mint

Wer braucht schon das neue iPhone? So knipst du schöne Porträts ohne Topkamera

screenshot: youtube/ philippe echaroux

Die neuen Smartphones kommen mit immer besseren und ausgefeilteren Kameras daher. Dabei braucht es für ein gutes Handy-Porträt nichts weiteres als den Abfall deines letzten Fast-Food-Menüs.

13.09.17, 13:52 13.09.17, 14:49

Sie schiessen Bilder mit Doppellinsen, rekordhohen Megapixel-Werten und Farbstabilisatoren. Die Rede ist von unseren Smartphones. Und dennoch haben so manche Menschen das Gefühl, wenn es um ein «richtiges» Bild geht – um ein Porträt beispielsweise – reicht das Handy nicht mehr aus. Da muss eine fette Spiegelreflex-Kamera her. Mit externer Lichtquelle und Festbrennweite im besten Fall.

«Nicht nötig!», meint der französischen Celebrity-Fotograf Philippe Echaroux. Mit einem einfachen Trick zeigt er seinen Social-Media-Followern wie man hochwertige Porträts mit nichts weiterem als einem Strohhalm, einer Taschenlampe und einem alten Burger-Karton aufnehmen kann.

«Eine Taschenlampe hat fast jeder zu Hause, den Strohhalm und den Fastfood-Karton kriegt man an fast jeder Strassenecke und ein Model, das sein Gesicht zur Verfügung stellt, sollte auch leicht auffindbar sein», scherzt Echaroux im seinem YouTube-Tutorial.

Aus diesen Alltagsgegenständen wird nun eine sogenannte «indirekte Lichtquelle» gebastelt.

Und so geht's:

gif: via youtube/ philippe echaroux

Das Resultat lässt sich sehen:

Die Porträts aus dem Low-Budget-Equipment stehen den Bildern, die Echaroux sonst mit seiner teuren Profi-Ausrüstung schiesst, nicht viel nach. Sie sind facettenreich, weisen Tiefe und Stimmigkeit auf und beeindrucken sofort.

Das ist doch alles Photoshop, oder?!

In der Tat gibt Echaroux zu, eine Nachbearbeitung bei den Smartphone-Bildern vorzunehmen. Aber auch hier setzt er auf Einfachheit und Low-Budget. Mit der Gratis-App «Lightroom» (Apple/ Android) reduziert er die Helligkeit und setzt den Kontrast rauf. Dies führt dann letztlich zu der extremen Bildtiefe.

Schliesslich machen jene Korrekturen aber nichts anderes, als das, was auch ein herkömmlicher Filter mit einem Bild anstellt. «Das externe und indirekte Licht, das man mit diesem einfachen Trick dem Bild hinzufügt, erlaubt erst, dass die Korrekturen am Schluss so gut funktionieren», erklärt Echaroux gegenüber watson.

Umfrage

Denkst du, du würdest das hinkriegen?

  • Abstimmen

370 Votes zu: Denkst du, du würdest das hinkriegen?

  • 37%Sieht einfach aus. Ich denke schon.
  • 62%Auch wenn der Trick einfach wirkt, braucht es für ein gutes Resultat auch Übung und ein geschultes Auge.

Probier's aus und zeig uns das Ergebnis in den Kommentaren!

(jin)

Preisgekrönte Porträts von Amateurfotografen:

Mehr zu Mode, Design und Kunst findest du auf unserem Instagram-Feed.

Wie das Smartphone unseren Alltag verändert hat:

2m 52s

Wie das Smartphone unseren Alltag verändert hat

Video: srf/SDA SRF

Mehr mint gibt's hier:

9 Serien «von früher», die du wieder mal gucken solltest! (Nein, nicht «Friends»)

Entspann dich! Diese 12 Lebensmittel helfen gegen Stress

Wieso du Elisabeth Moss spätestens nach den Emmys kennen musst

Wie du einen Marathon läufst, ohne dir in die Hose zu machen

Inspiration ist etwas für Amateure! Wie du trotzdem kreativ bleibst

7 Dessert-Rezepte aus meiner Kindheit, die bestimmt auch dir schmecken werden!

Hier ruht der Krieg in Frieden: Erschreckend schöne Bilder vom Schrottplatz

Hopp, hopp! Diese 6 Wanderungen schaffst du noch, bevor es schneit 

Die liebsten Animationsfilme der watson-User, die du sehen musst!

Am besten ist immer noch selbstgemacht – heute: Kürbis-Tacos mit Avocado

Liebes jüngeres Ich, auf diese «schlechten» Freunde hättest du verzichten können

Ich war «Mother!» gucken und nach zwei Stunden mit den Nerven am Ende

Wer braucht schon das neue iPhone? So knipst du schöne Porträts ohne Topkamera

Botox für die Hoden: Der wahre Grund, warum die Menschheit untergehen wird

Reisst die Raufaser raus! Eine Abrechnung mit den hässlichsten Wänden dieser Welt

«Es knackt und knirscht, aber es lässt sich nicht schlucken» – Besuch beim Insekten-Brunch

«Herr Kawaguchi, warum vakuumieren Sie Pärchen in Ihrer Küche?»

Disneys Sexbotschaften oder Killer-Aliens – das sind die irrsten Verschwörungstheorien

Bibliothek watson: Das sind die Lieblingsbücher der Redaktion

Hört auf, mir beim ersten Date diese leidigen Fragen zu stellen!

Wer diese Regeln beachtet, kann fast alle Speisen problemlos wieder aufwärmen

Warum du keine Angst vor dem Tod haben musst

In Europa unterwegs? Ich hätte da ein paar Restaurant-Tipps. 15 an der Zahl.

Beef don't kill my vibe! So schmeckt der Burger beim fleischlosen Metzger

11 wundervolle Animationsfilme, die du unbedingt (wieder mal) sehen musst

Sag mir, wie du deinen Tag verbringst und ich sag dir, wer du bist!

Was hat das Internet nur aus unserem Liebesleben gemacht!

Essen mit und fürs Köpfchen: 12 Rezepte, die dein Gehirn auf Hochtouren bringen

Und jetzt heisst es ein Jahr warten: Eine Liebeserklärung an den Sommerabend

Für deinen nächsten Berlin-Besuch: Besseren Thai-Food wirst du nirgends finden!

Weil ihm Food-Videos zu langweilig waren, gibt's jetzt #foodfilm

Darum schauen wir lieber Katzenbilder an, als zu arbeiten

Auf was du dich einstellen solltest, wenn du eine Kreative liebst

13 «andere» Bilder und ihre Geschichte dahinter

7 Gerichte, die richtig viel Zeit in Anspruch nehmen – bist du Profi genug?

Danke, aber ich will gar kein Internet im Ausland

Am besten ist immer noch selbstgemacht – heute: Poulet mit Gurken-Couscous

Während du noch schläfst, war ich schon an einer Party (nüchtern)

Warum Pessimisten langfristig glücklicher sind

Wir haben (anscheinend) unser Leben lang Wasser falsch getrunken

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2Alle Kommentare anzeigen
2
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • winglet55 14.09.2017 17:55
    Highlight Wer braucht schon eine Nikon, schmeisst sie weg ;-) Oder bringt sie zu mir.
    2 0 Melden
    600
  • Rendel 13.09.2017 22:03
    Highlight Bis auf das erste Portrait, haben die alle furchtbare und ähnliche Spiegelungen in den Augen, geht gar nicht.
    2 8 Melden
    600

Deine 3-jährige Lehre in 10 total absolut wahren Grafiken erklärt

Die Berufslehre ist eine aufregende Zeit, die aber auch so ihre Tücken mit sich bringt. Wir erzählen dir in 10 grafischen Geschichten, was dich erwartet. Natürlich haben wir dabei kein bisschen übertrieben. 😉

Gleich geht's weiter mit den Grafiken, vorher ein kurzer Hinweis:

Und nun zurück zum Ernst des Lebens eines jeden Lehrlings ...

Artikel lesen