldaten erinnert, die miteinander sangen oder Fussball spielten.)
    14 5 Melden
    • The oder ich 28.07.2017 14:48
      Highlight Ja und nein: an der Front mag das den Eindruck machen, aber in WW2 war das Leiden der Zivilbevölkerung um ein Mehrfaches grösser.
      3 0 Melden
    600
  • Fidelius 27.07.2017 17:24
    Highlight Nun ja, man kann schon gewissermassen von einer Verhurung und Sittenlosigkeit der Gesellschaft sprechen. Sicherlich angefangen im Porno-Milieu. Schaut euch doch nur mal an, wie sich die Frauen heute billig kleiden und sich gleichzeitig beklagen, sie seien nur noch Sexobjekte.
    5 34 Melden
    • Mia_san_mia 28.07.2017 03:02
      Highlight Ja das ist wirklich schlimm 😁
      0 1 Melden
    600
  • Karl Müller 27.07.2017 14:48
    Highlight Das Foto mit dem Endzeitfanatiker (wieso "katholischer Pfarrer"?) am Nudistenstrand scheint aber gestellt zu sein. Bei Reddit sind noch zwei weitere Fotos aus dieser Serie, wo dieselbe Gruppe jedesmal ein bisschen anders posiert (und zwar immer so, dass man keine Pimmel sieht). Das kann keine logische Abfolge sein. Soll wohl ein Witz sein, weil das "rear end" der Nudisten zu sehen ist.

    26 0 Melden
    • Anna Rothenfluh 27.07.2017 14:51
      Highlight @Karl Müller: Das ist gut möglich, hab genau den gleichen Gedanken gehabt. Aber ich könnte mir auch vorstellen, dass ein religiöser Fanatiker tatsächlich mit so einem Schild rumläuft. Und heimlich seinen Voyeurismus am Nudistenstrand stillt.
      26 11 Melden
    • Turi 27.07.2017 14:59
      Highlight Heutzutage sind wir ja wieder etwa gleich prüde. Fast wieder. Wer badet heute schon noch nackt. Schon kleine Mädchen ohne Bikinioberteil in der Badi verursachen einen Aufruhr im Dorf.
      29 2 Melden
    • Honey Badger 27.07.2017 16:01
      Highlight der frühe Glüschteler fängt den Wurm!

      @ Karl: Gute Recherchearbeit Herr Müller!
      @ Annerösi: gut rausgeredet ;-)! Ernsthaft, vielen Dank für die super Bildstrecke! Macht immer wieder Freude!
      Ich hätte gerne mal einen expliziten Interracial- oder Jugendstil-HistoryPorn.
      14 1 Melden
    • Rendel 27.07.2017 18:37
      Highlight @Turi Heutzutage hat jeder ein Handy und knipst überall. Denke das trägt auch zur Prüderie bei. Man will ja nicht unbedingt im Internet erscheinen, nur weil man nackig badet. Jemand mit einer Kamera wäre früher auch nicht erwünscht gewesen. Mit dem Handy und den Social Medien geht ein Stück Unbeschwertheit verloren.
      11 0 Melden
    • Didihu 27.07.2017 18:41
      Highlight Achtet mal darauf wo der gute Pfarrer immer guckt😉
      4 0 Melden
    • Luca Brasi 27.07.2017 18:57
      Highlight Frau Rothenfluh betreibt hier aber auch ein wenig Rufmord gegenüber der römisch-katholischen Kirche. Auf reddit steht bei der Bildbeschreibung nur "preacher". Das kann genau so gut ein anglikanischer und somit protestantischer Prediger sein (in Grossbritannien sogar wahrscheinlicher).
      Dabei sind Sie doch selbst Katholikin, Frau Rothenfluh. Schämen Sie sich!
      Das sage ich Papst Franziskus!

      😜
      16 3 Melden
    • Anna Rothenfluh 27.07.2017 19:55
      Highlight Weil ich Katholikin bin, weiss ich es ja eben so genau haha.
      11 0 Melden
    • Luca Brasi 27.07.2017 22:54
      Highlight Pope Francis is not amused:
      4 0 Melden
    • The oder ich 28.07.2017 10:11
      Highlight Wenn die These von @Karl Müller stimmt, dann könnte es eine Reaktion auf eine Diskussion in einem südenglischen Kommunalparlament sein, als ein Politiker sämtliche anderen mit dem Statement: "If God had wanted us to walk around naked, we would have been born that way." sprachlos machte.


      P.S. @Anna: Dein Glaubensbekenntnis in Ehren, aber als Agnostiker muss ich darauf hinweisen, dass er als Katholenpriester zu der Zeit wohl Kollar getragen hätte.
      2 0 Melden
    600

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Weltweit gab es seit 1970 über 156'000 Terroranschläge. In der Schweiz ist seit 20 Jahren niemand mehr einem Attentat zum Opfer gefallen. Doch in den 70er- bis 90er-Jahren ermordeten Terrorgruppen teils Hunderte Menschen jährlich in Westeuropa. Eine Übersicht von 1970 bis Manchester 2017.

Zusammenfassung: In den 70er- bis 90er-Jahren töteten meist europäische Terrorzellen jährlich 100 bis 400 Menschen in Europa. Seit der Jahrtausendwende nehmen die Attentate in Westeuropa und in der Schweiz stark ab. Von 2001 bis 2015 entfielen nur 0,3 Prozent der Terroropfer auf Westeuropa. Hauptsächlich aufgrund der Attentate in Paris und Nizza stieg die Opferzahl zuletzt wieder auf rund 150 Menschen pro Jahr, sprich auf das Niveau der 80er-Jahre. Weltweit nimmt der Terrorismus seit 2005 zu …

Artikel lesen