Wissen

Ab sofort ist Winterzeit: Wir beantworten 10 wichtige Fragen zur Zeitumstellung

24.10.15, 15:26 30.10.16, 06:33

Es ist wieder soweit: Die Stunde, die uns im Frühling gestohlen wurde, haben wir in der Nacht auf Sonntag zurückbekommen. Die Umstellung von Sommerzeit auf Normalzeit erfolgte heute Sonntag, den 30. Oktober 2016: Um 03.00 Uhr wurden die Uhren um eine Stunde auf 02.00 Uhr zurückgestellt. 

Die Zeitumstellung – die streng genommen nur eine Uhrumstellung ist – bringt manche Menschen jedes Mal, zweimal im Jahr, durcheinander. Grund genug, wieder einmal ein paar Fakten dazu in Erinnerung zu rufen. 

Muss man die Uhr jetzt vor- oder zurückstellen?

Im Herbst wird die Uhr zurückgestellt. 

Beim Wechsel von der Sommerzeit zur Normalzeit, der in Mitteleuropa stets am letzten Sonntag im Oktober erfolgt, müssen die Uhren um eine Stunde zurückgestellt werden – man gewinnt eine zusätzliche Stunde. Als Eselsbrücke kann man sich den Spruch «Im Winter stellt man die Uhr hinter» merken. Eine andere Eselsbrücke ist, dass die Uhren immer in Richtung auf den Sommer gestellt werden. Im Frühling also vor und im Herbst zurück.

Im Frühling beginnt die Sommerzeit jeweils am letzten Sonntag im März. Die Uhr springt dann von 2.00 Uhr direkt auf 3.00 Uhr vor – man verliert eine Stunde (die man im Herbst dann gewissermassen zurückerhält). 

Welche Zeit ist die «richtige» Zeit?

Die Sommerzeit ist eine Abweichung von der Normalzeit (die manchmal auch als «Winterzeit» bezeichnet wird, was aber zumindest offiziell nicht korrekt ist).  

Wie verkehren die Züge?

Nacht-S-Bahnen werden während der Zeitumstellung doppelt geführt. Bild: KEYSTONE

Wenn ein Zug in der Nacht über die Stunde der Zeitumstellung hinweg unterwegs ist, kommt der Fahrplan durcheinander. In Deutschland halten die betroffenen Züge deshalb an einem Bahnhof auf der Strecke und warten eine Stunde – um dann pünktlich anzukommen. Wenn im Fahrplan eine Abfahrt zwischen 02.00 und 03.00 Uhr vorgesehen ist, müssen zwei Züge starten – jeweils einer nach neuer und alter Zeit. 

Dies geschieht auch in der Schweiz, zumindest im Grossraum Zürich, wo die Nachtzüge in der betreffenden Stunde ebenfalls doppelt geführt werden. Auch das ZVV-Nachtnetz passt sich der Zeitumstellung an und ist eine zusätzliche Stunde in Betrieb. Dagegen kommt es nicht vor, dass Züge eine Stunde am Bahnhof warten müssen, wie SBB-Mediensprecher Reto Schärli sagt. Um diese Zeit ist in der Schweiz kein Fernverkehr auf den Schienen. 

Und die Flugzeuge?

Beim Flugverkehr hat die Zeitumstellung kaum Auswirkungen: Die Flugzeuge richten sich generell nach der koordinierten Weltzeit (UTC), die 1972 eingeführt wurde. 

Seit wann gibt es die Sommerzeit?

Erstmals eingeführt wurde die Sommerzeit mitten im Ersten Weltkrieg, wenn auch nur vorübergehend: 1916 gingen das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn zur Sommerzeit über, um durch die Nutzung des natürlichen Tageslichts Energie zu sparen. Die Schweiz führte die Sommerzeit vorübergehend im Zweiten Weltkrieg ein: 1941 und 1942 galt sie von Anfang Mai bis Anfang Oktober. 

Ein Grund für die Ablehnung der Sommerzeit durch die Bauern: Schweizer Kuh.  Bild: KEYSTONE

Als Reaktion auf die Ölkrise 1973 entschieden sich die Länder der Europäischen Gemeinschaft zur Einführung der Sommerzeit. Um keine Zeitinsel zu werden, beschloss die Schweiz 1977, ab 1980 ebenfalls zur Sommerzeit überzugehen. Doch dagegen wurde das Referendum ergriffen, und am 29. Mai 1978 schickte das Stimmvolk die Sommerzeit klar bachab. Besonders die Bauern waren gegen die Einführung; sie fürchteten um die Milchleistung ihrer Kühe. 

1980 kam die Quittung: Die Schweiz war im Sommer dieses Jahres eine Zeitinsel mit Normalzeit in einem Meer von Nachbarstaaten mit Sommerzeit. Ein neues Zeitgesetz beendete den unhaltbaren Zustand; diesmal kam das Referendum nicht zustande. Im Sommer 1981 gingen die Schweizer Uhren wieder im Gleichklang mit denen der Nachbarländer. 

Beeinflusst die Zeitumstellung unseren Körper?

Die Zeitumstellung fordert uns im Frühling mehr als im Herbst.  Bild: shutterstock

Die Zeitumstellung bringt unseren Biorhythmus durcheinander. Das liegt am Hormon Melatonin, das den Tag-Nacht-Rhythmus steuert: Seine Ausschüttung passt sich der Zeitumstellung mit einer gewissen Verzögerung an. Tröstlich für uns: Die jetzt anstehende Zeitumstellung wird uns körperlich weniger fordern als jene im Frühling, weil wir nicht plötzlich früher aufstehen müssen. 

Unser Körper gewöhnt sich allerdings in der Regel schnell an die Umstellung. Innerhalb von drei Tagen verkraftet ein gesunder Mensch auch bedeutend längere Zeitverschiebungen, wie sie zum Beispiel bei Fernreisen vorkommen. Dennoch sind wir in diesem Zeitraum anfälliger für Infekte und Erkältungen, denn die Immunabwehr leidet unter der Störung des Rhythmus. 

Welche Länder stellen ebenfalls die Uhren um?

Vor allem in Europa und Nordamerika kennt man die Sommerzeit (blau). In vielen Staaten wurde sie abgeschafft (orange) oder gar nie eingeführt (rot). Bild: Wikipedia/Paul Eggert

Die meisten europäischen Länder und beinahe alle US-Bundesstaaten kennen die Sommerzeit. Russland hat die Zeitumstellung 2011 abgeschafft und lebt jetzt in permanenter Sommerzeit. 

Gibt es am Äquator auch eine Sommerzeit?

Am Äquator muss man nicht an der Uhr drehen.  Bild: Shutterstock

Heute kennt kaum ein Land in Äquatornähe die Sommerzeit. Der Grund dafür ist, dass es dort keinen Sinn hat, die Uhr umzustellen, denn die jahreszeitlichen Schwankungen der Dauer des Tageslichts werden Richtung Äquator immer kleiner. In Norddeutschland dagegen schwankt die Länge eines Tages – von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang – im Laufe eines Jahres um nicht weniger als zehn Stunden. 

Und in den Polargebieten?

Auch an den Polen hat eine Zeitumstellung im Frühling und Herbst keinen Sinn, denn im Sommer geht die Sonne jenseits der Polarkreise gar nicht unter. 

Spart Sommerzeit Energie?

Weniger Licht in den Abendstunden gleich weniger Energieverbrauch: Die Rechnung ging nicht wirklich auf.   Bild: Shutterstock

Das Argument für die Einführung der Sommerzeit war ursprünglich die Einsparung von Energie. Es ist jedoch umstritten, ob die Veschiebung der Tageslichtphase wirklich diesen Effekt hat. Eine Untersuchung des Energieverbrauchs in privaten Haushalten im US-Bundesstaat Indiana ergab 2008 sogar einen leichten Anstieg nach Umstellung auf Sommerzeit. Schuld daran waren ein erhöhter Heizbedarf in den Morgenstunden und ein Mehrverbrauch durch Klimaanlagen in den Abendstunden. 

Auch in Deutschland wurde kein Energiespar-Effekt festgestellt, wie das Umweltbundesamt schon in den Neunzigerjahren feststellte. 

Umfrage

Bist du für die Abschaffung der Zeitumstellung?

2,070 Votes zu: Bist du für die Abschaffung der Zeitumstellung?

  • 68%Ja
  • 32%Nein

Dieser Artikel wurde ein erstes Mal am 25. Oktober 2015 publiziert und erscheint nun in leicht angepasster Form erneut.

Rätsel der Woche

Dieses logische Rätsel können nur 2% der Bevölkerung lösen – sagte zumindest Einstein

Diese Aufgabe ist so leicht, dass auch du sie schaffen kannst. Finde alle Dreiecke!

Kannst du + und - so eintragen, dass diese Gleichung stimmt?

Dieses Rätsel benötigt nur 9 Kugeln, 1 Waage – und ein bisschen Gehirnschmalz

Logische Denkaufgabe, Next Level Shit: Bist du besser als unser Rätsel-Reto?

Das Milchkannen-Rätsel ist einfach. Wenn du's nicht schaffst, gibt's keine Milch mehr

Eine Glühbirne, drei Schalter: Welcher zündet die Lampe an?

Hast du 8 Münzen zur Hand? Dann schaffst du dieses Rätsel mit links

Zwei Logiker in einer Bar – Schaffst du dieses verflucht schwierige Rätsel?

Dieses Rätsel schaffst du nicht einmal, wenn du ein Bücherwurm bist

Dieses Rätsel ist supereinfach – aber nur, wenn du seine Logik erkennst

Nur einer von sechzehn sieht hier alle Dreiecke – gehörst du dazu?

Wenn du dieses Rätsel lösen kannst, darfst du den Kuchen essen

Sinkt der Pegel, wenn man einen Stein vom Boot in den See wirft? Oder steigt er?

80 Prozent der Menschen sollen an diesem Rätsel scheitern – fällst du auch drauf rein?

Wenn du diese Sek-Aufgaben nicht lösen kannst, musst du am Mittwochnachmittag antraben

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Winter-Rätsel zeigen es dir (Teil 3)

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel stellen dich auf die Probe!

Rechnen wie Cäsar: Schaffst du diesen römischen Mathe-Test?

Rätsel der Woche: Frohes neues Jahr 2•10³ + 4² + 1

Rätsel der Woche: Zehn misstrauische Räuber

Rätsel der Woche: Verflixte 81

Rätsel der Woche: Plätzchen backen wie ein Profi

Rätsel der Woche: Wettrennen auf der Rolltreppe

Rätsel der Woche: Wer verlor das zweite Spiel?

Dieses Rätsel ist ziemlich leicht – und doch schafft nur ein Drittel die Lösung

Rätsel der Woche: Lügner unter sich

Rätsel der Woche: Lass es kacheln!

Rätsel der Woche: Das grosse Oldtimerbus-Treffen

Kopf oder Zahl? Löse das Rätsel in der Todeszelle und trickse den irren Diktator aus!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
62Alle Kommentare anzeigen
62
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Tschiger 30.10.2016 14:03
    Highlight Permanente Sommerzeit hätte den Vorteil, dass abends nach getaner Arbeit die meisten müden Verkehrsteilnehmer bei guten Sichtverhältnissen nach Hause fahren dürften
    1 0 Melden
  • Matrixx 30.10.2016 10:49
    Highlight "Um Energie zu sparen". Wenn man die Uhr im Herbst eine Stunde zurückstellt, wird es FRÜHER dunkel und man braucht mehr Energie.

    Ausserdem geht dann die Uhr in meinem Auto ein halbes Jahr falsch, weil ich die Uhr dort nicht umstellen kann (weil ich nicht weiss wie).
    0 0 Melden
  • Na 30.10.2016 10:38
    Highlight Ein Paradebeispiel wie wir uns durch die Taktung der Uhr steuern lassen und kein bisschen mehr nach (und auch mit) der Natur leben.
    0 0 Melden
  • Mia Mey 30.10.2016 07:54
    Highlight Als die Schweiz noch keine Zeitumstellung hatte musste man beim Fernsehen immer überlegen wann die Sendung auf dem ausländischen Programm nun anfängt. Das wäre doch wieder eine Herausforderung für die heutige Zeit.
    Ich mag die Umstellung zwar nicht, aber die Auswirkung. Freu mich jeweils auf die längeren Abende und jetzt auf den helleren morgen.
    0 0 Melden
  • Henzo 30.10.2016 07:01
    Highlight Ich wär für permanente Sommerzeit
    32 9 Melden
    • Menel 30.10.2016 09:59
      Highlight Wieso Sommer und nicht Normalzeit?
      Ich, als Eule, leide immer unter der Sommerzeit...
      0 1 Melden
    • Henzo 30.10.2016 16:28
      Highlight Weil ich es mag am abend nach dem arbeiten noch die sonne zu geniessen. Wenn die sonne schon um 5 auf ist hab ich nichts davon ....das sollte dir als abend mensch ja auch entgegenkommen? :) ...dann musst du nicht früh aus dem federn um die ersten sonnenstrahlen zu tanken :)
      1 0 Melden
    • Menel 30.10.2016 19:40
      Highlight Die Sonne ist mir halt herzlich egal, wenn die Uhren nur etwas mehr nach meinem Biorhythmus ticken würden 🙂
      0 2 Melden
  • Flumi888 30.10.2016 01:04
    Highlight Eselsbrücke von Ramona Vetsch: "Früelig füre, Herbscht hindere"...
    10 3 Melden
    • Mia Mey 30.10.2016 07:44
      Highlight In englisch, spring forward, fall back.
      1 0 Melden
  • -woe- 29.10.2016 20:30
    Highlight Die Zeitumstellung ist der Jetlag des Proletariats.
    33 3 Melden
    • Triumvir 30.10.2016 08:39
      Highlight Ach ja, Adlige und Reiche haben also keinen Jetlag😆 Bei mir ist das leider nicht der Fall...
      0 0 Melden
    • Olaf! 31.10.2016 10:00
      Highlight Nein die reichen können sich einen echten Jetlag leisten.
      1 0 Melden
  • bfm 29.10.2016 17:06
    Highlight Mir ist völlig egal, ob wir die Sommerzeit abschaffen oder nicht und welche Zeit im Fall einer Abschaffung für das ganze Jahr gelten soll. Nur eines finde ich wichtig: NICHT im Alleingang. Wir müssen zwingend dieselbe Zeit haben, wie der Rest von Westeuropa, sonst wird es kompliziert. Und alle Superpatrioten, die selbst bei der Zeit den Schweizer Alleingang beschwören, würden schon am ersten Fernsehabend plärren, dass sich die Sender "ennet der Grenzen" nicht an unsere Zeit halten.
    61 12 Melden
    • lichtler 30.10.2016 10:03
      Highlight Sehe ich ähnlich, wenn man Kinder hat nervt die zeitumstellung brutal...
      0 0 Melden
    • Tschiger 30.10.2016 13:58
      Highlight Irrelevant im Zeitalter des Customides TV
      0 0 Melden
  • John Smith (2) 29.10.2016 16:21
    Highlight Eine Ergänzung zur «richtigen» Zeit: Auch die Normalzeit (MEZ) ist bei uns nicht «richtig», sondern geht der astronomischen Zeit um etwa eine halbe Stunde voraus. (Die Sommerzeit geht dann sogar um eineinhalb Stunden vor.) Dies aber nur unter der Voraussetzung, dass man die Uhrzeit so definiert, dass Mittag dann ist, wenn die Sonne im Zenit steht. Es gibt durchaus auch andere Zeitdefinitionen.

    Wie auch immer: Ich mag die Sommerzeit. Das einzige, was mich an der Zeitumstellung nervt, ist diese immergleiche idiotische Diskussion zweimal im Jahr.
    50 2 Melden
  • rumpelpilzli 29.10.2016 15:36
    Highlight Von mit aus nicht mehr umstellen, aber nur wenn wir die Sommerzeit als Standard nehmen.
    20 18 Melden
  • Pachyderm 29.10.2016 15:33
    Highlight Wenn wir was abschaffen, dann aber bitte die Winterzeit.

    Da wird's im Herbst eh immer schon so früh dunkel und dann stellt man noch die Uhren vor. -.-

    (Wobei, morgen passt es mir eigentlich ganz gut, weil ich den Zug um 7:30 erwischen sollte. :D)
    21 5 Melden
  • amore 29.10.2016 12:49
    Highlight Abschaffen subito! Das Stimmvolk wollte sie gar nicht.
    Die Einführung der Sommerzeit in der Schweiz ist ein Lehrstück über Emotionen im Wahlkampf, Sachzwänge und Volkswillen. Das Volk lehnt sie 1978 an der Urne ab. Drei Jahre später kommt sie trotzdem.
    24 70 Melden
    • TanookiStormtrooper 29.10.2016 13:18
      Highlight Das Stimmvolk wollte sie nicht ist aber nicht ganz Korrekt. Ein 2. Referendum kam ja nicht zustande, also haben wohl viele eingesehen, dass eine "Insel" zu sein nicht viel Sinn macht.
      74 6 Melden
    • atomschlaf 29.10.2016 15:46
      Highlight Ja, die nervige Umstellung abschaffen und zwar in ganz Europa. Dann aber gleich das ganze Jahr auf der Sommerzeit bleiben!
      23 6 Melden
    • Fabio74 29.10.2016 16:59
      Highlight Also Zeitinsel spielen? Nö danke.
      18 9 Melden
    • aschgyyge 29.10.2016 17:47
      Highlight amore, schauen deine milchkühe auf die uhr?
      11 7 Melden
    • tabernac 30.10.2016 07:42
      Highlight aso amore... immer das stänkernde fordere... kännsch s zauberwort?
      6 1 Melden
  • Maya Eldorado 25.10.2015 10:37
    Highlight Nein ich hatte die Uhren nicht umgestellt. Meine Uhren sind intelligent und machen das ganz alleine ohne meine Unterstützung.
    47 2 Melden
    • giguu 29.10.2016 13:58
      Highlight Dann hast du wohl keine schöne, teure CH-Armbanduhr :)
      24 3 Melden
    • Maya Eldorado 29.10.2016 20:02
      Highlight Nein habe ich nicht. Die Uhrzeit stellt mir das Natel zur Verfügung.
      Danke Natel.
      18 4 Melden
    • Suchlicht 29.10.2016 23:42
      Highlight Kannst Du mir diesen Natel auch vorbeischicken, damit er mir am Geschirrspühler, Backofen, Easenmäher etc. die Zeit unstellt? er kriegt auch einen Espresso dafür, versprochen.
      16 2 Melden
    • Maya Eldorado 30.10.2016 03:37
      Highlight Nein kann ich nicht, sonst kann ich nicht mehr telefonieren, habe die Uhrzeit nicht mehr und vieles andere fehlt mir auch.
      Und ja, am e-bike habe ich auch Uhrzeit, die aber nicht von selbst umstellt. Und weil die beim Kauf auf Sommer eingestellt war, wird diese bald nicht mehr stimmen.
      7 0 Melden
  • Angelo C. 25.10.2015 10:13
    Highlight Der dümmste Bockmist, der je ausgeheckt wurde - jedesmal dieses depperte Idiotenspiel mit allen Uhren die sich nicht von selbst anpassen und umgestellt werden müssen, auch die Frage "zurück oder vor", einfach eine total unnötige Scheissübung, um das mal in Klartext zu umschreiben 😡!

    Per un bel niente, wie das ein Italiener formulieren würde...
    62 41 Melden
  • DerTweety 25.10.2015 10:12
    Highlight Gute Frage: Ich sehe auch in Teilen südlich des Äquators gibt es in wenigen Gebieten "Die Sommerzeit" ! Wann ist diese ?? (Nehme an im Winter...!??) Und wie heißt diese Zeit...??
    8 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 25.10.2015 11:21
      Highlight Auf englisch heisst es Daylight Saving Time. und nicht Summertime ... also hat sich deine Frage erübrigt.
      33 0 Melden
    • Tilman Fliegel 29.10.2016 13:38
      Highlight Der Sommer ist südlich des Äquators ja wenn bei uns Winter ist, deshalb wäre der Begriff Sommerzeit immer noch korrekt.
      8 0 Melden
  • DerTweety 25.10.2015 09:50
    Highlight Eine bessere Eselsbrücke !! (Auch wenn man es "nur" sagen kann !! [Grammatik ])
    > Im Frühling nach "Forne" (Vorne) ; Im Herbst nach Hinten
    14 1 Melden
    • Paddy 29.10.2016 12:43
      Highlight spring forward - fall back ;-)
      35 3 Melden
  • iNDone 25.10.2015 08:35
    Highlight Zeitumstellung abschaffen! Bringt NICHTS und nervt nur.
    63 27 Melden
  • xBLUBx 25.10.2015 06:37
    Highlight Danke für den informativen Artikel. Ich hoffe, dass die Zeitumstellung bald mal abgeschafft wird.
    Beim Abstimmungstool: sieht man irgendwo die Anzahl Klicks? Oder hält man dies absichtlich bedeckt?
    52 16 Melden
  • atomschlaf 25.10.2015 04:59
    Highlight Die Zeitumstellung nervt jedes Mal. Aber wir sollten das ganze Jahr auf der Sommerzeit bleiben, denn es gibt nichts deprimierenderes als wenn es abends so früh dunkel wird!
    51 32 Melden
    • The_Doctor 25.10.2015 07:56
      Highlight Sehe ich auch so. Ich bin auch für Abschaffen, aber für die Sommerzeit als Standardzeit.
      33 29 Melden
    • Gelöschter Benutzer 25.10.2015 09:25
      Highlight wenn wirs abschaffen dann wären wir UTC+1 auch im Sommer, d.h. auch im Sommer früher dunkel!! wer will das???
      10 23 Melden
    • DerTweety 25.10.2015 09:52
      Highlight GENAU !!
      Wer braucht am 4 Uhr früh "Sonne"...???
      24 15 Melden
    • Damien 25.10.2015 11:11
      Highlight Nein danke, wir brauchen nicht künstlich in alles eingreifen.
      16 2 Melden
    • Tilman Fliegel 29.10.2016 13:41
      Highlight Jeder kann eine Stunde früher aufstehen wenn er will, dazu braucht es keine Zeitumstellung.
      23 1 Melden
    • JasCar 29.10.2016 15:15
      Highlight Und ich bin dafür, dass wir doch gleich alles abschaffen, was nicht allen 100%ig gefällt....
      Think about it
      10 2 Melden
  • Gilbert Schiess 24.10.2015 23:06
    Highlight die Russen scheinen mir in dieser Sache, die schlauesten zu sein. Sie lassen die Uhr auf Sommerzeit.
    44 26 Melden
    • Max Havelaar 25.10.2015 06:49
      Highlight Falsch. Die richtige Zeit ist die Winterzeit. Russland hat die Sommerzeit abgeschafft ;)
      31 7 Melden
    • iNDone 25.10.2015 08:34
      Highlight @Max Havelar Winterzeit gibts nicht nur Normalzeit und Sommerzeit. Der englische Ausdruck "DST = daylight saving time" sagt was die Idee dahinter war.
      13 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 25.10.2015 09:34
      Highlight @Gilbert: Russland hat 11 Zeitzonen und die sind nicht DST oder Sommerzeit sondern die Normalzeit wie z.b. Südafrika auch. Johannesburg ist UTC+2 aber da die DSG abgeschafft haben, sind wir im Sommer in der gleichen Zone aber Im Winter nicht.
      Das normale wäre für uns UTC+1 nach Zonen Karte, was unter Laien als "Winterzeit" bekannt ist
      13 0 Melden
    • Gilbert Schiess 25.10.2015 10:26
      Highlight @m.h. - steht oben im artikel: "Russlandhat die Zeitumstellung 2011 abgeschafft und lebt jetzt in permanenter Sommerzeit."
      9 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 25.10.2015 11:00
      Highlight @Gilbert Schiess: Das war ein Experiment von Medwedjew ist aber seit Oktober 2014 wieder beendet und jetzt gilt in Russland wieder die normale Zeit. Watson ist halt nicht aktuell... Ein bisschen Googlen würde auch Watson manchmal nicht schaden :-)
      22 0 Melden
    • Gilbert Schiess 25.10.2015 17:38
      Highlight dann lassen halt wir, die sommerzeit ganzjährig und sind imho die schlauesten.
      8 8 Melden
  • EvilBetty 24.10.2015 20:41
    Highlight Wie wärs mal mit einem europaweiten Vorstoss den Dreck endlich mal abzuschaffen? Gibts nicht sogar Studien die eine sinkende Produktivität «nachweisen»?
    60 29 Melden
  • libero7 24.10.2015 18:58
    Highlight könnte auch eine grosse ch-partei die uhr vom mittelalter nach vorne.......... geht wahrscheinlich nicht.gerne würde ich noch was anfügen-geht auch nicht - meine frau ist verschwunden - eben stand sie doch noch am herd.
    39 13 Melden
    • libero7 25.10.2015 00:37
      Highlight gott sei dank - hab sie gefunden - sie war in der waschküche.
      36 10 Melden
  • Der Tom 24.10.2015 17:56
    Highlight Kann man diese Schikane von den Steuern abziehen wenn man kleine Kinder hat? Damit man das Umkehrlängerschlafen kompensieren kann?
    16 16 Melden
    • Max Havelaar 25.10.2015 06:50
      Highlight Und erst die Kühe der Bauern. Das ist dann erst so richtig scheisse :)
      11 8 Melden
  • TanookiStormtrooper 24.10.2015 17:39
    Highlight Ich frage mich ja manchmal echt, was die Sommerzeit mit der Milchleistung der Kühe zu tun haben soll? Die Kühe werden ja kaum sagen: "So jetzt ist 8:00, jetzt gebe ich Milch" Die richten sich wohl eher nach Sonnenauf- und Untergang, als nach einem willkürlichen Zeitsystem des Menschen. Da müsste sich der Bauer einfach auch nach der Sonne richten, und dann einfach eine Stunde früher oder später anfangen, oder sehe ich das falsch??
    28 28 Melden
    • Maya Eldorado 24.10.2015 22:53
      Highlight Das denkt die Kuh natürlich nicht: "So jetzt ist acht, jetzt gebe ich Milch."
      Wenn allerdings die Kühe immer um die gleiche Zeit gemolken wird, gibt das einen Rhythmus. Wird die Kuh dann plötzlich eine Stunde später gemolken, kann das Euter überlaufen und der Kuh Schmerzen bereiten.
      40 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 25.10.2015 09:19
      Highlight Bauern sollten halt auch nach UTC melken, stehen sie halt im Sommer eine Stunde später auf?
      16 7 Melden
    • Libertas 29.10.2016 12:59
      Highlight So einfach ist das eben nicht. Die Milch muss ja dann entweder bis zu einer bestimmten Zeit in die Käserei oder der Tanklastwagen kommt vorbei. Ebenfalls zu einer bestimmten Zeit. Der Lastwagen muss dann wiederum auch wieder weiter zum nächsten fixen Termin. Da müssten fast alle die Sommerzeit ignorieren. Liegt halt nicht nur beim Bauern, aber dass viele hier von der Landwirtschaft keine Ahnung haben, zeigt sich in fast jeder Diskussion.
      19 10 Melden
    • TanookiStormtrooper 29.10.2016 13:13
      Highlight @Libertas
      Aber die Milch wird ja wohl kaum von der Kuh direkt in den Laster "gemolken"? Und mit Käsereien und anderen Produzenten könnte man doch sonst sicher auch eine Einigung finden, die Bauern haben ja auch sonst eine ziemlich grosse Lobby.
      Mir ist übrigens klar, dass ich nicht viel Ahnung habe, darum war mein Kommentar ja als Frage formuliert.
      16 5 Melden

13 Berufe, die immer wichtiger werden

Briefträger, Taxifahrer und Schiedsrichter sind alles Berufe, die vom Aussterben bedroht sind. Aber welchen Berufen gehört die Zukunft? 

Die Tage des Holzbeins sind schon längst vorbei. Mit dem immer grösser werdenden Fortschritt in der Robotik und Medizin ist es immer besser möglich, Extremitäten oder Organe funktionstüchtig nachzubauen. Experten in diesen Bereichen werden schon bald gesucht sein. 

Täglich wird bereits heutzutage schon eine unüberschaubare Menge an Daten produziert – sei dies im Immobilienmarkt, in der Lebensmittelbranche oder in der Landwirtschaft. Dabei ist es umso wichtiger, den Überblick über all …

Artikel lesen