Wissen

Ist Trump eine Echse? Das sind die sechs absurdesten Verschwörungstheorien der Welt

06.02.17, 19:51 07.02.17, 10:30

Manche Menschen denken sich gerne Theorien aus. Viele davon befassen sich mit Verschwörungen, die mit enormem Aufwand versuchen, die schreckliche Wahrheit vor den normalen Bürgern zu verheimlichen. Die meisten begnügen sich damit, dass 9/11 ein Inside Job war oder die Mondlandung in einem Studio gedreht wurde. Einigen ist das aber zu wenig spannend und sie lassen ihrer Fantasie freien Lauf.

Die Welt wird von Echsen-Menschen regiert!

Was siehst du, wenn du den Mond ansiehst? Einen einfachen Himmelskörper, der um die Erde kreist? Dann wirst du überrascht sein, dass der Mond in Wahrheit ein riesiges Raumschiff ist.

Echsen-Illuminati kontrollieren von dort aus die Matrix, in der wir leben. Und während die Menschheit ahnungslos dahin dümpelt, versklaven sie uns und nähren sich von unserer Energie.

Künstlerische Abbildung eines Echsenmenschen (links). bild: wikipedia

Natürlich soll die Versklavung geheim bleiben. Deshalb nisten sie sich in den Körpern von Politikern, CEOs und Promis ein und kontrollieren diese. Wie man genau erkennt, ob jemand von einem Reptil besessen ist, ist umstritten.

David Icke (bekanntester Vertreter dieser Theorie und selbsternannter Sohn Gottes) hält weltweit Vorträge, um die Menschen auf die Bedrohung aufmerksam zu machen. Und offensichtlich hören ihm einige Leute zu, denn das Internet ist voll mit potentiellen «Enttarnungen» von Prominenten.

Unter anderen Shakira:

Solche Glitches in der Matrix scheinen komischerweise nur auf einschlägigen YouTube-Channeln und nie in den Originalvideos (um 3:55) aufzutauchen. gif: giphy

Die Ursprünge dieser Verschwörungstheorie gehen vermutlich auf die Pulp-Fiction-Geschichte «The Shadow Kingdom» von Robert E. Howard zurück, in der männliche Schlangenmenschen mit hypnotischen Blicken eine grosse Rolle spielen. Auch später waren Mischwesen aus Mensch und Reptil ein beliebtes Element in Science-Fiction- und Fantasy-Erzählungen.

Der Kampf zwischen Mensch und Echse: Fiktion oder doch bittere Realität? Video: YouTube/Yaemes

Laut einer Umfrage im Jahr 2013 gaben immerhin 4% der Amerikaner an, sie glaubten daran, von Echsen-Menschen gelenkt zu werden. Obwohl anzumerken ist, dass die Frage «Glauben  Sie, dass gestaltwandelnde Reptilienwesen die Welt kontrollieren?» wahrscheinlich nicht wahnsinnig geeignet ist, um wissenschaftliche Ergebnisse zu erzielen.

Umfrage

Wie stehst du zu unseren Echsen-Herrschern?

  • Abstimmen

3,089 Votes zu: Wie stehst du zu unseren Echsen-Herrschern?

  • 28%Lang leben die Kaltblüter! *zisch*
  • 7%Pfff, so ein paar Blindschleichen machen mir keine Angst.
  • 21%FLIEHT, IHR NARREN!
  • 13%Wieso ausgerechnet Shakira?! Ihr Schweine!!!
  • 31%Die arbeiten eh alle bei watson.

Michelle Obama ist ein Transgender!

Nicht genug, dass Obama möglicherweise ein Echsen-Hybrid ist, er ist auch noch mit einem Transgender verheiratet. 

Die maskuline Körperform von Michelle Obama ist ein eindeutiges Indiz.

gif: giphy

Und laut den Menschen, die nicht zu verblendet sind, um dies zu erkennen, ist es auch kein Zufall, dass sie sich Michelle nennt. Ihr gebürtiger Name ist nämlich, wer hätte das gedacht, «Michael».

Das hat Obama aus Versehen selber falsch  abgelesen zugegeben!

Video: YouTube/ShockDoctrin

Und als ob das noch nicht genug wäre: Joan Rivers, amerikanische Entertainerin, hat vor laufender Kamera behauptet, dass Michelle ein Transgender sei. Und was ist passiert? Einige Monate später starb sie während einer Operation. Grund genug für die Verschwörungstheoretiker, einen Zusammenhang zu sehen.

Eine Zusammenstellung von Clips, die sie (ihn?) angeblich enttarnen.

Video: YouTube/David Vose

Was die Theorie nicht liefert, sind Anhaltspunkte, wieso ein Transgender etwas Schlechtes sein soll und was das Weisse Haus davon hätte, so etwas zu verbergen. Ausserdem sind die Beulen in Michelles Hose leicht als Fake zu entlarven.

Das Römische Reich existiert in Grönland weiter!

Grönland mit Schnee und Eis überzogen? Alles Lügenpresse, damit wir die Römer in Ruhe lassen. Bild: EPA/NASA

Diese besonders schöne Verschwörungstheorie hat mit der Schweiz zu tun. Der Amerikaner David Chase Taylor, der diese Verschwörung aufgedeckt hat, lebt nämlich laut eigenen Angaben in der Schweiz und hat auch hier Asyl beantragt. Der Grund:

Die Schweiz ist der einzige souveräne Staat der Welt und Hauptsitz der CIA, welche ihrerseits von Grönland aus durch das geflüchtete Römische Reich kontrolliert wird.

gif: giphy

Von Anfang an: Das Römische Reich hat nie aufgehört zu existieren. Es hat seinen Untergang nur vorgetäuscht und ist nach Grönland geflüchtet. Von da aus kontrollieren die Römer die ganze Welt. Die Beweise sind überall!

Nimm Santa Claus zum Beispiel:

Er trägt weiss und rot, die Farben der römischen Kriegsflagge. Kein Witz, sondern fester Bestandteil der Lore rund um die «Greenland Theory». bild: imgur

Diese Kontrolle üben sie über die CIA aus. Diese ist nicht etwa der Geheimdienst der USA, sondern die römische Polizei und operiert von der Schweiz aus in der ganzen Welt. Wieso ausgerechnet in der Schweiz? Dafür gibt es laut Taylor stichhaltige Gründe.

  1. Das Onyx-Abhörsystem steht hier.
  2. Die Schweiz liegt zentral.
  3. Die Schweiz ist neutral.
  4. In der Schweiz ist der Hauptsitz der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich.
  5. Die Schweiz pflegt enge Verbindungen zu Diktatoren.
  6. Die Namen für die Schweiz sind Codes: CH steht für CIA, Suisse steht für SS (Ja, vor den Nazis werden wir auch nicht verschont).

Dir ist das nie aufgefallen? Kein Wunder. Diese Codes sind so gut versteckt, dass Taylor tatsächlich drei verschiedene Alphabete und das römische Zahlensystem herbeiziehen musste, um auf diese Buchstabenfolge zu gelangen.

Das CERN in Genf dient als Tarnung für die CIA-Untergrundbasis. Bild: Anja Niedringhaus/AP/KEYSTONE

Die «Greenland Theory» lässt sich praktischerweise auch nach Belieben mit weiteren Verschwörungstheorien erweitern. Etwa mit jener des fehlenden Mittelalters.

Wir leben im Jahr 1720!

Der deutsche Publizist Heribert Illig war Anfang der 90er Jahre bekannt geworden, weil er in seinem Buch behauptete, dass der Zeitraum zwischen dem 7. und 10. Jahrhundert ausgelassen worden sei und Karl der Grosse nie existiert habe.

Karl der Grosse, ein Hoax? bild: wikipedia

Der Technikhistoriker Hans-Ulrich Niemitz schloss sich dieser These an. Um sie stimmig zu machen, sah er nicht nur alle zeitgenössischen Dokumente als nichtig an, sondern zweifelte gleich auch die Zuverlässigkeit wissenschaftlicher Datierungsverfahren an.

Und damit nicht genug: Der Soziologe Gunnar Heinsohn stellte gemeinsam mit Illig die These auf, dass die Geschichte Ägyptens um 2000 Jahre gestreckt wurde, um mit der Bibel übereinzustimmen. In seiner Theorie hatte die Hochkultur der Sumerer keinen Platz, also behauptete er einfach, es habe diese nie gegeben.

Gibt es eigentlich gar nicht: Dioritstatue von 2120 v. Chr. bild: wikipedia

Die Theorie des fehlenden Mittelalters wurde von der Wissenschaft stark kritisiert. Nicht zuletzt, weil sie mithilfe der Himmelskörper relativ einfach zu widerlegen ist. Aber den Gestirnen sollte man auch nicht blind vertrauen, denn ...

Die Himmelskörper sind von Nazis bewohnt!

Kein Wunder mussten die Amerikaner die Mondlandung in einem Studio drehen lassen, denn der Mond war bereits von den Nazis besetzt worden.

Der Film «Iron Sky» widmet sich dieser Thematik mit dem nötigen Mass an Humor. gif: giphy

Scherz beiseite: Tatsächlich behaupten Anhänger dieser Verschwörungstheorie, dass die NASA 1972 die geheime Nazi-Basis entdeckte und deswegen ihr Apollo-Programm einstellte.

Ausgangslage ist eine bis heute geheime UFO-Technologie, welche die Nazis im Geheimen entwickelt haben sollen.

Eine der grössten technischen Errungenschaft endes Dritten Reiches: Die Reichsflugscheibe.

bild: wikipedia

Hans Kammler, General der Waffen-SS, soll den Oberbefehl über ein geheimes Projekt gehabt haben, mit dem Ziel, neuartige Flugantriebe zu entwickeln.

Gegen Ende des Krieges flüchteten die Nazis mit neu gebauten UFOs zum Südpol (genauer nach «Neuschwabenland», ein Gebiet an der Küste, wo eine deutsche Expedition 1938/1939 hingeführt hatte) und führten von dort ihr Raumfahrtprogramm fort. Überleben konnten sie anscheinend in riesigen Eishöhlen, die von heissen Quellen durchzogen seien.

Oben Flop, unten Top. Die Führungsriege des Dritten Reichs soll ins ewige Eis geflüchtet sein.  gif: youtube/moviepilot trailer

An Belegen für das alles fehlt es zwar, aber es gibt zahlreiche Bücher und Dokumentationen über die geheime Antarktis-Basis, die sich sehr oft widersprechen. Das verzwickte dabei: Die Vermischung von realen Tatsachen mit haltlosen Spekulationen.

In diesem Gebiet soll auch Hitler Zuflucht gefunden haben. bild: wikipedia

Tatsächlich waren die Nazis in der Antarktis zugange. Vor allem der Walfang zur Rohstoffgewinnung war im Zentrum ihres Interesses. Deshalb wollten die Deutschen das Küstengebiet beanspruchen. Nach der Expedition von 1938/39 waren bereits zwei weitere geplant, um einen permanenten Aussenposten zu errichten. Das Vorhaben wurde aber aufgegeben, als der Krieg ausbrach.

(Unter der Slideshow geht es weiter ...)

Das wurde wirklich aus der Führungsriege des «Dritten Reiches»

Der Schnee in Georgia (USA) ist fake!

Der Schnee hält sich hartnäckig in diesen Tagen. Aber wir können uns glücklich schätzen, denn er ist wenigstens echt. Im US-Bundesstaat Georgia ist der Schnee von der Regierung manipuliert und vergiftet die Bürger.

Absurd meinst du? Dann schau dir das an:

Der Schnee wird von der Flamme schwarz, anstatt zu schmelzen.

gif: youtube/Div9neImages's channel

Die Verschwörungstheorie hält sich hartnäckig und vermischt sich gelegentlich mit der Verschwörungstheorie der Chemtrails, die behauptet, die Regierung versprühe mithilfe von Kondensstreifen in der Luft spezielle Mittel, um den Boden unfruchtbar zu machen und die Bevölkerung zu reduzieren.

Beide Thesen beruhen auf einem lückenhaften Verständnis von Chemie. Der Schnee schmilzt nämlich sehr wohl, doch weil der Schnee auch aus einem grossen Anteil Luft besteht, wird das Wasser wie ein Schwamm aufgesaugt und wird langsam zu «Pflotsch». Die schwarze Färbung sowie allfällige Gerüche kommen vom Feuerzeug selbst.

Umfrage

Und? Welche ist dein Favorit?

  • Abstimmen

1,936 Votes zu: Und? Welche ist dein Favorit?

  • 6%Alle zusammen!
  • 20%Schweig, Echsenmensch! Mich kriegst du nicht!
  • 9%Hitler ist immer mein Favorit.
  • 11%Michi Obama <3
  • 22%Lang lebe Cäsar! Unser grönländischer Herrscher!
  • 17%Diesen Artikel hat es nie gegeben! Geschichtsfälschung! GESCHICHTSFÄLSCHUNG!
  • 16%Wie könnt ihr bitte Chemtrails da mit reinziehen?! Die gibt es wirklich, seht euch doch die Linien am Himmel an! WACHT AUF!

Erstaunliche Fakten über das einzig souveräne Land der Welt, die du kennen solltest

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
171Alle Kommentare anzeigen
171
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • gummibaum 07.02.2017 18:42
    Highlight Aluhüte schützen nicht bei jeder Verschwörungstheorie.

    https://twitter.com/AnonScan/status/827269537355558912
    3 0 Melden
    600
  • die 200 07.02.2017 10:12
    Highlight Offizielle Erklärungen wie der 9/11 commission report oder der Bericht der Warren Kommission nach dem Kennedy Mord sind ja oft abstruser als jeder Verschwörungstheorie...
    21 16 Melden
    • Wehrli 07.02.2017 15:30
      Highlight O.k. ich schieb dich ins Register "Aluhutfraktion"
      21 8 Melden
    • Hades69 11.02.2017 00:13
      Highlight +Wehrli
      Bist du ein Bott?
      0 0 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 07.02.2017 08:56
    Highlight Macht sich Watson auch mal die Mühe etwas über Arbeiten s.g. Verschwörungstheoretiker zu schreiben und recherchieren die keinen Unsinn verbreiten?

    Der Mensch hat sich schon immer für Dinge interessiert die verdeckt, verschleiert, mysteriös und geheim waren. Sinn von Geheimhaltung ist das keiner dahinter kommt ergo ruft das Leute auf den Plan die hinter die Machenschaften blicken und sie aufdecken wollen. Kids spielen "Versteckis". Den Aufwand betreiben die nicht damit die Öffentlichkeit ja nichts von ihren Recherchen glaubt. Lapidar Verschwörungstheorie rufen und gut ist, reicht nicht mehr.
    7 22 Melden
    • R&B 07.02.2017 13:12
      Highlight @Bob: bitte benutzen Sie Kommas. Ihr Kommentar ist ohne sehr schwierig zu lesen.
      22 2 Melden
    • Wehrli 07.02.2017 15:32
      Highlight Ist schwierig die Alufolie auf dem Kopf zu halten und weiter zu tippen ...
      13 5 Melden
    600
  • smoenybfan 06.02.2017 23:55
    Highlight Wer es schafft, auch nur die Hälfte der 80 "Beweise" zu ertragen hat bei mir ein Bier gut.

    Hier noch die Antwort auf dieses Video: http://blog.dergoldenealuhut.de/2016/07/13/debunked-80-beweise-fuer-die-flache-erde/

    Aber eigentlich ist es weniger lustig als tragisch, dass selbst 2017 noch Leute aus gebildeten Ländern an so etwas glauben und für keinerlei Argumente empfänglich sind.
    31 4 Melden
    • Krocsyldiphic 07.02.2017 00:22
      Highlight Und nun 1 Beweis dafür, dass das alles Humbug ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Polartag
      8 1 Melden
    • Citation Needed 07.02.2017 08:11
      Highlight 'Noch'? Es werden gefühlt immer mehr, die ob der Komplexität der Welt verzweifeln und sich in stimmige, überschaubare Geschichten flüchten... die zufällig immer die eigene Weltsicht bestätigen, sie nie widerlegen. Schlimm sind die, die aus sowas Profit schlagen. Der einzelne Spinner an sich ist bedauernswert, aber harmlos. Wer ihn wissentlich in seinem Wahn bestärkt, ist ein unethischer Dreckskerl. Siehe z.B. Manipulator Bannon und So ziemlich alle Mitglieder der Tea Party, der Republikaner; das Birther Movement, etc.
      15 3 Melden
    • dF 07.02.2017 08:15
      Highlight Ich will mein Bier, hab gerade die Hälfte geschaut und vor lauter Dummheit in diesem Video nun einen Hirntumor, muss diesen nun mit Hilfe dem Bier ausspülen. Bier gegen Hirntumor soll ja bekanntlich helfen.

      😬
      25 2 Melden
    • Toerpe Zwerg 07.02.2017 13:28
      Highlight Satire
      1 0 Melden
    600
  • moedesty 06.02.2017 22:53
    Highlight geht mal auf google und gibt folgendes ein: planet earh from space (oder ähnlich) und schaut euch die "vielen" bilder von der erde aus dem all an. eines ist das berühmte geografiebuchbild (die nasa hat bei diesem zugegeben es retouchiert zu haben) und die anderen sind alles CGI oder sonsitger crap. kein einziges foto das irgendwie "echt" ausschaut.

    achtung ich sage nicht die erde sei flach, nur dass mir das beim "recherchieren" aufgefallen ist. schaut selbst.
    13 66 Melden
    600
  • Honey Badger 06.02.2017 22:42
    Highlight They Live - anno 1988 gedreht; schlichtweg ein Klassiker.
    26 1 Melden
    • kleiner_Schurke 06.02.2017 23:34
      Highlight Obey!
      14 7 Melden
    • kleiner_Schurke 07.02.2017 07:09
      Highlight Bltzer? Wohl keine Ahnung von dem Film!
      12 5 Melden
    • biosignalinator 07.02.2017 12:03
      Highlight wahrscheinlich Obeyisten :P
      7 0 Melden
    • Wehrli 07.02.2017 15:34
      Highlight Blitzer wegen Klugschiss ...
      2 5 Melden
    • kleiner_Schurke 07.02.2017 17:08
      Highlight Von wem hast du denn in de Fall die Blitzer?
      3 1 Melden
    600
  • eddie_dee3 06.02.2017 22:41
    Highlight Ihr habt den Mandela effekt und parallel universum vergessen.
    9 7 Melden
    • maddiepilz 07.02.2017 07:45
      Highlight Ohh Mandela-Effekt ist gut http://mandelaeffect.com/
      :D viel spass
      0 0 Melden
    • eddie_dee3 07.02.2017 09:20
      Highlight finde persönlich die Theorie mit der Lage von Australien noch interessant.
      0 0 Melden
    600
  • Sorbitolith 06.02.2017 22:36
    Highlight Wie wir in der Augsburger Puppenkiste gelernt haben, hat damals schon Zoppo Trump dem Kalle Wirsch das Leben schwer gemacht. Hat ihm Ende aber nichts genutzt. Hoffen wir, dass die guren Erdmännchen gewinnen....
    10 0 Melden
    600
  • atomschlaf 06.02.2017 22:29
    Highlight Trump?!?
    Und ich dachte immer, Queen Elizabeth sei eine Echse...
    27 5 Melden
    • Citation Needed 07.02.2017 08:17
      Highlight Obama ist auch eine Echse, Clinton auch.. Und Illuminaten sind die auch. Allfällige Widersprüche bestätigen nur, dass da was ganz Übles dahinter steckt! 🙄
      14 0 Melden
    600
  • Ruffy 06.02.2017 22:14
    Highlight Flat Earth Theorie fehlt..😂
    37 2 Melden
    • atomschlaf 06.02.2017 22:20
      Highlight ...und Hollow Earth!
      22 2 Melden
    • Sorbitolith 06.02.2017 22:50
      Highlight Alles nur in der Matrix.
      7 1 Melden
    • Sheez Gagoo 06.02.2017 22:52
      Highlight ...und die, das wir im innern einer hohlen Erde leben.
      6 0 Melden
    600
  • kleiner_Schurke 06.02.2017 21:54
    Highlight Nicht zu vergessen die Bielefeld Verschwörung. Diese besagt, dass es die Stadt Bielefeld nicht gibt. Stammt Trump aus Bielefeld?
    47 4 Melden
    • Sorbitolith 06.02.2017 22:44
      Highlight Das wäre zu schön, aber wenns ihn nicht gäbe, wäre grad niemand Präsident.
      9 3 Melden
    600
  • Menel 06.02.2017 21:41
    Highlight Heil Cäsar! ...und das west-west-römische Reich! 🖖...äh... 🤘 Mist... ✌...ach, das wird nix mehr 😅
    34 4 Melden
    600
  • Dario Langenegger 06.02.2017 21:28
    Highlight Nicht zu vergessen, die Erde ist Flach-Theorie. Wobei ich die aus Scherz die Erde ist ein Emmenthaler-Käse-Theorie gemacht habe.
    20 4 Melden
    • Sorbitolith 06.02.2017 21:58
      Highlight Eine Theorie fusst auf wissentschaftlichen Erkenntnissen. Und glaub mir, ich hab einen haufen Staub gefressen, kein Bissen hat lecker geschmeckt.
      10 3 Melden
    • Rendel 06.02.2017 23:08
      Highlight Ja, die Erde _ist_ eine Scheibe, sie wird von vier Elefanten getragen, die auf einer Schildkröte stehen, die durchs Weltall rudert. 😊
      59 3 Melden
    600
  • Wurst 06.02.2017 21:12
    Highlight ...manche verschwörungstheorien haben sich ja schon als wahr herausgestellt. Ich freue mich darauf wenn sich in 60-70 jahren die eine oder andere geschichte als wahr herausstellt und 9/11 war bisher mein favorit...

    Aber Trump die Echse topt alles!!
    22 51 Melden
    • Sorbitolith 06.02.2017 22:00
      Highlight Welche denn?
      23 2 Melden
    • Fabio Kunger 06.02.2017 22:49
      Highlight http://mobile2.tagesanzeiger.ch/articles/551b63d0ab5c37ba8e0027e1
      2 6 Melden
    • Sorbitolith 06.02.2017 23:07
      Highlight @Fabio - Nur weil Verschwörungstherie in der Schlagzeile steht?
      13 2 Melden
    • Wurst 07.02.2017 03:44
      Highlight Um diese zeit kommt mir nur die existenz der area 51 in den sinn... und ich meine nur deren existenz...
      7 2 Melden
    • goschi 07.02.2017 08:27
      Highlight Deren Existenz wurde nie bestritten, auch nicht deren Zweck (geheime Testbasis für neue Entwicklungen im Luftfahrtbereich)
      Dies war immer öffentlich und auch im Namen der Basis und der Testeinheit abgebildet.

      Damit ist aber nichts von all dem Alienbullshit belegt, den Verschwörungstheoretiker von sich geben.
      12 4 Melden
    • ElendesPack 07.02.2017 08:44
      Highlight Sorbitholit: Z.B. Tonkin-Zwischenfall und die Loge Propaganda2.
      1 1 Melden
    • Wurst 07.02.2017 10:46
      Highlight Sie wurde auch nicht bestätigt, bis 2013 jedenfalls. Sie stand klar unter Geheimhaltung.

      Sollte sich die Einmischung Russlands in den USA als wahr heraustellen ist dies de facto eine Verschwörung sowie auch die Wahl Schlumpf's in den Bundesrat. EineVerschwörung ist meines erachtens nichts an sich unmögliches oder abgedrehtes sondern nur eine unter Einzelnen stattfindene Absprache eine Handlung oder Vorhaben unter ausschluss anderer Beteiligter in eine Richtung zu lenken. Muss nicht mal negativ sein!
      1 0 Melden
    • goschi 07.02.2017 13:00
      Highlight @Wurst, nein, die Basis war nicht geheim, es gab sogar einen regulären Linienflug ab Las Vegas zur Edwards Air Force Base und die Testeinrichtung war auch immer bekannt, nur über ihren Zweck galt selbstverständlich Geheimhaltung.

      Die ganze "ist geheim" Sache wird von vielen sowieso falsch verstanden.
      Wenn zB. auf einem Bericht"Geheim" steht, heisst das nicht, dass es geheim ist, dass es einen Bericht gibt, sondern nur, dass der Inhalt klassifiziert ist.
      4 0 Melden
    • Wurst 07.02.2017 13:42
      Highlight @ goschi: nein, nicht immer. Sperrgebiet (mit einem der damals höchstentwikelten überwachungssystemen) welches auch von satelitenbildern entfernt wurde und deren existenz erst in den 90ern teilweise bestätigt und ab August '13 offiziell (mit namenskorrektur) bestätigt wurde.

      Die Einrichtung wurde de facto geheimgehalten.
      3 0 Melden
    • opwulf 07.02.2017 14:07
      Highlight ElPack & Sorb: Die Geschichte ist voller Verschwöhrungen - jedesmal wenn eine Gruppe sich im Geheimen trifft um gegen etwas Gängiges zu konspirieren, aber ihre wahren Absichten zu verschleinern versucht. Eine V-Therorie ist diese dass jemand von solchen versteckten Absichten berichtet aber sie nicht bewiesen werden kann. Die Logik sagt euch dass beides existiert - die Gechichte beweist euch dass dies oft geschehen ist! Es änder aber nichts daran dass ein fast absolutes Gross der VT's im Kern weniger die Wahrheit tragen sondern eher dass Unvermögen oder die Ängste desjenigen der sie äussert!
      4 0 Melden
    • goschi 07.02.2017 14:19
      Highlight Groom Lake war eine geheime Testeinrichtung, aber es war nicht geheim, dass sie existiert.
      Auch wenn dies vielerorts so steht und behauptet wird, ist dies trotzdem nicht korrekt, es wurde zB nur schon im Rahmen der Vorstellung der A-12/SR-71 über Groom Lake berichtet, öffentlich, in den 60ern...

      Area51 ist die reine Bezeichnung des Planquadrats, in dem Groom Lake liegt, was auf alte karten dieser Ödnis zurückgeht und die verschiedenen Testgebiete und ähnliches ordnete, das fand sich übrigens selbst in öffentlich einsehbaren Karten.

      1 0 Melden
    • goschi 07.02.2017 14:23
      Highlight Und betreffend nicht auf Karten eingezeichnet, das trifft auf sehr viele militärische Einrichtung während des kalten Kriegs zu.
      Funfact dahingehend: Der Fernsehturm BT Tower bei London wurde zur militärischen Richtstrahlkommunikation verwendet, weswegen der Turm als strategisches militärisches Ziel gelten konnte, deswegen war dieser Turm bis ca in die 80er hinein nicht auf Karten zu finden, auf den Karten war ein leeres Landstück zu finden.
      Deswegen war aber nicht der Turm geheim oder seine Existenz wurde bestritten (wäre auch schwierig, man sieht ihn von weit her sehr gut)...
      1 0 Melden
    • ElendesPack 07.02.2017 21:00
      Highlight Opwulf: Saubere Darstellung der VT. Habe dagegen nichts einzuwenden, ebenfalls nichts dagegen, dass darunter ein Haufen von Spinnern laufen.
      2 0 Melden
    600
  • Töfflifahrer 06.02.2017 21:11
    Highlight Nö, keine Echse. Aber den habe ich kürzlich (vor 2435 Jahren) in einer Kontaktbar in Alphacentauri getroffen. Den haben die dort und danach auf dem Mars rausgeschmissen. Pffenbar nehmen die Amis wirklich jeden 😂
    27 7 Melden
    • Sorbitolith 06.02.2017 22:02
      Highlight Ja, da war ich dabei! Aber habedas meiste verpasst, war aufm Klo!
      11 5 Melden
    • Töfflifahrer 07.02.2017 12:31
      Highlight Ah, du warts das 😂
      3 0 Melden
    600
  • christian_denzler 06.02.2017 21:05
    Highlight Bin ich der einzige, der sich wünscht, dass ein paar dieser Theorien verfilmt werden?
    24 3 Melden
    • EvilBetty 06.02.2017 21:30
      Highlight Iron Sky und Iron Sky II haben sie alle 😂
      27 3 Melden
    • blobb 06.02.2017 21:39
      Highlight Echsenmenschen: V (TV-Serie)
      Nazis auf dem Mond: Iron Sky (Spielfilm)

      Beides unschaubar, wenn du mich fragst ;)
      17 6 Melden
    • Pepsen 06.02.2017 22:03
      Highlight Yeah, auf Iron Sky II freue ich mich mega! Guckt unbedingt den Teaser!
      7 4 Melden
    • blobb 06.02.2017 22:53
      Highlight War selten so enttäuscht von einem Film, wie von Iron Sky. Perfekte Ausgangslage. Nazis haben sich auf der Rückseite des Mondes versteckt. Ich mein, was wäre geiler? Auch die Entstehung des Films, durch Crowdfounding hat mich aufhorchen lassen.
      Und dann kommt so ein, entschuldigung, Kack raus. Ich liebe Trash, "in your face" Humor und Verarschungen hart an der Grenze des guten Geschmacks.
      Nicht davon ist in diesem Film enthalten. Musste genau einmal lachen.
      9 8 Melden
    • Sheez Gagoo 06.02.2017 22:54
      Highlight @Blob: Es gab zwei V Die Besuchr Serien. Welche meinst du?
      2 1 Melden
    • blobb 06.02.2017 23:45
      Highlight @Sheez
      Die von 2009. Waren die andern besser?
      2 0 Melden
    • Spooky 07.02.2017 01:41
      Highlight Aber trotz allem: Lieber Echse als Blobfisch 👽
      3 10 Melden
    • Sheez Gagoo 07.02.2017 01:46
      Highlight Es gab eine Ende der Achtziger. Ich habe sie immer geschaut und fand sie grandios. Ich war aber noch sehr, sehr jung und die Erinerung trügt halt manchmal. Ich kann es also nicht sagen.
      4 0 Melden
    • Sheez Gagoo 07.02.2017 01:50
      Highlight @Blob: Hier ein Trailer
      4 0 Melden
    • mike2s 07.02.2017 16:31
      Highlight Was an IronSky unrealistisch ist: Die Nazis haben noch etwas zustandegbracht wenn sie selbst arbeiten musste und nicht auf Zwangsarbeiter zurückgreifen könnten.
      1 0 Melden
    600
  • MaskedGaijin 06.02.2017 20:52
    Highlight Shakira darf mich gerne versklaven.
    57 3 Melden
    600
  • Soulrider 06.02.2017 20:49
    Highlight Mein Liebling.
    167 1 Melden
    • Chrutondchabis 06.02.2017 21:15
      Highlight Haha, sehr gut. Den kannte ich noch nicht. Danke!
      69 2 Melden
    • Sorbitolith 06.02.2017 22:06
      Highlight Siehste mal, von den Japanern hätte man was lernen können.
      18 1 Melden
    • Shin Kami 06.02.2017 22:20
      Highlight Vor allem 1931, da war die Welt wohl noch eine Scheibe
      25 1 Melden
    • Sorbitolith 06.02.2017 22:47
      Highlight @Shin - Die Chinesen haben die erst rund gebogen..
      11 2 Melden
    • mike2s 07.02.2017 16:36
      Highlight Wobei auch hier gibt es Leute die sagen, dass die Roosevelt-Adminastration vom kommen der Japaner gewusst habe aber die denn Stützpunktchef nicht informierten.
      1 0 Melden
    600
  • DocM 06.02.2017 20:47
    Highlight noch ein Addendum: Trump als Echsenmensch ist etwas gleich schief wie Adolft als Vertreter der Arier...
    9 7 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 06.02.2017 20:44
    Highlight Sie sind unter uns
    24 2 Melden
    • Hayek1902 06.02.2017 23:01
      Highlight David Icke ist gute lektüre, wenn man sich köstlich amüsieren will. Mehr Fantasie als gewisse Fantasy-Autoren.
      4 1 Melden
    600
  • DocM 06.02.2017 20:41
    Highlight Als Echse würde ich den Vergleich für schlicht "very bad fake comparison" abtun, als Transsexuelle würd ich mich direkt angegriffen fühlen und ihr die Augen auskratzen, als Darth Vader hätte ich endlich Kanonenfutter.... doch ich bin weder noch ;-)
    9 1 Melden
    600
  • Rendel 06.02.2017 20:38
    Highlight Da fehlt noch, dass die Erde hohl ist (Bocksaga) und drin eine Population lebt, bei Neozazis sehr beliebt.

    Hej und HAARP .
    34 5 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 06.02.2017 20:53
      Highlight Die wurde mit Absicht ausgelassen. Denn watson weiss, diese entspricht der Wahrheit🤔
      43 0 Melden
    • Nicolas Flammel 06.02.2017 23:26
      Highlight Die Hollow Earth Theorie ist nicht nur bei Neonazis beliebt...
      6 0 Melden
    • Cityslicker 07.02.2017 14:18
      Highlight Die ist doch schon bestätigt - Die Frage ist nur, ob wir innen oder aussen sind.
      1 0 Melden
    • Rendel 07.02.2017 15:48
      Highlight 😂
      1 0 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 06.02.2017 20:36
    Highlight Ich gebs ja zu - ich bin eine Echse und habe derzeit einen Job als Centurio in Grönland.
    60 3 Melden
    600
  • Ketsch 06.02.2017 20:24
    Highlight Meine Lieblingsverschwöhrungstheorie ist immernoch, dass in Manhattan 2001, 3 Türme aufgrund von 2 Flugzeugeinstürzen zusammengeklappt haben sollen.
    59 115 Melden
    • Toerpe Zwerg 06.02.2017 21:09
      Highlight Nicht hätte kommentiert haben sollen ...
      56 19 Melden
    • der Denker 06.02.2017 22:09
      Highlight Ich finde es immer wieder amüsant das leute ohne auch nur einen einzigen nachweisbaren Beweis diverse VT glauben können.
      28 15 Melden
    • atomschlaf 06.02.2017 22:27
      Highlight @Ketsch: Inbesondere bemerkenswert, wenn man berücksichtigt, dass...
      a) ...die angeblichen Piloten reichlich dilettantische Flugschüler waren, die zuvor noch nie ein auch nur annähernd so grosses Flugzeug geflogen hatten.
      b) ...die erforderlichen Manöver an die physikalische Grenze der Maschinen gingen.
      c) ...noch nie in der Architekturgeschichte ein Stahlgerüst-Hochhaus ohne Sprengung derart in sich zusammen gefallen ist.
      44 36 Melden
    • Bene86 06.02.2017 23:00
      Highlight ALLES Verschwörungstheorien. Man kreiere den Begriff "Verschwörungstheorie" (ja wer hat wohl diesen Ausdruck in Umlauf gebracht?) werfe solche (wenn man mal die amerik. Kriegsstrategien etwas studiert) nachvollziehbaren Theorien mit kruden Theorien wie Echsenmenschen in einen Topf, et voila, schon findet man ein eigentlich hochbrisantes Thema ebenfalls amüsant. Wisst ihr, man soll weiss Gott nicht alles aus dem www glauben, aber etwas kritisch hinterfragen wäre manchmal nicht ungesund oder wäre dadurch das Weltbild über die freundlichen Hollywood-Boys aus den USA bereits zu stark erschüttert?
      31 9 Melden
    • blobb 06.02.2017 23:02
      Highlight @atomschlaf
      a) Behauptung
      b) falsch
      c) Behauptung

      Sorry, ich kanns nicht lassen. Will mich eigentlich nicht über diesen Bullsh** unterhalten. Aber so stehen lassen kann mans auch nicht.
      34 19 Melden
    • Nicolas Flammel 06.02.2017 23:28
      Highlight @Ketsch: Ist auch mein Favorit! Ich meine 3 Türme mit 2 Flugzeugen, wer kommt denn auf solche abstrusen Ideen...
      16 8 Melden
    • Mr. Kr 07.02.2017 01:37
      Highlight Ist euch schon mal aufgefallen das Toerpe Zwerg jedesmal zur Stelle ist wenn es um 9/11 geht?
      27 5 Melden
    • Toerpe Zwerg 07.02.2017 06:48
      Highlight Mir fällt das auch auf!
      16 8 Melden
    • Citation Needed 07.02.2017 08:37
      Highlight Mal ehrlich, wenn ihr einen Inside Job fabriziert und derart krass gut seid, dass ihr zwei Türme mit Fliegern runterholt, um einen Angriffskrieg zu legitimieren... Warum dann ein drittes Gebäude sprengen, dessen Einsturz sich nicht erklären lässt? Als ob sie zwei grossen nicht reichten? Wie lange dauert es, ein Haus dieser Grösse (und je Theorie beide Towers) mit Sprengladungen zu spicken? Ohne dass es Zeugen gibt, dass Mitwisser plaudern? warum überhaupt mit so grosser Kelle anrichten? 1964 reichte eine simple Lüge (Tonkin Bay), um Vietnam anzuzetteln. Confirmation Bias at its very best..
      13 5 Melden
    • The Destiny 07.02.2017 09:08
      Highlight Mr. Kr, ist mir auch schon aufgefallen
      6 1 Melden
    • Ketsch 07.02.2017 10:20
      Highlight Hinterfragen wird man doch noch dürfen. Und wen man die neuzeitigen Erkenntnisse welche wissenschaftlich erörtert wurden mit einbezieht, kommt man darauf, dass der offizielle Commissional Report niemals wahr sein kann und somit selbst eine Verschwöhrungstheorie ist.

      Ich wollte einfach ein bisschen provozieren ;) C'mon calm down.
      11 4 Melden
    • Toerpe Zwerg 07.02.2017 13:25
      Highlight Viele der Aluhüte wissen insgeheim, dass sie mit ihren 9/11 Theorien auf dem Holzweg sind. Sie können aber kaum mehr zurück, weil sie ihr Weltbild und nicht selten ihr gesamtes Selbstverständnis als "kritische" und "wissende" Bürger darauf aufgebaut haben.

      Es ist sehr schwer zuzugeben, dass man sich über Jahre geirrt, sich völlig verrannt und mit mehrheitlich idiotischen Theorien und lächerlich schlechten Quellen befasst hat.
      10 13 Melden
    • Citation Needed 07.02.2017 13:47
      Highlight Bene86: ja, wer hat denn den Begriff erfunden? 1909 war er erstmals im Oxford English Dictionary, als neutrale Bezeichnung. Dann fand sich wer, der behauptete, in den 60ern, nach Kennedy, habe sich zunehmend eine abwertende Bedeutung etabliert, dies gehe auf Bemühungen der CIA zurück. Das ist Mist, denn die CIA-Geschichte zirkuliert erst seit ca. 1997 und wird seither von Verschwörungstheoretikern fleissig als ultimativ wahr abgefeiert. Ein Skeptiker, Blaskiewicz, weist abwertende Verwendungen bis in die 1870er nach.. :-)
      Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Conspiracy_theory#History
      5 6 Melden
    • Citation Needed 07.02.2017 13:55
      Highlight meine Lieblingserklärung für den nie abreissenden Strom von Inside-Job-Theorien seit 911: the principle of equal dimension of cause and effect (oder so ähnlich): Weil die Amis sich technologisch und zivilisatorisch usw für absolute Weltspitze halten und dagegen Bewohner muslimischer Länder als primitive Ziegenhüter betrachten, die barfuss und ungebildet in der Wüste herumsteigen, ist es schlicht unmöglich, dass es diesen Barbaren gelingen sollte, die hochaufragenden Symbole technischen Forschritts zu zerstören. Logische Folgerung: haben wir selbst gemacht, die wären ja zu doof dazu!
      :-)
      8 6 Melden
    • Cityslicker 07.02.2017 14:23
      Highlight Die Tatsache, dass Flugzeuge physikalisch gesehen eigentlich gar nicht fliegen können, macht das ganze natürlich noch mysteriöser...
      15 5 Melden
    • atomschlaf 07.02.2017 15:07
      Highlight @Citation Needed: Ich sehe es eher so, dass es in der offiziellen 9/11-Story schlicht zu viele Ungereimtheiten gibt.

      Ich hatte mich vor Jahren etwas intensiver damit beschäftigt und ich bin zum Schluss gekommen, dass die offizielle Story nicht glaubwürdig ist.

      Ich bin der Meinung, dass eine solche Aktion nicht ohne geheimdienstliche Unterstützung (von welcher Seite auch immer) durchgeführt werden konnte.

      Man vergleiche nur mal die logistischen Anforderungen dieser Operation mit denen eines typischen islamistischen Anschlags... da liegen Welten dazwischen!
      12 3 Melden
    • Mr. Kr 08.02.2017 05:02
      Highlight @Atomschlaf, absolut deiner Meinung, bin auch so zu meinem entschluss gekommen.
      4 2 Melden
    • Toerpe Zwerg 08.02.2017 08:16
      Highlight Auch nach vielen Jahren Konfrontation mit allerlei verschiedenen 9/11 "truthern" ist mir noch kein einziges überzeugendes Indiz untergekommen, welches den Comission Report oder die NIST Untersuchungen ernsthaft in Zweifel ziehen könnte.

      Die Argumentationslinie "zu viele Ungereimtheiten" und "logistisch zu schwierig (für Kameltreiber)" ist nur noch ein Rückzugsgefecht.

      In 15 Jahren habt ihr nichts gefunden. 15 Jahre hat jeder einzelne eurer Insider dicht gehalten. 15 Jahre hat niemand aus Wissenschaft, Medien, Politik etwas gefunden. Da ist nichts.
      5 6 Melden
    • Citation Needed 08.02.2017 09:07
      Highlight Atomschlaf: und ich finde, dass es in der inside-Job-Version tonnenweise Ungereimtheiten gibt, sogar mehr als in der offiziellen Version (hab mich ja auch mal befasst..). Und: ich habe keine Möglichkeit, diesen Fall zu untersuchen (Du auch nicht, none of us), es geht also drum, wie geh ich mit offenen Fragen um. DAS können Conspiracy Theorists schlecht. Wenn sich die Leute also etwas mehr (und kritisch) mit der Anatomie des Denkens und Glaubens befassen würden statt mit WTC7 und Stahlschmelze, dann würden wohl mehr Leute Ungereimtes nicht als Beweis betrachten, sondern als Ungereimtes..
      5 3 Melden
    • Mr. Kr 08.02.2017 14:05
      Highlight Ob es ein Inside Job war oder nicht. Das Problem an der ganze ist ganz einfach, man kann es den Amis ruhig zutrauen. Es wäre nicht das erste mal.
      6 3 Melden
    • Toerpe Zwerg 08.02.2017 14:29
      Highlight "Die Amis" - ist das sowas wie eine handelnde Person oder tragen die Amis eine Erbschuld? Wofür eigentlich? Seit wann ist etwas wahr, weil man es jemandem zutrauen kann?

      Dann gerne auc noch ein passendes (!) Beispiel zu "Es wäre nicht das erste mal", Merci @ Mr. Kr
      1 6 Melden
    • Mr. Kr 08.02.2017 15:29
      Highlight Ja die Amis, keine handelnde Person aber eine handelnde Regierung.

      Und ja da liefere ich dir sehr gerne Beispiele dafür.

      Operation Northwoods (vorhaben)

      Durch inszenierte Terroranschläge unter falscher Flagge gegen den zivilen Luft- und Schifffahrtsverkehr innerhalb der USA, für die man im Nachhinein Fidel Castro verantwortlich machen wollte.

      Andere.

      Operation Mongoose.
      Schweinebucht Invasion.
      Vorlegen falscher Beweis für den Irak Krieg.
      Viele lügen um gegen Vietnam in den Krieg zu ziehen.

      Da gibt es noch sehr viel andere.
      9 0 Melden
    • The Destiny 08.02.2017 15:59
      Highlight @Zwerg, Brutkastenlüge ect.
      8 1 Melden
    • Toerpe Zwerg 08.02.2017 17:11
      Highlight Passend war nicht aus ästhetischen Gründen von einem (!) begleitet.

      Diese Pippifaz Geheimoperationen machen es für Sie also glaubhaft, dass die US Regierung Tausende eigener Bürger töten, Nationale Symbole niederreissen und die eigene Stärke in Lächerliche ziehen würde.

      Und wozu nochmals das ganze, wenn es auch Pippifaz Geheimoperationen tun, um einen Krieg und Gesetzesverschärfungen durchzusetzen? Einige Nummern kleiner hättens auch getan, oder? Drei Bomben in der U-Bahn, im Einkaufszentrum etc.

      2 6 Melden
    • Toerpe Zwerg 08.02.2017 17:19
      Highlight Aber nein, die Verschwörer wählten möglischst die Variante mit den grössten denkbaren Anzahl an Mittwissern für die Verschwörung ... brilliant!

      Und weil man das mit den Flugzeugen nicht herausfordernd genug fand, hat man

      ... *trommelwirbel* ...

      die Gebäude auch noch gesprengt und

      ... *tusch* ...

      noch ein Gebäude gesprengt ...

      Wieso? Aus Gründen.

      Bzw: Alles obigen Pippifaz Geheimoperationen sind bekannt geworden? Und ausgerechnet die Mutter aller Verschwörungen mit tausenden involvierten Verschwörern hält dicht ... einfach genial!

      Wahrlich, ihr seid sowas von scharfsinnig.
      2 7 Melden
    • Citation Needed 08.02.2017 17:34
      Highlight Hehe, Zwerg, das hast Du nun davon. ;-)
      Destiny, Kr: Tonkin Bay habt ihr vergessen! Dennoch. Auch wenn ich 100 mal etwas tu und das 101. mal tut's ein anderer: dann war er's diesmal, nicht ich.
      3 3 Melden
    • Citation Needed 08.02.2017 17:39
      Highlight Ein Beispiel dafür, warum es kein Beweis ist, wenn einer immer was tut. Von Harvey Cox: ein Zirkus gastiert vor einer Kleinstadt. Kurz vor der Premiere bricht ein Brand aus, man versucht zu löschen, der Direktor schickt den schnellsten, den Clown, schon umgezogen, die Feuerwehr zu holen. Der kommt in der Stadt an und ruft 'Feuer, schnell, der Zirkus brennt!' die Leute lachen sich krumm, was für eine witzige Idee, so für die Vorstellung zu werben! Der Clown fleht und bettelt, sie lachen noch mehr. Der Zirkus brennt derweil nieder.
      Ein Clown witzelt immer, also nimmt ihn keiner ernst. Amen.
      2 3 Melden
    • atomschlaf 08.02.2017 20:41
      Highlight @Citation Needed: Die offizielle Story zu bezweifeln heisst aber noch nicht, dass es ein inside job war.

      Was Ungereimtheiten angeht: Ich habe nicht mehr alle Details im Kopf, aber ich weiss noch, dass es unter den alternativen Theorien zum Teil unglaublich hanebüchenes Zeug gibt, wo ich nur noch den Kopf schüttelte.
      Anderes war dagegen sehr plausibel.
      7 1 Melden
    • Citation Needed 09.02.2017 01:17
      Highlight Atomschlaf: nein, das heisst es nicht.
      Ich hab der Einfachheit halber Inside Job geschrieben, weil Du ja von Geheimdienstbeteiligung ausgehst ('irgendeiner'). Die Terroristen der official Version meinst Du ja kaum, obwohl deren Planung/Vorbereitung schon auch geheimdienstartige Operation umfasst. Wer ausser den USA käme dann sonst noch für Geheimdienstaktionen in Frage?
      6 1 Melden
    • Mr. Kr 09.02.2017 12:15
      Highlight @Toerpe, Pippifaz Operationen also? Der Vietnamkrieg forderte über drei Millionen tote! Wegen einer Lüge(Tonkin Bay)

      Im Irakkrieg kamen weit über eine halbe Million Menschen um(überwiegend Zivilisten). Und das weil man falsche Beweise vorgelegt hat.

      Aber eben Toerpe das ist ja nur Pippifaz. Sorry aber wenn man schon bereit ist durch lügen oder Falsche beweisen Millionen von Menschen zu töten, erscheint es nicht so abwegig auch eigene Landsleute zu opfern für seine Interessen.
      8 3 Melden
    • Citation Needed 09.02.2017 13:24
      Highlight Mr. K, Du hast einen wichtigen Punkt des Einwandes von Zwerg weggelassen (den brachte ich auch schon). Warum dieses Zusatzgebäude sprengen? Das Teil, an dem sich alle Inside-Job-Theorien entfachen. Why? Bitte sag nicht 'Verwirrungstaktik' oder so.
      Und wieder bringst Du das 0-Argument 'wer's einmal tut, tut's immer' - schlicht logischer Müll. Tonkin Bay beweist, dass die USA damals mit einer fiesen Lüge einen Krieg legitimierten, den sie führen wollten.
      FERTIG.
      Es beweist nicht, dass jeder Kriegsgrund, past and future, fingiert ist/war.
      3 4 Melden
    • Toerpe Zwerg 09.02.2017 13:30
      Highlight Fast könnte man meinen, Sie würden glauben, der Krieg in Vietnam hätte 1964 begonnen ...

      Blosse Behauptungen bzw. Pippifaz Operationen haben der US Regierung offenbar stets genügt, um in einen Krieg einzutreten, oder einen zu beginnen. Das sind Belege dafür, dass die US Regierung keinerlei Anlass brauchen, um ihre Interessen durchzusetzen. Bloss in der verdrehten Aluhut-Logik wird daraus ein Hinweis, dass die US Regierungen nicht davor zurückschrecken, ihr eigenes Land anzugreifen und ihre eigenen Bürger zu massakrieren.

      Btw: "Millionen zu töten". Ähä. Weil sonst hat da niemand getötet.
      2 7 Melden
    • The Destiny 09.02.2017 17:34
      Highlight Das dritte Gebäude hat man kostengünstig auch gleich abgerissen, da es von den zwei großen ja wohl kaum unbeschadet davongekommen wäre.

      Das beste ist ja die Versicherung zahlt ja auch noch lol
      7 0 Melden
    • Toerpe Zwerg 09.02.2017 18:32
      Highlight Spitzenmotiv.
      2 6 Melden
    • Citation Needed 09.02.2017 19:04
      Highlight Na, das ist mal ein guter Grund, Destiny. Leider bin ich mir nicht ganz sicher, ob Du's nicht doch ernst meinst.. :-(

      PS: es heisst Pipifax, ein p, mit x. Mein ja nur.
      3 3 Melden
    • The Destiny 09.02.2017 19:53
      Highlight Versicherungsbetrug ist keine BAgatelle und kommt häufiger vor als man annehmen würde. In grossem Stiel besonders lukrativ.
      5 2 Melden
    • Toerpe Zwerg 09.02.2017 20:44
      Highlight Versicherungsbetrug ist vermutlich das schlimmste aller denkbaren Verbrechen.

      Sorry. Lese gerade Pippi vor ....
      1 8 Melden
    • Bene86 10.02.2017 12:44
      Highlight Erstaunlich, dass ein Land, welches praktisch seit Gründung permanent in unzählige Kriege verwickelt war/ist und Millionen von Toten in Kauf nimmt, (ganz nebenbei als erstes Land die Atombombe fliegen liess und weil das offenbar noch nicht schlimm genug war, auch gleich eine Zweite hinterherschickte, als der Krieg längst entschieden war), sich ganz bestimmt nicht durch einen Inside-Job in einen Angriffskrieg gegen den Irak hinreissen lässt, für Öl, Land und nochmals Öl. Nein, sowas anzunehmen, muss eine Verschwörungstheorie bzw. ein Hirngespinst sein...
      5 3 Melden
    • Toerpe Zwerg 10.02.2017 13:55
      Highlight Erstaunlich, wie tief Sie schon gesunken sind mit ihrer Argumentation ...

      Übrigens: Sie offenbaren präzise, was die Motive für ihren Glauben sind.
      1 5 Melden
    • Bene86 10.02.2017 17:42
      Highlight Ach und die wären? Erleuchten sie mich. Es kann nicht sein, was nicht sein kann, stimmts Toerpe Zwerg?
      4 1 Melden
    • Toerpe Zwerg 10.02.2017 19:37
      Highlight Richtig. Was nicht sein kann, kann nicht sein. Logisch.

      Ihr Motiv? Sie sind Antiamerikaner.
      1 5 Melden
    • Mr. Kr 10.02.2017 22:02
      Highlight Toerpe leider wurde mein Kommentar nicht freigeschaltet vorher. Wieso auch immer? Aber befassen Sie sich doch mal mit der Theorie der 2789 Architekten, Ingenieure und Statiker, die beweisen wollen das WTC 7 gesprengt wurde. Dann erklären Sie mir wieso diese Spezialisten auf den jeweiligen gebieten auf sowas kommen?
      6 1 Melden
    • Mr. Kr 10.02.2017 22:05
      Highlight Und gegen die Regierung der Amerikaner darf man durchaus sein. Hat Ihnen Bene86 auch gute Argumente erbracht. Deswegen muss man aber nicht die Amerikanische Bevölkerung hassen oder Antiamerika sein.
      6 3 Melden
    • Toerpe Zwerg 10.02.2017 22:58
      Highlight Gates Liste? Da gibt es Landschafts- und Innenarchitekten, software engineers, Designers, maschineningenieure, ... sehr viele BAs kaum PhDs ...

      Und ja, sie sind Antiamerikaner.

      2 6 Melden
    • Mr. Kr 11.02.2017 14:07
      Highlight Da gehe ich garnicht drauf ein Toerpe. Dir sind einfach die Argumente ausgegangen.
      4 2 Melden
    • Toerpe Zwerg 11.02.2017 14:24
      Highlight Dann schliesse ich das Thema gerne ab:

      An 9/11 wurden keine Gebäude gesprengt. Im grossen und ganzen gibt der comission report wieder, was vorgefallen ist und die NIST Reports beantworten die Fragen nach den Strukturversagen von drei Gebäuden schlüssig.

      Die Aluhüte wiederkäuen seit 15 Jahren die gleichen lahmen Geschichten und bleiben auch den kleinsten Beweis für ihre Theorien schuldig und kein namhafter Experte hält sie für betrachtenswert. Die "Bewegung" ist unterwandert von Querfrontlern und anderem faschistoiden Pack.

      Trotzende Kinder soll man spielen lassen. Spielt weiter.
      2 8 Melden
    • Citation Needed 11.02.2017 15:29
      Highlight Mr. Kr. Da wir grad bei 'Argumenten' sind:
      weiter oben verweisen sie auf die Argumente von Bene und finden, die belegen, dass man der US-Regierung misstrauen kann OHNE antiamerikanisch zu sein. Das stimmt.
      Aber...
      Die Argumentationslinie von Bene zielt ja nicht auf Kritik an der US-Regierung ab, sondern versucht, den Inside-Job-Glauben zu legitimieren. DAS ist logisch falsch.
      So falsch wie:
      A klaut regelmässig meine Zeitung und streitet es ab. Ein paarmal hab ich ihn erwischt. Eines Tages klaut B meine Zeitung. Ich frage A, der streitet ab. Ich folgere: A hat wieder die Zeitung geklaut.
      :-)
      4 5 Melden
    • Bene86 11.02.2017 23:19
      Highlight Hach soll doch jeder glauben was er will. Wenn ich "Argumente" wie "Anti-Amerikanisch", "Faschistoid" und "Aluhüte" lesen muss, vergeht mir die Motivation, über so ein Thema zu diskutieren. Aber immer wieder erstaunlich, wie festgefahren und Staatshöhrig viele Menschen sind. Schade.
      6 2 Melden
    • Toerpe Zwerg 12.02.2017 07:53
      Highlight Das sind keine Argumente, das sind Urteile.
      1 4 Melden
    • Citation Needed 12.02.2017 10:32
      Highlight Bene, zu 'schade' fällt mir wirklich nur eins ein: deine Art der logischen Schlussfolgerung. Ich kenn mich da aus und, I hate to break it to you: Du nicht. Auch die Herleitung von staatshörig hast Du sauber verbockt. Kein Wunder vergeht Dir die Motivation. Wenn Du mit derart stumpfem Werkzeug zur Arbeit schreitest, kommt halt nicht viel dabei raus..
      3 5 Melden
    • Mr. Kr 12.02.2017 14:33
      Highlight Und noch was Toerpe an dem vorherigen Kommentar merkt man, dass du keine Ahnung davon hast was im Commission Report drin steht. Denn da wird WTC7 in keinem Wort erwähnt.
      4 2 Melden
    • Toerpe Zwerg 12.02.2017 15:25
      Highlight Genaues Lesen ist dem Verständnis förderlich.

      Ich zitiere mich: Der Commission Report gibt im grossen und ganzen wieder, was vorgefallen ist. Steht das was von 7WTC?

      7WTC wird übrigens erwähnt im Report, einfach in anderem Zusammenhang.
      1 5 Melden
    • Mr. Kr 12.02.2017 16:04
      Highlight Wir haben über WTC7 diskutiert, dann war dein Kommentar einfach fehl am Platz. Dann erläutere mir doch bitte diese Zusammenhänge? Ich wüste nicht welche das sind. Wie es aussieht hast du wirklich keine Ahnung was in diesem Report steht. Aber Hauptsache irgendwas sagen ohne sich damit auseinander zusetzen.
      4 2 Melden
    • Toerpe Zwerg 12.02.2017 17:27
      Highlight Nope, ich habe nicht über 7WTC diskutiert.

      Es wird erwähnt als Hauptquartier des Mayors Office of Emergency Management ... weiss man, wenn man den Report kennt.

      Eigegoal kännsch?
      2 5 Melden
    • Mr. Kr 13.02.2017 09:40
      Highlight Sorry Toerpe aber da hast du dir wirklich selber das "Eigegoal gäh". Das Thema war beim WTC7 und jetzt einfach sagen ich habe nicht darüber diskutieret? Finde ich ein wenig kindisch.

      Zitat Toerpe: An 9/11 wurden keine Gebäude gesprengt...... Strukturversagen von drei Gebäuden schlüssig.

      Da lese ich aber eindeutig von drei Gebäuden. Wenn Sie nicht über WTC7 diskutiert haben, über welches dritte Gebäude dann?
      4 2 Melden
    • Toerpe Zwerg 13.02.2017 11:38
      Highlight Einer von uns zwei hat den Commission Report gelesen.

      Sie sind es nicht.

      2 5 Melden
    • Mr. Kr 14.02.2017 14:18
      Highlight Alles klar Toerpe. Wenn du meinst.
      4 1 Melden
    • Ketsch 14.02.2017 23:03
      Highlight Toerpe:

      Wen Sie eine Argumentation "Aus Gründen" für richtig und überzeugend halten als Grund anzugeben, wieso bei 9/11 ein 228 Meter hohes Gebäude einfach zusammenfiel, dann haben Sie für mich ein sehr beschränktes Weltvorstellungsvermögen.

      Das tut mir leid, für Sie..
      5 1 Melden
    • Toerpe Zwerg 15.02.2017 07:06
      Highlight Das braucht ihnen nicht leid zu tun.

      "Weltvorstellungsvermögen" ist eine hübsche Wortschöpfung. So was ähnliches hat mir meine Schwiegermutter auch mal vorgeworfen, als ich ihre Zuckerkügelchen als Vodoo Medizin bezeichnet hatte.

      Rationales Denken und und Vorstellungsvermögen schliessen sich aber nicht aus - es muss ja nicht gleich die Welt sein.

      Über Religion diskutiert sich als Atheist sowieso schlecht. Man will den Menschen ja nicht ihren kindlichen Zauberglauben (aka Vorstellungsvermögen) rauben.
      0 6 Melden
    • Toerpe Zwerg 15.02.2017 11:28
      Highlight Endlich, es ist bewiesen, ihr könnt eure Mission beenden:

      2 6 Melden
    • Ketsch 15.02.2017 11:46
      Highlight Verstehen Sie nicht Toerpe? Es geht grundsätzlich darum, Geschichten und Darstellungsweisen zu hinterfragen wenn sie einer Person suspekt vorkommen! Sie würden es nicht anders tun, wen in ihrem privaten Kreis eine Person handelt nach einem Grund, der Ihnen komisch vorkommen würde.

      Das ist nicht verboten, und sollte mehr gemacht werden, meiner Meinung nach.

      Was Sie davon halten, wissen wir ja mittlerweile. Ich kann es denoch nicht nachvollziehen.
      Ausser Sie würden finanziell unterstützt von so'ner Partei oder Sie haben einen Ruf zu verlieren (was Sie meiner Meinung nach nicht haben).
      4 2 Melden
    • Bene86 15.02.2017 16:04
      Highlight Ich denke, dass ist eine Art Verteidigungsmechanismus des gerechten Weltbilds. Kann ich sogar ein Stückweit nachvollziehen, ging mir mal ähnlich.
      4 2 Melden
    • Toerpe Zwerg 15.02.2017 17:17
      Highlight Nichts Anderes mache ich hier @ Ketsch:

      Ich hinterfrage eure Geschichten und Darstellungsweisen, weil sie mir suspekt vorkommen.

      Allerdings würde ich mich durchaus überzeugen lassen, wenn doch endlich mal Argumente kämen die einer kritischen Betrachtung standhalten würden.
      2 5 Melden
    • Citation Needed 15.02.2017 17:27
      Highlight Ketsch und Bene: exactly my point, kritisch bleiben! Die meisten Theorien zu 911 enthalten haufenweise Wiedersprüche, die keinen Sinn machen. Darum soll man sie ja ALLE hinterfragen, nicht nur die offizielle.
      Übrigens stecken bei den ganzen 'Inside Job' und 'Truther' Movements massivst Weltbilder dahinter, die gestützt werden. Vielleicht hast Du's also noch gar nicht hinter Dir, Bene.. ;-)
      5 1 Melden
    • Citation Needed 15.02.2017 17:36
      Highlight Es ist mir nicht egal, wer 911 stürzte, aber ich glaube nicht, dass irgendwer die Sache je wird aufklären können. Selbst wenn heute absolut hieb- und stichfeste Beweise auftauchten - die Fronten sind so verhärtet, wer würd die ernst nehmen? Es würde nur weiter gezankt. Krass, dass man 16 Jahre später noch passioniert drüber streiten kann. Noch krasser: die Leute, die inzwischen etwa 50 Ordner mit Stahlschmelztemperaturen im Keller lagern und ständig neue füllen, und aus 2000 wissenschaftlichen Berichten zum Thema auswendig Faktenwissen zitieren können, ohne sich mal zu fragen, was es bringt.
      4 0 Melden
    • Toerpe Zwerg 15.02.2017 17:55
      Highlight Sie haben es selber schon begründet: Es geht um Weltbilder.

      Vielleicht wird nie die ganze Wahrheit ans Licht kommen. Aber falls nochmals 30 Jahre vergehen ohne dass einer der tausenden Verschwörer ausgepackt hat, kann man die Inside Job Theorie als falsifiziert ad acta legen.
      2 5 Melden
    • Ketsch 16.02.2017 08:02
      Highlight @Toerpe:

      Auch Sie verkörpern manchmal Ihre Ideologie wie die Welt aussehen sollte in Ihren Texten. Bei mir passiert das auch, ohne Frage.

      Ich glaube ich kann mich halbwegs mit Ihnen einigen, dass eine Hinterfragung gesund ist, solange man nicht voreilig urteilt aufgrund von Weltansichten.

      Und das ist nicht einmal so einfach, glauben Sie mir. ;)
      4 1 Melden
    • Toerpe Zwerg 16.02.2017 10:14
      Highlight Niemand kann jenseits von Ideologie argumentieren.

      Mich stört bei euch "truthern", dass ihr eure Argumentation selbst referenziell aufbaut und damit ein geschlossenes System sich bestätigender Behauptungen etabliert.

      Das ist jenseits von Ideologie eine objektive Argumentationsschwäche, welche oft mit ad personam Aggression kaschiert wird.

      Selbstreferenzialität ist by the way auch die Maschine, welche die Alternative Facts Maschine am laufen hält - ihr seid da gewissermassen Vorreiter.

      Ansonsten, hinterfragen Sie weiter und beurteilen Sie Quellen unabhängig von Meinungen.
      1 5 Melden
    • Ketsch 16.02.2017 15:01
      Highlight Ich hoffe jetzt, das ist der Abschluss dieser elenden Diskussion, welche jetzt gar niemandem was gebracht hat.

      #lebenundlebenlassen
      5 1 Melden
    • Bene86 16.02.2017 15:46
      Highlight Ich mag solche Diskussionen. ;)
      4 1 Melden
    600
  • Sorbitolith 06.02.2017 20:17
    Highlight Lächeln, ich wollte “Lächeln“ schreiben. Ich fordere ein wurstfingeverträgliches Smartphone...
    20 1 Melden
    • ch2mesro 06.02.2017 20:58
      Highlight damit hast du dich verraten! echsenmensch! 😱
      49 1 Melden
    • Sheez Gagoo 06.02.2017 22:56
      Highlight @Sorbolit: Lade dir Wrio runter.
      3 1 Melden
    600
  • Königspinguin 06.02.2017 20:15
    Highlight Auf YT gibt es auch interessante Beiträge dazu.
    9 3 Melden
    • Krocsyldiphic 06.02.2017 20:44
      Highlight Mein Favorit:
      20 1 Melden
    600
  • Sorbitolith 06.02.2017 20:14
    Highlight Also das Römische Reich ist tatsächlich nicht dann untergegangen, wann es alle vermuten, sondern ging fliessend in das Heilige Römische Reich Deutscher Nation über und wandelte sich weiter einen Untergang festzustellen ist schwer. Ostrom hingegen wurde schlicht erobert. Was aber die Römer, denen Britannien schon zu kalt war, in Grönland wollen, entlockt mir ein Läacheln
    42 10 Melden
    • Tepesch 06.02.2017 20:41
      Highlight @Sorbitolith
      Das weströmische Reich ging nicht fliessend ins heilige Römisches Reich über, sondern wurde erst im 8 Jahrhundert durch Karl den Grossen ausgerufen. Weststrom hörte jedoch spätestens ab 550 auf zu existieren. siehe Wikipedia.
      27 0 Melden
    • Majoras Maske 06.02.2017 20:55
      Highlight Das heilige römische Reich verwendete nur den Namen "römisch" aber war nicht römisch. Ostrom anerkannte das heilige römische Reich nicht als Nachfolger Westroms an und im übrigen sah sich ja der Vatikan als Erbe der weströmischen Kaiserwürde.
      17 1 Melden
    • Sorbitolith 06.02.2017 21:02
      Highlight Ich habe auch schon Wikipediaartikel verfasst.. 😁
      Wenn ich von fliessend rede, heißt dies, das keiner der Invasoren das Römische Reich untergehen lassen, sondern beherrschen wollte. Es gab nie einen abrupten Wechsel. Und fliessend kann durchaus einige Jährchen (oder viele) beinhalten. Wir reden nicht über das Römische Kaiserreich, sondern über einen langwierigen Struktur- und Machtwandel.
      8 15 Melden
    • atomschlaf 06.02.2017 22:28
      Highlight Reichsbürger nicht vergessen!!
      12 1 Melden
    • raphidet 06.02.2017 23:31
      Highlight @sorbitolith
      Weder West- noch Osteom bestand je zu einem Grossteil aus "Römern" erster Stunde. Die Römer waren höchstens Kolonialherren. Wenn "Rom" also überhaupt weiter existierte, dann im Oströmischen (später Byzantinischem-) Reich, welches übrigens erst Mitte des 15. Jahrhunderts mit der Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen endete.
      5 0 Melden
    600

Sofort für alle Freunde einen Hotspot bereitstellen! Der PICDUMP ist da

Zäme! Alles klar? Alles klar. Beginnen wir mit ... mir.

Macht's gut, ihr beiden.

Für alle anderen: Lasst uns beginnen mit den wöchentlichen Lustigkeiten.

Apropos Disco: Nico und ich gehen an die Street Parade. Wie das kommen könnte? Etwa so:

Den Liveticker zur Parade gibt's am Samstag hier auf watson.

Artikel lesen