Wissen

Vorfreude auf Super Bowl: Astronaut in der ISS wirft Football über 500 Kilometer weit

04.02.17, 11:21 04.02.17, 11:50

Am Sonntag findet in Houston der Super Bowl statt, das Endspiel der American-Football-Profiliga NFL. Zur Einstimmung hat die US-Raumfahrtbehörde NASA ein Video aus der Internationalen Raumstation ISS veröffentlicht.

Darin wirft ein Astronaut einen Hail-Mary-Pass mit Weltrekord-Qualitäten: Er geht über die Distanz von 516 Kilometer. In der Schwerelosigkeit sieht das zwar sehr gemächlich aus, aber weil die ISS die Erde mit einer Geschwindigkeit von 28'000 Kilometern pro Stunde umkreist, kommt die unglaubliche Distanz zustande. (kri)

Die Internationale Raumstation ISS

Das könnte dich auch interessieren:

Massenschlägerei unter Flüchtlingen in Calais

«Wir sind die grössten Loser – wenn das BGE mit uns klappt, dann klappt es überall»

Zwei Tote bei Flugzeugabsturz beim Creux-du-Van 

Die Schule geht wieder los? So viel verdient dein Lehrer – der grosse Lohnreport

Um den Dienstag zu überstehen, brauchst du diese 16 Fail-GIFs

Frauenleiche ist die vermisste Journalistin

So lief der Dwamena-Deal wirklich ab. Wir haben exklusiv die Whatsapp-Protokolle

Sebastian Kurz greift Erdogan an

7 Gründe, warum die Badenfahrt das bessere Züri Fäscht ist

Bürgerkrieg und Sklaverei: Die unverheilte Wunde der USA

Was beim iPhone X wirklich neu ist

Die kreative Reaktion dieses Supermarkts auf Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Totale Sonnenfinsternis in den USA – hier gibt's den Livestream der NASA

Fanta gibt's dank den Nazis – und 12 weitere WTF-Fakten zu Cola, Limo und Co.

Macht, Mord und Monobrauen: Im Harem des persischen Schahs

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
20Alle Kommentare anzeigen
20
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Mumped 04.02.2017 17:03
    Highlight Aber ist es denn überhaupt ein WELTrekord wenn er gar nicht auf der Erde durchgeführt wurde?
    16 0 Melden
    • helios 04.02.2017 19:56
      Highlight Der WELTraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2017. Dies sind die Abenteuer der Raumstation ISS welche mit ihrer 6 Mann starken Besatzung die Erde umkreist um Bälle zu schmeissen.
      6 0 Melden
    600
  • lilie 04.02.2017 12:37
    Highlight Für einmal wortwörtlich ein Hail Mary Pass: Der Football konnte auf seinem Weg noch den Englein zuwinken. 😅
    7 1 Melden
    600
  • Lapos 04.02.2017 12:13
    Highlight Moment einmal. Die iss, ist 500 km lang?? Oder habe ich jetzt was falsch verstanden?
    1 48 Melden
    • StealthPanda 04.02.2017 14:12
      Highlight Ja da haben Sie total etwas falsch verstanden. Die länge der ISS ist knapp 100m. Da sie mit 28000km/h fliegt legt sie in der sek. Ca. 7.7km zurück. Der ball fliegt somit ca.15.4s auf der ISS was einer distanz von 500km auf der Erde entspricht.
      20 0 Melden
    • Bowell 04.02.2017 15:06
      Highlight Neinnein, die ist 500 km lang.
      41 2 Melden
    600
  • locheha1 04.02.2017 11:56
    Highlight Völlig falsche Interpretation: wenn ich meinem Enkel im Zug einen Ball zuwerfe, behaupte ich auch nicht, der Ball flog 33m weit (bei 120km/h)
    41 9 Melden
    • ywpda 04.02.2017 12:06
      Highlight Wenn das Referenzsystem nicht der Zug sondern die Erde (frei wählbar!) Ist schon ;-)
      50 1 Melden
    • satyros 04.02.2017 13:12
      Highlight Ihr vergesst beide die Erdrotation. Es ist ziemlich egal, ob der Ball im Zug oder auf offenem Feld geworfen wird. Mehr als 1000 km/h hat er eh drauf.
      23 0 Melden
    • helios 04.02.2017 13:13
      Highlight Relativ zum Zentrum unserer Galaxie flog der Ball sogar 14'400km weit ;)
      43 0 Melden
    600
  • Grego 04.02.2017 11:43
    Highlight Yeah, science, bitch!
    21 2 Melden
    600
  • Jekyll & Hyde 04.02.2017 11:38
    Highlight Klugscheissmodus an: Ich sehe keine Hail Mary sondern nur ein Incomplete Pass ;-)
    39 2 Melden
    • Kian 04.02.2017 11:45
      Highlight Ich würde mal behaupten, die meisten Hail Marys enden incomplete;-)
      22 4 Melden
    • fcsg 04.02.2017 12:48
      Highlight @Kian
      Aaron Rodgers wäre wohl anderer Meinung;-)
      12 1 Melden
    • JJ17 04.02.2017 13:02
      Highlight Ausser bei Aron Rodgers...
      11 1 Melden
    • Dan Rifter 04.02.2017 13:21
      Highlight .. kann ja nicht jeder sein wie die Nummer 12 :-)
      5 3 Melden
    • Jekyll & Hyde 04.02.2017 14:25
      Highlight @Kian: Hast natürlich recht. Ich habe die Ankündigung im Video als geglückten Hail Mary Pass intepretiert.
      0 0 Melden
    • JJ17 04.02.2017 15:21
      Highlight Ooops, da ging ja noch ein «A» vergessen bei meinem Kommentar
      @Dan Rifter Meinst du die Wahre Nummer 12, GOAT Brady? ;)
      1 3 Melden
    • Dan Rifter 04.02.2017 17:09
      Highlight Brady? Kenn ich nicht. 😉
      1 0 Melden
    • JJ17 04.02.2017 21:07
      Highlight 😏
      1 0 Melden
    600

Nasa offeriert Traumjob: Die Erde vor Aliens verteidigen

Die US-Weltraumbehörde Nasa hat ein spezielles Stelleninserat veröffentlicht. Sie sucht einen «Beauftragten für Planetenschutz». Er oder sie soll die Erde vor Ausserirdischen beschützen. Was spektakulär tönt, ist in der Realität eine eher kleinteilige Angelegenheit.

Gemeint sind nicht Aliens, die mit UFOs die Welt zu erobern versuchen. Die Welt soll vielmehr vor der Kontaminierung durch ausserirdische Mikroorganismen geschützt werden. Ein konkretes Beispiel sind geplante Marsmissionen, mit denen …

Artikel lesen