Wissen

Zwei Jahre wird die Neuvermessung voraussichtlich dauern. Bild: EPA/DPA

Wirklich 8848 Meter hoch? Nepalesische Geologen vermessen den Mount Everest neu

16.09.17, 07:42 16.09.17, 14:46

Nepalesische Geologen haben mit einer Neuvermessung des Mount Everest begonnen. Dabei soll untersucht werden, ob ein starkes Erdbeben im Jahr 2015 Auswirkungen auf die Höhe des höchsten Berges der Welt hatte, wie die Regierung in Kathmandu am Freitag mitteilte.

Offiziell misst der Mount Everest 8848 Meter. Ganesh Prasad Bhatta von der Vermessungsabteilung der nepalesischen Regierung betonte, obwohl der Berg auf nepalesischem Gebiet liege, sei er noch nie von Nepalesen selbst vermessen worden – «also wollen wir unserem Volk beweisen, dass Nepal in der Lage ist, den Everest zu vermessen».

Schweres Erdbeben in Nepal

Die Arbeiten dazu sollen rund zwei Jahre dauern. Beteiligt sind neben einheimischen auch ausländische Experten. Ein Team von Sherpas soll die notwendige technische Ausrüstung entweder zu Beginn der jährlichen Aufstiegs-Saison oder im Oktober auf den Gipfel bringen.

Im April 2015 hatte ein Beben der Stärke 7.8 Nepal erschüttert. Es richtete im Land schwere Zerstörungen an und löste am Mount Everest eine Lawine aus, unter der 18 Menschen starben. Viele Experten vermuten, dass sich durch den Erdstoss die Höhe des Gipfels geändert haben könnte.

Im Jahr 1999 vermass ein US-Team den Mount Everest mit GPS-Technologie und fügte seiner offiziellen Höhe von 8848 zwei Meter hinzu. Diese Angabe wird seither von der US National Geographic Society verwendet, setzte sich aber ansonsten nicht durch. (viw/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Der Präsident des Irans kontert Trumps Kritik – und zwar so richtig

Golden-Boy-Kandidaten: Das sind die 25 grössten Talente unter 21 Jahren

Liam Gallagher erklärt uns, warum er seinen Tee jetzt selber machen muss (HAHAHA)

13 nützliche Tipps zu iOS 11, die du als Apple-User nicht verpassen solltest

8 Gründe, warum das neue «Super Mario»-Game ein Hit wird – und ein Grund dagegen

Früher war nicht alles besser, aber Fotos von nackten Frauen mit Skeletten schon

Hört, hört! Melania Trump kämpft für Anstand und Moral – und das Netz lacht sich kaputt

Diplomaten-Sprache? Vergiss es! – Die 3 wichtigsten Erkenntnisse nach Trumps UNO-Rede

Ein Tessiner und «Papierli-Schweizer»: Warum Ignazio Cassis die richtige Wahl ist

10 Situationen, die du nur verstehst, wenn du als Verkäufer im Detailhandel arbeitest

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • pedrinho 18.09.2017 15:07
    Highlight «also wollen wir unserem Volk beweisen, dass Nepal in der Lage ist, den Everest zu vermessen».

    immer wieder schoen zu sehen,
    wenn bzw. wo zeit und geld keine rolle spielt ;)
    0 0 Melden
    600

Lass das Kind in dir raus! Diese Dinge sollten wir alle wieder mehr machen – besonders du!

Arbeitsalltag, Steuererklärung, dritte Mahnung: Erwachsen zu sein, kann ganz schön anstrengend sein. 

Die folgenden Bilder inspirieren uns dazu, unser inneres Kind mal wieder rauszulassen. Und Nummer 8 wollen wir haben. Jetzt. Sofort. 

Entweder traust du dich in eins, wo möglicherweise schon Kinder drin rumtauchen, oder du baust dir selbst eins. Über die Grösse des Pools kannst du immer noch selbst bestimmen. 

Gleich geht's weiter mit den Dingen, die wir alle wieder häufiger tun …

Artikel lesen