Wissen

Es ist nicht alles schwarz-weiss: So sehen Menschen mit Farbsehschwäche die Welt

27.01.17, 12:39 27.01.17, 14:03

Wenn du deine Farbstift hervorkramst, stehen die Chancen gut, dass du die verschiedenen Farben ohne grosse Probleme auseinander halten kannst.

Ein normales Set an Farbstiften:

bild: shutterstock

Aber nicht alle nehmen Farben so wahr wie die Allgemeinheit. Etwa 9% der Männer und 1% der Frauen leiden an Farbenfehlsichtigkeit. Der grösste Teil davon hat mit einer Rot-Grün-Sehschwäche zu kämpfen. Das heisst, die Zapfen ihrer Netzhaut reagieren weniger empfindlich auf rote und/oder grüne Lichtwellen.

Die selben Farbstifte mit Deuteranomalie (Grünschwäche):

bild: shutterstock

Bei manchen Menschen fehlt das verantwortliche Gen für die Wahrnehmung bestimmter Wellenlängen ganz. Immerhin noch 1% der Männer leiden an Rotblindheit (0,1% der Frauen).

Farbstifte mit Protanopie (Rotblindheit)

bild: shutterstock

Neben Rot- und Grünblindheit existiert auch Blaublindheit. Sie ist allerdings sehr selten. Nur 0,005% der Menschen sehen die Farbstifte wie auf dem nächsten Bild.

Farbstifte mit Tritanopie (Blaublindheit)

Totale Farbenblindheit gibt es natürlich auch. Ungefähr 0,00003% sehen die Welt in einem unscharfen schwarz-weiss-Ton. Das nennt sich dann Achromatopsie.

In nachfolgender Slideshow haben wir euch ein paar Bilder zusammengestellt, mit denen ihr die Welt durch andere Augen betrachten könnt.

Und so sind die Bilder dabei angeordnet:

BILD: WATSON

Auf color-blindness.com kannst du auch selber Bilder hochladen und etwas damit rumspielen.

(luc)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie würde die Welt ohne Internet aussehen? Eine Horrorvision in 10 Teilen

Kalte Duschen und Fake News – das war die Energiestrategie-«Arena» 

Erneuter nordkoreanischer Raketentest – allerdings ein Blindgänger

Lieber Sport als Beten: Warum Frommen das Geld für Sportlager nicht gestrichen werden darf

Wer in der EU Filme und Serien streamt, hat nun ein Problem. Schweizer haben vorerst Glück

«Alti, heb de Schlitte!» – Was, wenn du ehrlich zu deinem Chef wärst?

Ausverkauf des Feminismus – die 3 dümmsten Gründe, Feministin zu sein

Genau so ein schönes Gefühl ist es, den Picdump zu schauen

ETH-Professor: «Man müsste halt ein Tal mit Solaranlagen zupflastern»

«Biete Wohnung gegen Sex» – in England nehmen dubiose Wohnungsanzeigen zu

Die Bachelorette und ihr muskelbepacktes Egomanen-Rudel

WTF? UNO wählt ausgerechnet Saudi-Arabien in die Kommission für Frauenrechte

Du willst es doch auch: 22 Fail-Gifs, die deinen Tag besser machen

Wie Trumps EU-Kehrtwende der Schweizer Wirtschaft schaden könnte

Frankreich wagt den revolutionären Bruch – und hat nun eine echte Wahl

Die besten Reaktionen auf den denkwürdigen Clásico (inkl. wütendem Ronaldo)

Im Cockpit-Clinch: Die Swiss wird von deutschen Piloten überrannt

«Scheiss-Jugo» und «Nazi-Schweine» – diese Beschimpfungen wurden richtig teuer

Patriotismus, Macron-Hate und alte Chansons – so erlebte ich die Party von Marine Le Pen

«Wenn 10'000 Schweizer ihr Gast-WLAN öffnen, wird die staatliche Netz-Überwachung nutzlos»

Pisa-Studie: Schüler in der Schweiz ticken ein bisschen anders als in den übrigen Ländern

Info-Panne im Pentagon: US-Flugzeugträger fährt los, aber nicht nach Nordkorea

Facebook Live muss weg! 😡

19 Memes, die das Single-Dasein perfekt beschreiben

Die fiesen Tricks der Wahlbetrüger: Ein Oppositioneller erzählt

«Schlimmstes Datenleck seit Snowden»? Das sollten Windows-User wissen

Ein Schweizer Professor erklärt, wieso es mit deinem Leben ab 23 bergab geht

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11 Kommentare anzeigen
11
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • blobb 31.01.2017 05:15
    Highlight Ich wünschte mir fast ich wäre Farbenblind und könnte das erleben.
    2 0 Melden
    600
  • Raoul Duke 28.01.2017 11:05
    Highlight Kann ich nicht beurteilen, habe selbst eine rot/grün sehschwäche 😅
    3 0 Melden
    600
  • De Toren 27.01.2017 23:37
    Highlight Es gibt auch Leute, die sind komplett farbenblind, die sehen nur verschiedene Grautöne. Nennt man Achromatopsie.
    5 0 Melden
    600
  • Boston5 27.01.2017 17:19
    Highlight OMG! der weisse Stift muss unsichtbar sein für diese Leute.
    28 1 Melden
    600
  • Nordurljos 27.01.2017 15:11
    Highlight Es gibt so Brillen EnChroma heissen die, mit diesen sollen Farbenblinde die "richtigen" Farben sehen können. Mich würde sehr interessieren ob die wirklich funktionieren?
    39 0 Melden
    • Mumped 27.01.2017 21:13
      Highlight Die Blockieren tatsächlich nur die Wellenlängen, die aufgrund einer Fehlsichtigkeit schwierig voneinander zu unterscheiden sind. Das komplette Bild wird also dunkler. Ich mit Grün-schwäche hab mir mal überlegt die zu kaufen, aber ich glaube ich würde damit nicht glücklich werden weil ich die Welt nun mal so wie ich sie jetzt sehe lieben und schätzen gelernt habe. So kann man Beispielsweise auch oft Handydisplays für fehlsichtigkeiten kalibrieren, was aber nur den Effekt hat, dass manche Farben dunkler und trister werden und die Bildrate sinkt
      14 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 28.01.2017 13:46
      Highlight Sucht mal Enchroma auf YouTube ich denke die Reaktionen sprechen für sich
      1 0 Melden
    600
  • Calvin WatsOn 27.01.2017 15:05
    Highlight Krass, zum Glück hab ich das Problem nicht und der Himmel bleibt rosa und die Wälder blau. ^^ 😂🌈
    100 0 Melden
    600
  • Menel 27.01.2017 14:26
    Highlight Bei Frauen gibt es in sehr sehr seltenen Fällen auch Tetrachromaten. Dies kommt zustande, wenn eine Frau eine Trägerin der Rot-Grün-Schwäche ist und sowohl die gesunden, wie auch die "mutierten" Zapfen im Auge zum Einsatz kommen (sehr sehr einfach gesagt).
    9 4 Melden
    600
  • Hoppla! 27.01.2017 14:23
    Highlight Aus aktuellem Anlass...
    98 3 Melden
    • Slowslam 27.01.2017 18:26
      Highlight In ganz speziellen fällen kann es scheinbar auch ein segen sein ;)
      41 0 Melden
    600

Wie sich Depressionen wirklich anfühlen – in 18 spannenden, aber auch brutalen Cartoons

Depressionen sind nichts, was man einen Tag lang hat und «mit positiver Einstellung» schnell wieder loswird. Es ist eine Krankheit, und viele Betroffene leiden vor allem auch darunter, dass ihr Umfeld sie nicht genug ernst nimmt. Eigentlich gut gemeinte Ratschläge wie: «Ich bin manchmal auch traurig» oder «Lach halt mal wieder!» wirken eher kontraproduktiv.

Mehrere internationale Künstler haben sich dem Thema gewidmet und zeigen mit ihren Cartoons, wie es ist, eine Depression oder Angststörung …

Artikel lesen